Hier könnte sich Eintracht-Capitano Abraham seinen Karriereabend vorstellen

Frankfurt - Eintracht Frankfurts Kapitän David Abraham schließt einen Wechsel innerhalb der Fußball-Bundesliga oder in eine andere europäische Liga aus.

Einen anderen Verein in Europa? Das kommt für Eintracht-Kapitän David Abraham (Re.) nicht in Frage.
Einen anderen Verein in Europa? Das kommt für Eintracht-Kapitän David Abraham (Re.) nicht in Frage.  © DPA

"Die Eintracht wird mein letzter Club in Europa sein", sagte der 32 Jahre alte Argentinier am Freitag in einem Interview der Internetportale SPOX und DAZN.

Ob der momentan verletzte Abwehrspieler seine Karriere in Frankfurt beende, wolle er von seinem Gesundheitszustand abhängig machen.

"Ich möchte auf jeden Fall meinen Vertrag hier erfüllen, der bis 2021 läuft", sagte Abraham. "Vielleicht spiele ich dann noch ein paar Jahre in Argentinien, aber sicherlich nicht mehr in Europa."

Mit der Eintracht möchte Abraham in dieser Saison noch einiges erreichen. "In der Meisterschaft wollen wir bis zum letzten Moment die Chance haben, uns für die Europa League oder die Champions League zu qualifizieren.

Das ist das Ziel", sagte er. Und auch auf der internationalen Bühne haben die Hessen nach der historischen Gruppenphase mit sechs Siegen aus sechs Spielen noch einiges vor.

"Wir wollen natürlich so weit wie möglich in der Europa League kommen, das ist klar."

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0