"David & Götz" kommen nach Leipzig: "Wir nehmen den Zuschauer mit auf eine Reise"

Leipzig - Zwei Männer, zwei Flügel, jede Menge Unterhaltung. Mit "David & Götz" erlebt Leipzig am ersten Dezember einen Konzertabend der besonderen Art. TAG24 traf das Duo vorab, um alles über die neue Show, ihre Anfänge und darüber herauszufinden, warum die beiden immer die gleichen Anzüge tragen.

Kommen am 1. Dezember in den Leipziger Kupfersaal: David Harrington (links) und Götz Östlind alias "David & Götz".
Kommen am 1. Dezember in den Leipziger Kupfersaal: David Harrington (links) und Götz Östlind alias "David & Götz".  © Semmel Concerts/Daniel Fes

Mit "Träume. Leben" sind "David & Götz" ab dem 1. Dezember wieder auf Deutschlands Bühnen unterwegs und starten dabei sogleich im Leipziger Kupfersaal ihre nächste Konzertreihe. Etwa zwei Jahre soll die Vorbereitung des neuen Programms insgesamt gebraucht haben.

Ein neues Programm müsse reifen, erklärten die Showpianisten bereits vorab in einer Mitteilung. Im Gespräch mit TAG24 machten beide dann schnell deutlich: Dazu gehört nicht nur die Musik, die sie mit beeindruckender Virtuosität präsentieren. "Unsere Show, die lebt unheimlich von der Interaktion", so Götz Östlind. Und auch diese müsse geprobt werden, bis sie auf den Punkt genau sitzt.

Die Aufteilung ist dabei stets klar und deutlich erkennbar: Götz Östlind, am schwarzen Flügel und im weißen Anzug, gibt den smarten Gentleman. David Harrington, in Schwarz gekleidet und am weißen Flügel, ist hingegen der geborene Entertainer.

"Götz hat in Filmmusik promoviert. Er ist für die großen klassischen, orchestralen Stücke und auch für die Filmmusik zuständig. Dafür, diese auf zwei Flügeln zu adaptieren", so David Harrington. "Ich habe als Barpianist gearbeitet. Und ich habe die Menschen immer gern zum Lachen gebracht."

"David & Götz" über ihre Anfänge: "Wir haben wirklich bewusst entschieden: Wir wollen Musik machen"

Im Gepäck der Showpianisten: Das neue Programm "Träume. Leben".
Im Gepäck der Showpianisten: Das neue Programm "Träume. Leben".  © Semmel Concerts/Mirko Hannemann

Seit mittlerweile 20 Jahren sind David und Götz laut eigener Aussage beste Freunde.

Ein erstes Konzert wurde 2004 gespielt. Zunächst habe jeder einen Akt für sich gehabt. "Die Zugabe war dann ein Stück zusammen. An zwei Flügeln, genau wie jetzt. Da sind die Leute ausgerastet und wir wussten: 'Das ist es!'", erzählt David Harrington. "Wir haben wirklich bewusst entschieden: Wir wollen miteinander Musik machen. Wir sind nicht gecastet oder so."

Mit ihrem neuen Programm "Träume. Leben" wollen die Showpianisten die Zuschauer auf eine Reise mitnehmen. "Es soll die Menschen anregen, über ihre eigenen Träume nachzudenken", erklärt Götz Östlind. Geboten werden dabei unter anderem Stücke wie Queens "Bohemian Rhapsody", "Träume leben" von der Münchener Freiheit, Beethovens 5. Sinfonie oder Udo Jürgens.

Die Aufteilung werde dabei beibehalten: Götz Östlind am schwarzen Flügel und im weißen Anzug, David Harrington am weißen Flügel und im schwarzen Anzug. "Die Flügel haben wir von einem seit Jahren vertrauten Klavierhersteller aus Osnabrück", so Götz Östlind. "Mit denen reisen wir schon seit Jahren herum." Und habt Ihr schon mal über einen Kostümwechsel nachgedacht? "Das funktioniert nicht so gut, das fühlt sich nicht gut an."

Einen Vorgeschmack auf die Show erhaltet Ihr im nachfolgenden Video. Karten für das Konzert gibt es unter anderem bei Eventim sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0