Wie geht es mit dem "Assi-Hochhaus" weiter?

Angeblich sind eher der Erhalt und die Sanierung des verwahrlosten Gebäudes geplant.
Angeblich sind eher der Erhalt und die Sanierung des verwahrlosten Gebäudes geplant.  © Rocci Klein

Dresden - Ende Mai loderte Feuer im Hochhaus am Pirnaischen Platz. Im Bereich der vierten und fünften Etage kam es zu einem Wohnungsbrand.

Wie geht's nun aber weiter mit dem Haus an der Grunaer Straße? Derzeit steht das "Assi-Hochaus", wie es im Dresdner Volksmund genannt wird, zum Verkauf.

Wird das Hochhaus aufgebaut oder abgerissen, wie man munkelt? Dazu gibt die die Stadt Entwarnung!

Über den Kaufinteressenten wird zwar nichts Konkretes verraten, aber "nach Kenntnis des Geschäftsbereichs Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften plant er aber den Erhalt und die Sanierung des Gebäudes“, erklärt Stadtsprecher Karl Schuricht gegenüber SZ.

Eigentümer momentan ist die israelische "Segal-Group", Verwalterin eine Firma in Berlin. Oft wurde eine Sanierung angekündigt. Im vergangenen Jahr hatte das Bauaufsichtsamt bereits Mängel beim Brandschutz festgestellt. Doch nichts geschah. Der Eigentümer zahlte mehrfach Strafen.

Titelfoto: Rocci Klein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0