Tempo Erbsen, Kuko-Reis & Co.: DDR-Lebensmittel-Ikone ist tot

Mitunter das populärste Produkt aus der DDR-Küche: Tempoerbsen.
Mitunter das populärste Produkt aus der DDR-Küche: Tempoerbsen.  © DPA

Potsdam - In der DDR gab es nicht viel, aber die Menschen waren glücklich, und Thomas Kretschmer hatte mit seinen Lebensmittel-Inovationen einen großen Anteil daran. Nun verstarb der Tempoerbsen-Erfinder am vergangenen Donnerstag im Alter von 78 Jahren.

Auch wenn vielen Menschen der Name Thomas Kretschmer nicht bekannt sein dürfte, steht sein Name wie kein anderer in der Ost-Küche für grandiose Produkte, die das Leben einfacher und genussvoller machten.

"Mit den Tempoerbsen schaffte der den Durchbruch als junger Forscher", sagt sein Sohn Thomas Kretschmer zur Märkischen Oderzeitung.

Die Tempoerbsen gehörten in jede Küche der DDR, ebenso auch die Tempobohnen. Doch allein auf die Hülsenfrüchte konzentrierte sich Kretschmer nicht nur. Er wollte mehr und so erfand der Lebensmittelforscher auch noch Cornflakes, Erdnussflips und den Kuko (Kurzkochreis).

Nun verstarb die stille Ikone am vergangenen Donnerstag, wie eine Sprecherin des Instituts für Getreideverarbeitung Potsdam-Rehbrücke, für das Kretschmer bis 2014 als Geschäftsführer tätig war, am Mittwoch bekanntgab.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0