Flüchtlingsdebatte: AfD bezeichnet Merkels Regierung als Gefährder 3.349
Soldat soll Hunde füttern und wird von ihnen zu Tode zerfleischt Top
Klinik nach Wintereinbruch nicht erreichbar, weiterer Schneefall droht Top
Technik-Abverkauf bei Euronics: Es gibt bis zu 65% Rabatt! Anzeige
Mit Halsband und Augenbinde: Welcher Promi zeigt denn hier seine BDSM-Vorliebe? Neu
3.349

Flüchtlingsdebatte: AfD bezeichnet Merkels Regierung als Gefährder

Neuregelung zum Familiennachzug stößt im Bundestag auf viel Widerstand

Seit 2016 dürfen bestimmte Flüchtlinge keine Angehörigen mehr nachholen. Ab August soll es wieder erlaubt. Aber nur in sehr begrenztem Umfang.

Berlin - Die geplante Neuregelung des Familiennachzugs stößt in der Opposition auf heftige Kritik. Bei der ersten Lesung der Pläne am Donnerstag im Bundestag geißelten Linke und Grüne das Vorhaben als unmenschlich und grausam.

Angela Merkel sitz bei der Plenarsitzung des Deutschen Bundestags an ihrem Platz
Angela Merkel sitz bei der Plenarsitzung des Deutschen Bundestags an ihrem Platz

Die AfD wiederum beklagte, die "Schleusen" für den Zustrom von Flüchtlingen würden dadurch noch weiter geöffnet. Auch die FDP äußerte sich unzufrieden und bemängelte die Machart der Regelung.

Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus sollen vom 1. August an wieder Familienangehörige zu sich nach Deutschland holen können (TAG24 berichtete). Pro Monat sollen aber bundesweit nur 1000 Angehörige einreisen dürfen.

Derzeit ist der Familiennachzug für diese Gruppe ausgesetzt - bis auf wenige Härtefälle. Union und SPD hatten 2016 angesichts hoher Asylzahlen beschlossen, dass Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus und eng befristetem Bleiberecht - sogenannte subsidiäre Schutzberechtigte - ihre Angehörigen für zwei Jahre nicht nachholen dürfen. Unter ihnen sind viele Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien.

Die Neuregelung sieht vor, dass ihre Ehepartner und minderjährigen Kinder demnächst wieder kommen dürfen. Das Gleiche gilt für Eltern von unbegleitet in Deutschland lebenden minderjährigen Flüchtlingen. Pro Monat ist die Zahl aber eben auf 1000 begrenzt. Zusätzlich können Härtefälle geltend gemacht werden, was in der Vergangenheit aber nur extrem wenigen Betroffenen gelang.

Horst Seehofer verteidigte die Neuregelung.
Horst Seehofer verteidigte die Neuregelung.

Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ulla Jelpke (66), sagte, die Pläne seien "schlicht und einfach grausam". Das Vorhaben sei außerdem "Integrationsverweigerung von oben". Denn wer sich permanent um seine Kinder oder Partner sorgen müsse, könne nicht wirklich in Deutschland ankommen.

Auch die Grünen-Abgeordnete Luise Amtsberg (33) beklagte, die Integration werde durch die Regelung dauerhaft behindert. Außerdem trete die Bundesregierung ein fundamentales Grundrecht - den Schutz von Ehe und Familie - mit Füßen. "Das ist wirklich unfassbar." FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae (49) sagte dagegen, es sei richtig, den Nachzug zu begrenzen. Eine starre Zahl sei dafür aber nicht geeignet. Besser wäre es gewesen, Sachgründe für den Nachzug festzulegen.

Die AfD wiederum lehnt die Gesetzespläne als zu lax ab. Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Bernd Baumann (60), sagte, es seien bereits massenhaft Menschen ins Land gekommen, von denen die Behörden so gut wie nichts wüssten - auch nicht, wie gefährlich sie seien. Nun habe die Regierung die Chuzpe, "die Schleusen mit diesem Gesetz noch weiter zu öffnen". Zudem setzte er Merkel und die Minister mit Terrorverdächtigen gleich. "Die größten Gefährder in diesem Land sitzen hier auf der Regierungsbank"

Bundesinnenminister Horst Seehofer (68, CSU) verteidigte die Pläne dagegen und betonte, der Kreis der Nachzugsberechtigten sei begrenzt. Es gebe auch keinen Rechtsanspruch auf Familiennachzug.

Aber auch jenseits des Parlaments gibt es Einwände. Die Organisation Pro Asyl nannte das Vorhaben "unbarmherzig und rechtswidrig" und appellierte an den Bundestag, das Gesetz zu stoppen. Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration bemängelte, der Gesetzentwurf enthalte viele offene Fragen und Rechtsunsicherheiten, was beim Vollzug zu Problemen führen könne.

Fotos: DPA

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 22.032 Anzeige
Schüsse an Schule: Mehrere Verletzte, Täter auf der Flucht Neu
Krebskranke Hündin rührt in einem Moment alle zu Tränen Neu
90 Mio. Euro Weihnachtsgeld? Das könnte schon bald Realität sein! 8.005 Anzeige
Berliner Fußball-Verband stellt "Masterplan" für Schiri-Sicherheit auf! Neu
"Aktenzeichen XY...ungelöst": Polizei erhält mehr als neue 100 Hinweise zu Doppelmord Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? Anzeige
Glassplitter in der Sauce: Rückruf für Herrmannsdorfer Produkte Neu
Er ist der neue Trainer von Hannover 96 Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 2.324 Anzeige
380 Kilo illegales Feuerwerk in Kleintransporter gefunden! Neu
"Ich finde das komisch": DFB-Vize Zimmermann verurteilt Eintracht-Einspruch nach Abraham-Sperre Neu
Bootswerft steht in Flammen: Millionenschaden am Bodensee Neu Update
Nur bis Samstag: Hier gibt's bis zu 3.000 Euro geschenkt! 1.155 Anzeige
40-Tonnen-Müll-Laster kippt um und sorgt für Stau-Chaos Neu
Bauern proben den Aufstand: Trecker-Demo gegen Umweltpolitik Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.658 Anzeige
Schwanz im Gesicht: So einen Hund habt Ihr noch nie gesehen! Neu
Michael Gregoritsch schiebt beim FC Augsburg mächtig Frust: "Hauptsache weg"! Neu
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 4.423 Anzeige
AfD schaltet Lehrer-Pranger wieder online Neu
Von Wassermassen mitgerissen: Vier Frauen und drei Hunde ertrunken Neu
Fake-Bewertungen im Netz: Wie sehr kannst Du Dich auf Amazon, Holidaycheck & Co. verlassen? Neu
Fluggast legt Füße auf Kopflehne: Das Internet dreht durch! Neu
Schlagschuss: So entfernt ein mutiger Junge seinen Wackelzahn! Neu
Gute Nachrichten für Wintersportler: Skigebiete in den Alpen öffnen früher! Neu
Säure-Attacke! Zwei Gebäude samt Schulklasse evakiert Neu
Vergiftungen im Sex-Club: Darum sind die Swinger wirklich umgekippt! Neu
Auschwitz-Schock: Wirt hängt "Arbeit macht frei"-Schild an Dorfkneipe Neu
Flugzeugabsturz mit 50 Toten: Pilot hatte wohl keine gültigen Papiere! 2.452
Ronaldo-Hammer: CR7 zurück zu Real Madrid? Verhältnis zu Juve-Trainer zerrüttet 1.433
Skurriler Fund: Dieser Hirsch ist nicht normal! 1.134
5,8 Millionen Euro Steuern hinterzogen? Das sagt Profiboxer Felix Sturm dazu 763
Clan-Boss Ibrahim Miri scheitert mit Beschwerde gegen Abschiebehaft 671
Zu viele Verkehrstote! Bundesländer wollen härtere Strafen für Raser 262
Jetzt kommt die Masern-Impfpflicht! Bei Verstoß droht harte Strafe 2.599
Heidi Klum - Topmodel zwischen Kritik und Karriere 385
Unfall auf der Bundesstraße: Zwei Schwerverletzte! 166
Katze dreht durch: Warum hat meine Katze ständig ihre 5 Minuten? 6.449
Großer Dank: Darum wären die Lilien ohne Hoeneß nicht dort, wo sie heute sind 887
Nackter Pilot zeigt allen sein Gemächt und sorgt so für jede Menge Wirbel! 2.123
Frau von Polizei niedergeschossen, jetzt ist sie tot! Was war passiert? 1.482
Wirbel um Kollegah-Konzert in München: Wird der Auftritt abgesagt? 151
Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen in Ulm: Das ist bisher bekannt 1.616
Ein Kommentar: Ist die AfD eine faschistische Partei? 1.814
RB Leipzigs Willi Orban fällt für die restliche Hinrunde aus! 835
DFB-Länderspiel live: Das gab's noch nie bei ProSieben! 1.089
Leon oder Robert? GZSZ-Fans total genervt von diesem Liebes-Wirrwarr 1.242
Deshalb sah die Tagesschau heute ganz anders aus 1.896
Ehedrama! Frau stirbt qualvoll in brennendem Auto 6.024 Update
Hund geschlagen und mit Drogen vollgepumpt, doch der Besitzer kommt mit Witzstrafe davon 848
UEFA sagt "nein"! Eintracht auch beim FC Arsenal ohne Fans 570