Hund fällt 7-Jährigen an, Nachbarn müssen Notarzt alarmieren

Leipzig - Am Dienstag ist es gleich zweimal im Raum Leipzig zu Hundeangriffen gekommen! In Leipzig-Lindenau wurde ein Jogger angefallen. In Delitzsch musste ein 7-Jähriger ins Krankenhaus verbracht werden, nachdem ihn ein Hund beim Spielen verletzte.

Beim Spielen fiel der Tornjak das kleine Kind an. (Symbolbild)
Beim Spielen fiel der Tornjak das kleine Kind an. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 16 Uhr alarmierten am Dienstag Nachbarn die Rettungsleitstelle. In der Großen Wallstraße in Delitzsch hatte ein 7-Jähriger alleine mit einem Hund der Rasse "Tornjak" auf dem Grundstück gespielt. Die Rasse kommt aus Bosnien-Herzegowina und Kroatien und ähnelt einem typischen Hirtenhund. Wie es dann genau zu dem Unfall kommen konnte, ist unklar. Das Kind musste in ein Krankenhaus zur weiteren medizinischen Versorgung verbracht werden.

Beinahe zeitgleich war ein 21-jähriger Jogger auf der Angerstraße in Leipzig unterwegs. Als er einen Durchgang von einem Parkplatz in einen Hinterhof durchquerte, biss ihm im Vorbeilaufen ein Hund in das Gesäß. Der Hund, ein Mischling aus Labrador und Weimaraner, war angeleint.

Die Hundehalterin entschuldigte sich bei dem jungen Mann; ihr Hund habe sich nur erschrocken. Der Jogger musste einen Arzt aufsuchen.

Die Hundehalterin hat sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

Der 7-Jährige musste in ein Krankenhaus verbracht werden.
Der 7-Jährige musste in ein Krankenhaus verbracht werden.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0