Tierhasser wirft Katze aus fahrendem Auto

Leipzig - Das Tierheim in Delitzsch bei Leipzig ist schon einiges gewöhnt. Was ein Radfahrer aber in der letzten Woche mit ansehen musste, dürfte nicht nur Katzenbesitzer entrüsten.

"Klara Sonnenschein" wohnt nun vorerst im Tierheim in Delitzsch.
"Klara Sonnenschein" wohnt nun vorerst im Tierheim in Delitzsch.  © Screenshot Facebook/ Tierheim Delitzsch

"Wer denkt, wir im Tierheim sind nur mit Kuscheln, Füttern und Säubern beschäftigt, der irrt. Im Moment ist die emotionale Grenze erreicht", schreibt das Tierheim am Dienstag auf Facebook und erzählt dann von einer grausamen Beobachtung.

"Unsere Tierheimmitarbeiterin wollte gerade ihren Feierabend genießen, als der Notruf eintraf. Ein Radfahrer beobachtete auf dem Parkplatz Werbeliner See, wie ein Auto einfuhr, die Autotür sich öffnete und eine Katze herausgeworfen wurde", so die Tierschützer. Das Katzenmädchen sei ca. 2 bis 3 Jahre alt, nicht gechipt und sehr freundlich. Sie wurde auf den Namen "Klara Sonnenschein" getauft und lebt vorerst im Tierheim in Delitzsch.

Für den lieblosen Vorbesitzer haben die Tierheimmitarbeiter kein gutes Wort übrig: "Was hat das Tier verbrochen, wenn es so hart bestraft wird? Von was sollte sie leben? Wo sollte sie leben?", richten sie das Wort an den oder die unbekannten Täter.

Wer Hinweise zur Tat machen kann, soll sich beim Tierheim melden. Fälle wie dieser häufen sich in Delitzsch. Erst wenige Tage zuvor wurde "Ole", ein junger Kangal, einfach von seinen Besitzern auf dem Grundstück des Tierheims zurückgelassen. (TAG24 berichtete)

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0