Hochzeit mit Verspätung: Polizei stoppt Bräutigam im Rausch

Delmenhorst - Eine Dummheit des Bräutigams hätte ihn fast seine eigene Hochzeit gekostet. Auf dem Weg dorthin wurde er von der Polizei in Wildeshausen gestoppt.

Die Hochzeit startete mit etwas Verspätung.
Die Hochzeit startete mit etwas Verspätung.  © DPA

Den Beamten fiel ein Kleinkind auf dem Rücksitz auf, dass nicht mit einem Sicherheitsgurt angeschnallt war.

Bei der Kontrolle folgte die einfache Erklärung des 18-jährigen Fahrers aus Delmenhorst: Auf dem Rücksitz lag ein großes Brautkleid, dass das Anschnallen unmöglich gemacht habe.

Den Beamten kam der Bräutigam allerdings komisch vor. Bei einer weiteren Kontrolle stellten sie Ausfallerscheinungen fest.

Hamburg: Hamburg hebt Maskenpflicht im Freien auf
Hamburg Hamburg hebt Maskenpflicht im Freien auf

Kurze Zeit später bestätigte ein Test ihre Vermutung, der 18-Jährige stand unter Drogen. Was seine Braut, die mit ihm Auto saß, dazu sagte, teilte die Polizei nicht mit.

Gegen den Fahrer wurde nach der Entnahme einer Blutprobe ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem musste er sein Fahrzeug abstellen und abgeholt werden. In naher Zukunft muss er nach diesem Vorfall seinen Führerschein abgeben.

Die Hochzeit konnte schließlich verspätet gegen 9.30 Uhr fortgesetzt werden.

Die Polizei stoppte das Fahrzeug mit dem Brautpaar.
Die Polizei stoppte das Fahrzeug mit dem Brautpaar.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Crime: