Demenzkranker Mann aus Leipzig vermisst: Wer hat Norbert D. gesehen?

Leipzig - Wo steckt Norbert D. (64) aus Leipzig?

Ein Fährtenhund verlor die Spur von Norbert D. an der Haltestelle Schönauer Ring.
Ein Fährtenhund verlor die Spur von Norbert D. an der Haltestelle Schönauer Ring.  © Polizei Leipzig

Der demenzkranke Mann wird seit dem gestrigen Sonntag vermisst. Gegen 11.30 Uhr verließ er das Pflegeheim in der Karlsruher Straße in Leipzig-Grünau und kehrte seitdem nicht zurück.

Es ist gut möglich, dass Norbert D. nicht allein zurückfindet, da er an starker Demenz leidet und schnell orientierungslos ist. Am Sonntag trug er ein weißes T-Shirt, schwarze Jogginghosen und schwarze Pantoletten.

Der Vermisste ist zirka 1,65 Meter groß und hat eine etwas rundliche Figur. Er ist dem äußeren Anschein nach etwa 60 Jahre alt und hat kurze, graue Haare.

Bereits in der Nacht zum Montag suchte die Polizei mit einem Fährtenhund nach dem 64-Jährigen. Dieser lief bis zur Haltestelle Schönauer Ring, dort verlor sich seine Spur jedoch. Vermutet wird, dass Norbert D. in eine Straßenbahn stieg.

Wer den vermissten Mann seit Sonntagmittag gesehen hat, wendet sich bitte dringend unter der Telefonnummer 034194600 an die Leipziger Polizei.

UPDATE, 17. Juli: Norbert D. wurde am Dienstagvormittag in der Leipziger Innenstadt angetroffen und von der Polizei nach Hause gebracht. Mehr dazu in diesem Artikel.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0