Demo gegen türkische Militäroffensive eskaliert: Mehrere Festnahmen in Stuttgart

Stuttgart - Am Freitag kam es nach einer Demonstration in der Stuttgarter Innenstadt zu mehreren Straftaten, wobei die Polizei mehrere Teilnehmer festnahm.

Die Polizei nahm mehrere Demonstranten am Freitag fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm mehrere Demonstranten am Freitag fest. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 18 Uhr versammelten sich am Schloßplatz mehrere hundert Menschen zu einer Kundgebung anlässlich der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien, teilt die Polizei mit.

Nach der Kundgebung zogen die Teilnehmer in Richtung Hauptbahnhof, über die Kronenstraße, Lautenschlagerstraße, Theodor-Heuss-Straße auf den Rotebühlplatz und über die Königstraße wieder zum Schloßplatz.

Gegen 19.50 Uhr war die eigentliche Versammlung beendet. In Kleingruppen zogen einige Demonstranten weiter und hier kam es zu Straftaten.

Die Polizei nahm mehrere Demonstranten fest und ermittelt wegen Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Verdacht des Landfriedensbruchs.

Die Polizei musste ausrücken. (Symbolbild)
Die Polizei musste ausrücken. (Symbolbild)  © 123rf.com/Angela Rohde

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0