Diese beiden deutschen Erfolgsserien werden fortgesetzt Neu Räumung im Hambacher Forst kostet bis zu zweistellige Millionensumme Neu 839 gefälschte Ersatzteile! Automechanika wird zur Fake-Messe Neu Was macht glücklich im Beruf? Umfrage zu Traumjob-Formel klärt auf Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 12.155 Anzeige
458

Demonstration erinnert an brutal ermordete Frauen

Kundgebung setzt sich mit Morden an Frauen auseinander

Etwa 200 Menschen sind am Samstag in Hamburg auf die Straße gegangen, um gegen Morde von Männern an Frauen zu protestieren.

Von Oliver Wunder

Hamburg - Etwa 200 Menschen sind am Samstag in Hamburg auf die Straße gegangen, um gegen Morde von Männern an Frauen zu protestieren.

Die Demonstranten zogen vom Jungfernstieg durch die Stadt in Richtung Sternschanze.
Die Demonstranten zogen vom Jungfernstieg durch die Stadt in Richtung Sternschanze.

Die Demonstration unter dem Motto "Ni una menos – Demonstration gegen Feminizide" begann am Jungfernstieg.

Als Feminizide werden Morde an Frauen bezeichnet, die wegen der Zugehörigkeit zum weiblichen Geschlecht begangen werden. Meist werden diese von Partner oder Ex-Partnern begangen.

Nach Veranstalterangaben gab es im Jahr 2016 149 Morde an Frauen und 209 versuchte Tötungen. Auch in Hamburg gab es demnach in den vergangenen Monaten mindestens drei Morde, die als Feminizid eingeordnet werden können.

Das Ziel der Demo: An die Ermordeten erinnern und die Öffentlichkeit auf das drängende Problem aufmerksam machen.

Deswegen begann die Demonstration am Jungfernstieg, denn dort wurde Sandra P. Mitte April von ihrem Ex-Mann getötet. Auch das gemeinsame Kind der beiden brachte der Mann brutal um (TAG24 berichtete).

Außerdem forderten die Demonstranten, dass gezielt Daten über Gewalt in Partnerschaften gesammelt werden.

"Durch Begriffe wie 'Eifersuchts-, Ehe oder und Beziehungsdrama' werden die Morde individualisiert und nicht als gesellschaftliches Problem anerkannt", sagt Laura Kröger, Sprecherin der Demo.

Häufig werde Gewalt an Frauen nur thematisiert, wenn der Täter keinen deutschen Pass habe, so die Demo-Organisatoren, doch sexuelle Gewalt und Feminizide seien keine neuartigen Probleme, sondern schon immer Bestandteile einer männlich dominierten Gesellschaft.

In Südamerika gehen seit mehreren Jahren Frauen unter dem Motto "Ni una menos" (auf Deutsch: "Nicht eine Frau weniger") auf die Straße, da dort Morde an Frauen durch Männer weit verbreitet sind und kaum geahndet werden.

Die Demonstration bestand größtenteils aus Frauen.
Die Demonstration bestand größtenteils aus Frauen.

Fotos: Kay Grimm

36-Jähriger verletzt Ex-Freundin mit Messer am Hals Neu Wird der Begleiter von Maria H. bald nach Deutschland ausgeliefert? Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 1.261 Anzeige Paar hat mitten auf der Tanzfläche Sex: Gäste rufen geschockt die Polizei Neu Sorgen um Lena Gercke: Warum hängt sie am Tropf? Neu
Horror in Alpen: Mann stolpert und stürzt vor Augen seiner Familie in Tod Neu Polizei-Alarm auf der Sachsenbrücke: Was ist da los? Neu Kampf gegen Clans: AfD will Minderjährigen notfalls Sorgerecht entziehen Neu Nach Baby-Eklat im Thüringer Landtag: Stillzimmer für Mütter wird eingerichtet Neu Aufenthaltsverbot! SGE-Fans dürfen Marseille nicht betreten Neu
Warum haben mehr als 200.000 Asylbewerber am gleichen Tag Geburtstag? Neu Reise-Horror bei Small Planet: "Die Hälfte der Passagiere wollte nicht mehr mit fliegen" Neu Frau (17) von Partner (29) aus viertem Stock gestoßen? Neu Mann (29) greift Polizisten mit Messer an Neu Heißer Badespaß: Welcher Star lässt hier die Hüllen fallen? Neu Mutter erschreckt sich zu Tode, als sie das Bett ihrer Tochter macht 5.012 Beim Training brutal ermordet! Welt trauert um berühmten Golf-Star (22) 5.161 Versuchter Ehrenmord? Gemeinsame Messer-Attacke von Vater und Söhnen 2.291 Rummenigge fordert Schutz für seine Bayern-Stars 1.033 Deutsche Ärzte sicher: Pussy-Riot-Aktivist wurde vergiftet 1.398 Nach etlichen Rückschlägen nicht mehr wiederzuerkennen: Mann nimmt über 75 Kilogramm ab 3.089 Laster kracht in Lkw: Fahrerhaus aufgeschlitzt, Chips auf Autobahn 2.320 Dubiose Karottenflut im Kreisverkehr: Was ist hier nur los? 1.702 Frau soll Kopftuch vor Gericht abnehmen: Dafür bekommt sie nun 1000 Euro Entschädigung 1.941 "Ich hatte unvorstellbare Schmerzen": Tina Turner kehrt auf die Bühne zurück 2.167 Giulia Siegel postet Hüllenlos-Foto: Das Bild spaltet das Netz 2.357 Arbeitsunfall: Mann (56) stürzt 18 Meter in den Tod 1.723 Nach Schock-Fund in Messie-Keller: Leichenteile geben weiter Rätsel auf 1.988 Ex-Bachelor Oliver zeigt sich frisch verliebt 1.093 Leiche auf baden-württembergischer Landstraße entdeckt: Ist es der vermisste Jäger? 2.012 53-Jähriger holt sich vor Krankenhaus einen runter 3.232 Nach Satire über AfD und Chemnitz: Morddrohungen gegen Schlecky Silberstein 4.401 Versuchter Totschlag: Unbekannte werfen Gegenstände von Autobahnbrücke 155 Mädchen (2) vom Eiswagen überfahren und gestorben 2.635 Paukenschlag im Fall Maddie: McCanns stehen plötzlich vorm finanziellen Ruin! 26.020 Tierische Ermittlungen: Polizei fahndet nach diesem Schafbock! 902 Versuchtes Tötungsdelikt: Polizei sucht diesen Mann 3.298 Sind das die Top-Täter von G20? Polizei greift mit bundesweiter Razzia durch! 467 Update Woran es beim Online-Kauf von Lebensmitteln noch hakt 406 3000 Folgen "Sturm der Liebe": ARD-Dauerbrenner feiert mit Überraschungsgästen 3.411 Ex-Kapitän Effenberg glaubt nicht an Champions-League-Titel für die Bayern 469 Frau kaltblütig in ihrer Stuttgarter Wohnung ermordet? 2.478 Eichhörnchen in Not: Wie konnten sich die Nager nur so verknoten? 4.074 Das soll sich bei der Bundesagentur für Arbeit ändern 2.070 Schwarzer Rauch in Wandsbek: Feuerwehr rettet drei Menschen 96 Beziehungskrise bei Heidi und Tom? Brandneues Video spricht Bände! 89.597 Überholmanöver endet tödlich: Biker (47) kracht in Trecker-Gespann 3.338 Update Verzweifeltes Quieken aus verunglücktem 40-Tonner: Schweine leiden Höllenqualen 3.168