Seehofer erhöht weiter Druck: "Masterplan Migration" koste es, was es wolle Top Immer noch 29? Die alte Nanny will's noch mal wissen Top Albaner provozieren Serben: Großeinsatz in der Innenstadt Neu Winnetou trotzt WM: Karl-May-Spiele starten in Bad Segeberg Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 36.101 Anzeige
43.904

Massiver Gewaltausbruch bei Demos in Plauen

Plauen/Zwickau - Schon bevor die ersten Fahnen geschwenkt, die ersten Sprechchöre gerufen wurden, gibt es rund um den heißen Demo-Sonntag in Zwickau und Plauen Streitereien.
Linke, Rechte und die Polizei: An diesem Sonntag gibt es heftige Auseinandersetzungen in der Plauener City.
Linke, Rechte und die Polizei: An diesem Sonntag gibt es heftige Auseinandersetzungen in der Plauener City.

Plauen - Bei Demonstrationen von Recht- und Linksextreme ist es am Sonntag zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen.

Die Polizei sprach von einem "massiven Gewaltausbruch". Sowohl von Linken wie auch von Rechten habe es Angriffe gegen Polizisten gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Wasserwerfer wurden eingesetzt. Laut Polizei wurden auch unter den Demonstranten mehrere Menschen verletzt.

Zuvor waren gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen nach Polizeiangaben etwa 1000 linke Demonstranten auf die Straße gegangen.

Die Teilnehmer waren schwarz gekleidet, viele von ihnen vermummt. Immer wieder versuchten manche von ihnen, Polizei-Absperrungen zu durchbrechen. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot vor Ort. Ihr zufolge versammelten sich etwa 500 Neonazis.

MOPO24 berichtete LIVE von den Ereignissen in Plauen.

15:41 Uhr: Die Demo der Rechten ist offiziell beendet. Die Teilnehmer verstreuen sich in Grüppchen und machen sich auf den Heimweg. Gleiches gilt für die Demo der Antifa. Insgesamt ist die Lage in der Stadt ruhig.

15:14 Uhr: Die Rechten haben den Hauptbahnhof wieder erreicht. Insgesamt hat sich die Lage entspannt. Bei einem der Verletzten bei den Krawallen mit der Polizei soll es sich nach MOPO24-Informationen um einen 30-Jährigen handeln, der einen Herzinfarkt erlitt.

14:38 Uhr: Die Rechten habe eine Spontandemonstration angemeldet. Sie soll zum Bahnhof gehen. Die Route soll auch an dieser Stelle vorbei kommen, durch ein Spalier von linken Gegendemonstranten.

14:20 Uhr: Eine Person ist während des Polizeieinsatzes gegen die Rechten zusammengebrochen. Möglicherweise wegen eines Herzinfarktes. Um wen es sich konkret handelt, ist noch nicht bekannt. Bei dem Einsatz wurden mehrere Personen zur Personalienfeststellung festgesetzt.

13:55 Uhr: Die Demonstration des III. Weg ist inzwischen beendet. Daraufhin versuchen viele Teilnehmer in Richtung der Linken durchzubrechen. Auf der Jössnitzer Straße fliegen Böller und Flaschen fliegen. Die Polizei setzt Wasserwerfern und Pfefferspray ein. Die Lage ist unübersichtlich.

13:23 Uhr: Die Antifa-Demo stockt ständig durch sich wiederholenden Rangeleien mit der Polizei. Die Veranstaltung soll nun aufgelöst werden. Nach Aussagen eines Polizeisprechers sind etwa 1200 Antifa-Anhänger vor Ort. Die Demo ist komplett eingekesselt. Die Polizei hat im Umfeld der Demonstrationen Wasserwerfer, Räumpanzer und auch die Reiterstaffel im Einsatz. Über dem Szenario kreist ein Hubschrauber.

13:18 Uhr: Ein Teil der linken Demonstranten versucht erneut die Polizeikette zu durchbrechen. Die ist zunächst überrascht, setzt dann Pefferspray ein und drängt die meisten Angreifer zurück. Dabei gibt es auch Verletzte (Foto unten).

13:04 Uhr: Der Demozug der Rechten ist seit etwa einer halben Stunde in der Stadt unterwegs. Der Polizei gelingt es bisher, beide Lager voneinander getrennt zu halten.

13:00 Uhr: Es kommt immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Antifa. Immer wieder brechen linke Demonstranten aus dem Demozug aus. Bei den Zusammenstößen wurde ein Reporter von Straßengezwitscher nach eigener Aussage von der Polizei niedergeschlagen.

12:50 Uhr: Die Polizei hat den Demozug "Time to Act" der Antifa erneut gestoppt. Nach Aussage der Beamten kommt es immer wieder zu Angriffen auf Polizisten, sowie Vermummungen und Ausbruchsversuchen in Richtung Rechter. Solange dies nicht unterbleibe, werde der Zug nicht weitergehen.

12:36 Uhr: Immer wieder kommt es rund um die Antifa-Demo zu Tumulten. Flaschen fliegen, die Polizei geht massiv gegen Störer vor.

12:17 Uhr: Die Antifa-Demo ist im Zentrum eingetroffen. Die Polizei geht gegen einen Ordner vor, der sich nicht an die Anweisungen der Beamten hält.

11:45 Uhr: Die Demo der Antifa wird wieder gestoppt, weil sich Teilnehmer vermummt haben. Gefolgt wird der Zug von den Anreisebussen, damit diese nicht in der Nähe des Bahnhofs stehen bleiben müssen und dort möglichen Angriffen ausgesetzt werden.

11:25 Uhr: Die linke Demo "Time to Act" darf jetzt loslaufen. Die Polizei hat rund um den Hauptbahnhof massive Kräfte zusammengezogen.

11:15 Uhr: Am Bahnhof gibt es noch eine Sitzblockade von Linken. Auf der Rechten-Demo steht aber noch alles. Aber auch die Antifa-Demo "Time to Act" darf noch nicht los laufen. Das liegt nach unseren Informationen daran, dass innerhalb des Demozugs noch Leute vermummt sind.

11:03 Uhr: Der Demozug der Antifa ist los gelaufen. Unterdessen gibt es auf der Demostrecke der Rechten eine Sitzblockade. Wieder versuchen Linksradikale durchzubrechen, werden aber von der Polizei abgedrängt. Massiver Einsatz von Pefferspray.

10:57 Uhr: Immer wieder versucht die Antifa zu den Rechten durchzubrechen. Eine Gruppe wird von der Polizei in einem kleinen Wald aufgehalten.

10:41 Uhr: Erste Jagdszenen am Rand des Demosgeschehens. Einige Antifa-Anhänger haben wohl versucht, zu den Rechten durchzubrechen und werden von der Polizei zurückgedrängt.

10:30 UHR: Bei der linken Demo "Time to Act" sind mehrere hundert Teilnehmer in Plauen vor Ort. Es wird auf den Versammlungsstart gewartet. Die Demo der Rechten ist etwa 50 Meter entfernt.

UPDATE 10:00 Uhr: Mehrere Reisebusse mit Antifa haben Plauen erreicht. Sie wurden von der Polizei auf dem Netto-Parkplatz auf der Pausaer Straße gestoppt und kontrolliert. Das sorgt bei den Mitfahrern für Verstimmungen. Nach etwa einer halben Stunde dürfen die Busse weiter fahren.

Fotos: Uwe Meinhold, Markus Weinberg, Ellen Liebner

Nach Coming-out: Resonanz hat Jochen Schropp fast erschlagen Neu 19-Jähriger von Straßenbahn 100 Meter mitgeschleift und getötet Neu
Neuer 450-PS-Mustang kracht in geparkte Autos, Fahrer unter Drogen Neu "Game of Thrones"-Hottie Kit Harington kommt heute unter die Haube Neu Unbeschrankter Bahnübergang: Junge (12) wird frontal von Zug erfasst und stirbt Neu Einbrecher stehlen Abschlusszeugnisse aus Schule Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 10.085 Anzeige Projekt Wiederaufstieg: HSV startet in die Saisonvorbereitung Neu Hello, Mr. President! Botschafterin Emily Haber ist die neue starke Frau in Washington Neu Zuckersüß! Dieser Mann darf viele Nächte bei Helene Fischer ran Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.492 Anzeige Radtour von Berlin nach London: Gedenken an Rettung jüdischer Kinder vor Nazis Neu Brutale Attacke! Argentinische Fans prügeln auf Kroaten ein Neu
Also doch! So knallhart ist der Ehevertrag für Meghan Neu Wer hätte das gedacht? Offenherzige Sex-Beichte von Motsi Mabuse Neu Massen-Vergewaltigungen von Schülerinnen: Fünf junge Männer vor Gericht Neu Fünf Frauen von Angreifern in Wald verschleppt und stundenlang vergewaltigt Neu Darum glaubt Matze Knop an einen Sieg des DFB-Teams Neu Schäfer Dirk wollte sich nie bei "Bauer sucht Frau" anmelden Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 19.123 Anzeige Neuer Lärmschutztunnel: A7 Richtung Süden gesperrt 267 Schweiz bezwingt Serbien in letzer Minute und provoziert beim Jubeln 4.988 Ehemann erstochen: Witwe soll sexuelles Verhältnis mit Täter gehabt haben 2.415 Bahn-Chaos zum Ferienbeginn in und um Frankfurt 355 Mann grabscht Frau an den Busen: Sexuelle Belästigung in der S-Bahn 5.237 Besser als 2017: "Hurricane" in Scheeßel gestartet 1.305 Nigeria schockt Island! Argentinien bleibt am Leben 1.961 Ausgerechnet jetzt! Warum trifft es immer die beiden TV-Stars? 40.405 Urban Gardening: Die Stadt-Gärtner sind auf dem Vormarsch 144 Schrecklich! Mann findet Leiche von Mitbewohner (45) in seinem Zimmer 4.195 "Unterdurchschnittliches Deutsch": So steht es um die Berliner Polizeiakademie 654 "Das System" betrogen: E-Mails belasten frühere Bremer Bamf-Chefin 3.709 Frau hört es noch summen, dann knallt es richtig 5.556 Schöne Aussicht(en)! Welche TV-Dame posiert hier am Pool? 4.270 Heidi Klum und Tom Kaulitz nehmen uns mit ins Bett 4.257 Deutschsprachiger ohne Gedächtnis aufgetaucht! Wer kennt diesen Mann? 6.598 A1-Lückenschluss: 60 Millionen Euro mehr für Haselhun und Waldgebiet 225 Tatort fliegt überraschend aus dem Programm 6.433 Mega-Patzer: Argentinien-Keeper blamiert sich und wird verspottet 1.898 Für diese Polizisten soll es bald eine Kennzeichnungspflicht geben 288 GPS-Daten zeigen: Sophia L. vermutlich in Oberfranken getötet 14.081 Ausgerechnet vorm Schweden-Spiel: DFB-Star fällt aus! 4.188 Wodka zum Frühstück: Johnny Depp dachte, er würde sterben 4.664 Nackter Mann fällt über 15-Jährige her 9.231 Entführungsverdacht: Mutmaßliche PKK-Anhänger festgenommen 1.980 "Ich finde es erbärmlich": Mobbing-Coach kämpft um toten Teenie 11.195 Snack im Wert von 15.000 Euro: Ratte rastet in vollem Geldautomat aus 4.112 A new star is born! Berliner Basketball-Wunderkind wechselt zu NBA-Kultclub 933 Was für eine Nachspielzeit! Späte Erlösung für Brasilien 830 50.000 Euro Strafe, Punktabzug: Doch Waldhof Mannheim will sich wehren 2.161