Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

TOP

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

6.612

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

2.927

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.153

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

2.220
43.609

Massiver Gewaltausbruch bei Demos in Plauen

Plauen/Zwickau - Schon bevor die ersten Fahnen geschwenkt, die ersten Sprechchöre gerufen wurden, gibt es rund um den heißen Demo-Sonntag in Zwickau und Plauen Streitereien.
Linke, Rechte und die Polizei: An diesem Sonntag gibt es heftige Auseinandersetzungen in der Plauener City.
Linke, Rechte und die Polizei: An diesem Sonntag gibt es heftige Auseinandersetzungen in der Plauener City.

Plauen - Bei Demonstrationen von Recht- und Linksextreme ist es am Sonntag zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen.

Die Polizei sprach von einem "massiven Gewaltausbruch". Sowohl von Linken wie auch von Rechten habe es Angriffe gegen Polizisten gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Wasserwerfer wurden eingesetzt. Laut Polizei wurden auch unter den Demonstranten mehrere Menschen verletzt.

Zuvor waren gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen nach Polizeiangaben etwa 1000 linke Demonstranten auf die Straße gegangen.

Die Teilnehmer waren schwarz gekleidet, viele von ihnen vermummt. Immer wieder versuchten manche von ihnen, Polizei-Absperrungen zu durchbrechen. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot vor Ort. Ihr zufolge versammelten sich etwa 500 Neonazis.

MOPO24 berichtete LIVE von den Ereignissen in Plauen.

15:41 Uhr: Die Demo der Rechten ist offiziell beendet. Die Teilnehmer verstreuen sich in Grüppchen und machen sich auf den Heimweg. Gleiches gilt für die Demo der Antifa. Insgesamt ist die Lage in der Stadt ruhig.

15:14 Uhr: Die Rechten haben den Hauptbahnhof wieder erreicht. Insgesamt hat sich die Lage entspannt. Bei einem der Verletzten bei den Krawallen mit der Polizei soll es sich nach MOPO24-Informationen um einen 30-Jährigen handeln, der einen Herzinfarkt erlitt.

14:38 Uhr: Die Rechten habe eine Spontandemonstration angemeldet. Sie soll zum Bahnhof gehen. Die Route soll auch an dieser Stelle vorbei kommen, durch ein Spalier von linken Gegendemonstranten.

14:20 Uhr: Eine Person ist während des Polizeieinsatzes gegen die Rechten zusammengebrochen. Möglicherweise wegen eines Herzinfarktes. Um wen es sich konkret handelt, ist noch nicht bekannt. Bei dem Einsatz wurden mehrere Personen zur Personalienfeststellung festgesetzt.

13:55 Uhr: Die Demonstration des III. Weg ist inzwischen beendet. Daraufhin versuchen viele Teilnehmer in Richtung der Linken durchzubrechen. Auf der Jössnitzer Straße fliegen Böller und Flaschen fliegen. Die Polizei setzt Wasserwerfern und Pfefferspray ein. Die Lage ist unübersichtlich.

13:23 Uhr: Die Antifa-Demo stockt ständig durch sich wiederholenden Rangeleien mit der Polizei. Die Veranstaltung soll nun aufgelöst werden. Nach Aussagen eines Polizeisprechers sind etwa 1200 Antifa-Anhänger vor Ort. Die Demo ist komplett eingekesselt. Die Polizei hat im Umfeld der Demonstrationen Wasserwerfer, Räumpanzer und auch die Reiterstaffel im Einsatz. Über dem Szenario kreist ein Hubschrauber.

13:18 Uhr: Ein Teil der linken Demonstranten versucht erneut die Polizeikette zu durchbrechen. Die ist zunächst überrascht, setzt dann Pefferspray ein und drängt die meisten Angreifer zurück. Dabei gibt es auch Verletzte (Foto unten).

13:04 Uhr: Der Demozug der Rechten ist seit etwa einer halben Stunde in der Stadt unterwegs. Der Polizei gelingt es bisher, beide Lager voneinander getrennt zu halten.

13:00 Uhr: Es kommt immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Antifa. Immer wieder brechen linke Demonstranten aus dem Demozug aus. Bei den Zusammenstößen wurde ein Reporter von Straßengezwitscher nach eigener Aussage von der Polizei niedergeschlagen.

12:50 Uhr: Die Polizei hat den Demozug "Time to Act" der Antifa erneut gestoppt. Nach Aussage der Beamten kommt es immer wieder zu Angriffen auf Polizisten, sowie Vermummungen und Ausbruchsversuchen in Richtung Rechter. Solange dies nicht unterbleibe, werde der Zug nicht weitergehen.

12:36 Uhr: Immer wieder kommt es rund um die Antifa-Demo zu Tumulten. Flaschen fliegen, die Polizei geht massiv gegen Störer vor.

12:17 Uhr: Die Antifa-Demo ist im Zentrum eingetroffen. Die Polizei geht gegen einen Ordner vor, der sich nicht an die Anweisungen der Beamten hält.

11:45 Uhr: Die Demo der Antifa wird wieder gestoppt, weil sich Teilnehmer vermummt haben. Gefolgt wird der Zug von den Anreisebussen, damit diese nicht in der Nähe des Bahnhofs stehen bleiben müssen und dort möglichen Angriffen ausgesetzt werden.

11:25 Uhr: Die linke Demo "Time to Act" darf jetzt loslaufen. Die Polizei hat rund um den Hauptbahnhof massive Kräfte zusammengezogen.

11:15 Uhr: Am Bahnhof gibt es noch eine Sitzblockade von Linken. Auf der Rechten-Demo steht aber noch alles. Aber auch die Antifa-Demo "Time to Act" darf noch nicht los laufen. Das liegt nach unseren Informationen daran, dass innerhalb des Demozugs noch Leute vermummt sind.

11:03 Uhr: Der Demozug der Antifa ist los gelaufen. Unterdessen gibt es auf der Demostrecke der Rechten eine Sitzblockade. Wieder versuchen Linksradikale durchzubrechen, werden aber von der Polizei abgedrängt. Massiver Einsatz von Pefferspray.

10:57 Uhr: Immer wieder versucht die Antifa zu den Rechten durchzubrechen. Eine Gruppe wird von der Polizei in einem kleinen Wald aufgehalten.

10:41 Uhr: Erste Jagdszenen am Rand des Demosgeschehens. Einige Antifa-Anhänger haben wohl versucht, zu den Rechten durchzubrechen und werden von der Polizei zurückgedrängt.

10:30 UHR: Bei der linken Demo "Time to Act" sind mehrere hundert Teilnehmer in Plauen vor Ort. Es wird auf den Versammlungsstart gewartet. Die Demo der Rechten ist etwa 50 Meter entfernt.

UPDATE 10:00 Uhr: Mehrere Reisebusse mit Antifa haben Plauen erreicht. Sie wurden von der Polizei auf dem Netto-Parkplatz auf der Pausaer Straße gestoppt und kontrolliert. Das sorgt bei den Mitfahrern für Verstimmungen. Nach etwa einer halben Stunde dürfen die Busse weiter fahren.

Fotos: Uwe Meinhold, Markus Weinberg, Ellen Liebner

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

678

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.079

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.791

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

2.661

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.639

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

3.872

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.589

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

4.351

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

8.568

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

7.601

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

3.955

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.242

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.371

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

12.225

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.339

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.258

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.022

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

21.210

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.641

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.257

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

1.996

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.014

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

464

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.193

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.501

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.082

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.534

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.351

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.602

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

8.994

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.691

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.343

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

3.073

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.877

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.784

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.885

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.775

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.860

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.778

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

873

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.941

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

20.267

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

2.165