Verwirrung um Geburt: Will Denisé Kappès Kaiserschnitt vorziehen?

Berlin - Ihre Fans tobten: Will Denisé Kappès ihr Baby wirklich eine Woche vor dem errechneten Termin per Kaiserschnitt holen lassen?

Schon bald wird Denisé Kappès (28) das erste Mal Mutter.
Schon bald wird Denisé Kappès (28) das erste Mal Mutter.  © Instagram/denise_temlitz_official

Ende April verkündete die 28-Jährige: "Ich für mich habe einfach beschlossen, dass ich das Baby eine Woche eher holen möchte. Am 14. Oktober entweder mit einem Kaiserschnitt oder dass die Wehen eingeleitet werden." Daraufhin hagelte es für die werdende Mutter einen gewaltigen Shitstorm (TAG24 berichtete).

Nun möchte Denisé das Missverständnis aus der Welt räumen und erklärt gegenüber Promiflash: "Es wurde ganz falsch verstanden. Es gab medizinische Hintergründe, ich wurde ja auch in der Schwangerschaft operiert. Und ich habe gesagt, wenn ich eh nicht normal entbinden kann, dann würde ich gerne das Geburtsdatum eine Woche vordatieren."

Inzwischen gab es für die Schwangere aber Entwarnung: "Der aktuelle Stand ist, dass ich natürlich entbinden darf und wenn ich die Möglichkeit habe, ist das für die Frau natürlich das schönere Erlebnis."

Jetzt heißt es also nur noch abwarten, wann der kleine Mann nun wirklich das Licht der Welt erblickt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0