Denisé Kappès erklärt: Darum darf Pascal nicht in den Kreißsaal

Berlin - Der große Tag rückt immer näher: In wenigen Wochen soll Denisé Kappès das erste Mal Mama werden. Eines weiß die 28-Jährige aber schon ganz genau - wer sie ihn den Kreißsaal begleiten wird.

Anfangs gab es von Tim nicht viel zu sehen.
Anfangs gab es von Tim nicht viel zu sehen.  © Instagram/Denisé Kappès

Bei der Geburt unterstützen soll sie nämlich nicht der Vater ihres Kindes Pascal Kappès (28), sondern ihr neuer Freund Tim (TAG24 berichtete).

"Wir sind so eng zusammengeschweißt in der Zeit und haben so eine vertrauliche Basis, dass ich beschlossen habe, ihn an dem Tag dabei haben zu wollen", erklärte sie im RTL-Interview.

Dass ihr Ex vor der Tür warten muss, ist für Denisé völlig indiskutabel. "Ich hab' da komplett mit abgeschlossen, mit diesem Thema", stellt sie klar. "Ich würde mich einfach nicht wohlfühlen, ich könnte mich einfach nicht entspannen, wenn Pascal dabei wäre."

Die beiden haben zwar wieder regelmäßig Kontakt, einen solch intimen Moment mit ihm zu teilen, kommt für sie eben dennoch nicht infrage. Im nächsten Jahr soll die Scheidung des Ex-Paares vollzogen werden.

Denisé möchte dann auch endlich wieder ihren Mädchennamen Temlitz tragen und auch ihr Söhnchen soll dann so heißen wie sie. Das Sorgerecht wollen sich die Eltern offenbar teilen.

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0