Geisterfahrer (82) rast auf A9 in anderes Auto: Ein Mensch ist tot, zwei sind verletzt

Denkendorf - In Bayern ist es in den Morgenstunden des Sonntags zu einem schrecklichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Mensch ist tot, zwei weitere Personen wurden bei einem frontalen Zusammenstoß teils schwer verletzt.

Die Rettungskräfte konnten das Leben des Geisterfahrers nicht retten. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten das Leben des Geisterfahrers nicht retten. (Symbolbild)  © DPA

Ein 82 Jahre alter Geisterfahrer hat auf der Autobahn 9 einen schweren Unfall verursacht, nachdem er zuvor am Sonntagmorgen rund 40 Kilometer aus bislang noch ungeklärter Ursache in die falsche Richtung unterwegs gewesen war.

Im Zuge seiner Irrfahrt stieß er bei Denkendorf im Kreis Eichstätt mit einem BMW frontal zusammen, wie die zuständige Polizei am Vormittag mitteilte.

Aufgrund der enormen Wucht des Aufpralls starb der 82-Jährige noch am Ort des Unfalls, für ihn kam jede Hilfe der alarmierten Rettungskräfte zu spät.

Er saß zum Zeitpunkt des verheerenden Zusammenstoßes alleine in seinem Opel.

Die zwei Insassen des anderen am Unfall beteiligten Autos, das Feuer fing, wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Sie wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Unter anderem war neben Notärzten ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Die Autobahn musste in Richtung München aufgrund der Rettungs- sowie Aufräummaßnahmen gesperrt werden.

Auf der Autobahn 9 bei Denkendorf in Bayern ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen.
Auf der Autobahn 9 bei Denkendorf in Bayern ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0