Krasser Shitstorm für Bachelor-Isabell: "Hätte mich umgebracht"

Mexiko/Burg bei Magdeburg - Schon in der zweiten Folge der aktuellen Bachelor-Staffel gab es eine faustdicke Überraschung: Ex-Playmate Isabell Bernsee (28) lehnte die Rose von Junggeselle Andrej Mangold (31) ab (TAG24 berichtete). Kurz danach setzte sich eine gewaltige Mobbing-Welle in Gang - und erfasste die Kickboxerin mit voller Wucht.

Lehnte die Rose des RTL-Bachelors ab: Isabell Bernsee (28) aus Burg bei Magdeburg.
Lehnte die Rose des RTL-Bachelors ab: Isabell Bernsee (28) aus Burg bei Magdeburg.  © MG RTL D

"Mir brennt ganz viel auf dem Herzen", beginnt die 28-Jährige ihre Ansprache auf ihrem Instagram-Kanal. Die über 20.000 Follower erfahren, was in den Stunden nach ihrer Entscheidung, freiwillig aus der RTL-Datingshow auszusteigen, passiert ist.

Laut eigenen Aussagen hat die Immobilienkauffrau "sehr viele Hasskommentare und -nachrichten" erhalten. Als "Schlampe" und "Hure" sei sie bezeichnet worden, solle sich "erhängen". Anschließend wandte sich Isabell an die Menschen, die im Schutze des Internets über sie hergezogen sind.

"Ernsthaft: Was geht bei euch im Kopf vor? Ich war genauso wie ihr immer Zuschauerin. Ich würde niemals auf die Idee kommen, das Profil zu suchen und zu kommentieren, wie scheiße jemand ist."

Und dann wurde es dramatisch!

"Stellt euch vor, ich hätte nicht so ein dickes Fell. Da hätte ich mich wegen solchen Kommentaren umgebracht", behauptet die 28-Jährige. "Merkt ihr eigentlich, was ihr damit anrichtet? Nur weil ich etwas sage, was euch nicht passt?"

Am allermeisten sei sie aber über ehemalige Bachelor- und Bachelorette-Kandidaten enttäuscht. Auch von ihnen hätte sie Hassnachrichten erhalten.

Die Sache mit dem "Bauer"

Im Streitgespräch mit Rosenkavalier Andrej Mangold fuhr die 28-Jährige schwere Geschütze auf.
Im Streitgespräch mit Rosenkavalier Andrej Mangold fuhr die 28-Jährige schwere Geschütze auf.  © MG RTL D

Und auch zum "Bauer"-Gate machte Isabell Bernsee eine Aussage.

Kleiner Rückblick: Das Ex-Playmate zog über Kontrahentin Stefanie her, die sich lasziv-tanzend an Andrej rangeschmissen hatte. Isabell hatte zwar selbst getwerkt, das sei ja aber in den USA eine Sportart und nichts im Vergleich zu Steffis Verhalten. Die 28-Jährige fragte den Ex-Basketballprofi im Vier-Augen-Gespräch: "Ich dachte, es heißt 'Der Bachelor sucht eine Frau' und nicht 'Der Bachelor sucht einen Bauer'". Fand Andrej weniger lustig.

"Ihr meint doch nicht im Ernst, dass ich damit einen Bauer beleidige", sagt sie, "ich geh' sogar in den Bioladen einkaufen und weiß, woher meine Kartoffeln kommen. Ihr könnt das nicht so auf die Goldwaage legen, dass das so krass ernstgemeint ist. Mir fehlen einfach die Worte." Gut, letzteres trifft jetzt nicht wirklich zu.

Die Kickboxerin gibt am Ende auch zu, dass vielleicht ein wenig Drama ihrerseits dabei gewesen ist. "Ohne Action wäre die Show auch langweilig." Gleichzeitig bedankte sich die Sachsen-Anhalterin aber auch bei ihren Followern für das positive Feedback. Immerhin bieten ihr die wahren Fans einen starken Rückhalt.

"Der Bachelor" läuft immer mittwochs 20.15 Uhr bei RTL. Aktuell kämpfen noch 14 Ladys um Andrej Mangolds Herz.

Die Kickboxerin hat online viele Hasskommentare und -nachrichten erhalten.
Die Kickboxerin hat online viele Hasskommentare und -nachrichten erhalten.  © Screenshot/Instagram

Mehr zum Thema Der Bachelor:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0