Honeys Hals-Gate! User amüsieren sich im Netz

TOP

Von D auf B! Darum hat sich Sophia Thomalla die Brüste verkleinern lassen

TOP

Entscheidung heute! Fliegt Höcke wirklich aus der AfD?

TOP

Mega-Talent! BVB schnappt sich den neuen Ibrahimovic

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

ANZEIGE
836

Dieser Mann lässt den Euro künftig in Leipzig drucken

Leipzig - Der Gelddrucker Giesecke [&] Devrient schließt die Produktion in München und zieht nach Leipzig: Ein Großteil der Euro-Scheine in Deutschland kommt bald aus Sachsen.
Der Euro-Macher: Dr. Walter Schlebusch, Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke & Devrient
Der Euro-Macher: Dr. Walter Schlebusch, Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke & Devrient

Leipzig - Der Gelddrucker Giesecke [&] Devrient schließt die Produktion in München und zieht nach Leipzig: Ein Großteil der Euro-Scheine in Deutschland kommt bald aus Sachsen.

Noch in diesem Jahr will der Gelddrucker Giesecke [&] Devrient (G[&]D) seine Banknoten-Produktion in München aus Kostengründen schließen.

"Wir haben den Standort Leipzig mit großem Aufwand umgebaut und werden ihn noch erweitern", sagte Geschäftsführer Walter Schlebusch der Deutschen Presse-Agentur. Die ersten Euro-Banknoten könnten bereits in diesem Jahr vom Band laufen.

Künftig sollen die Scheine im Leipziger Werk hergestellt werden. Dort laufen die Vorbereitungen: Der Standort braucht die Lizenz zum Euro-Drucken.

MOPO24 beantwortet die drei wichtigsten Fragen

Giesecke & Devrient Geschäftsführer Walter Schlebusch (Zweiter v. r.) bei der Grundsteinlegung der Papierfabrik Königstein 2008.
Giesecke & Devrient Geschäftsführer Walter Schlebusch (Zweiter v. r.) bei der Grundsteinlegung der Papierfabrik Königstein 2008.

Kann der Euro-Druck ohne weiteres nach Leipzig verlagert werden?

Das Leipziger Werk gilt als Wiege von Giesecke [&] Devrient - dort wurde das Unternehmen 1852 gegründet. In dem Altbau mitten in der Stadt werden bereits rund 60 Währungen für andere Länder hergestellt.

Trotzdem können die Maschinen nicht einfach so auf den Euro eingestellt werden: Zunächst braucht der Standort eine Lizenz von der Europäischen Zentralbank (EZB) für den Euro-Druck. Dafür muss das Werk eine ganze Reihe von Sicherheitsvorkehrungen erfüllen.

"Wir haben den Standort mit großem Aufwand umgebaut und werden ihn noch erweitern", sagte Geschäftsführer Walter Schlebusch. Die ersten Euro-Banknoten könnten aber bereits in diesem Jahr vom Band laufen.

In München werden die bestehenden Aufträge abgearbeitet. Danach kommen nur noch das Papier und Sicherheitsmerkmale wie die Wasserzeichen und Hologrammstreifen aus Bayern. Sie werden im Werk Louisenthal am Tegernsee hergestellt.

Der Banknotendruck ist ein hartes Geschäft, auch wenn die Branche im Vergleich zu anderen Industrien ziemlich überschaubar ist.
Der Banknotendruck ist ein hartes Geschäft, auch wenn die Branche im Vergleich zu anderen Industrien ziemlich überschaubar ist.

Wer darf die Banknoten für Deutschland überhaupt drucken?

Jahrzehntelang hatte die Bundesbank die Aufträge zum DM-Mark-Druck in Deutschland jeweils zur Hälfte an die staatliche Bundesdruckerei in Berlin und an Giesecke [&] Devrient in München vergeben. Zu den Zeiten der D-Mark klappte das gut. Auch beim Erstdruck der Euro-Noten kamen die beiden Unternehmen gleichwertig zum Zug.

Inzwischen stehen sie aber mit anderen Druckereien im Ausland im Wettbewerb. Denn seit 2008 schreibt die Deutsche Bundesbank die Aufträge für den Euro-Druck europaweit aus.

Seitdem erhalten regelmäßig auch ausländische Druckereien, die für den Euro-Druck zertifiziert sind, den Zuschlag - heimische Hersteller gehen mitunter leer aus. Umgekehrt haben die deutschen Druckereien nach Angaben von G[&]D bei den großen Euro-Staaten keine Chance auf Aufträge.

Beim Banknotendrucker «Giesecke & Devrient», der rund 60 Währungen weltweit herstellt, stehen mehr als 50 Härtetests auf dem Programm.
Beim Banknotendrucker «Giesecke & Devrient», der rund 60 Währungen weltweit herstellt, stehen mehr als 50 Härtetests auf dem Programm.

Warum will G[&]D den Euro-Druck in München schließen?

Weil sich die Herstellung an dem Standort nach Angaben des Unternehmens nicht mehr rechnet. "Wir müssen insgesamt - also nicht nur im Druck-Bereich - 100 Millionen Euro Kosten rausnehmen, damit wir eine wirtschaftlich vertretbare Situation haben", sagte Geschäftsführer Walter Schlebusch der Deutschen Presse-Agentur.

Durch die geänderte Vergabepraxis müsse man mit staatlich subventionierten Anbietern aus dem Ausland um die Euro-Aufträge konkurrieren: "Das sind keine fairen Wettbewerbsbedingungen. Ein solides Geschäft ist mit dem Euro nicht mehr zu machen."

Neben der Schließung der Banknoten-Produktion soll bei G[&]D auch die Verwaltung umgebaut werden. Insgesamt sollen in München rund 630 Stellen gestrichen werden - und weitere verlagert.

Fotos: dpa, Giesecke [&] Devrient

Comedian Harry G. rechnet mit der Bahn ab, aber die antwortet genial

NEU

Teurer Flitzer: Justin Biebers eisblauer Ferrari versteigert

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

"Zu viel Gekreische": Daniel Hartwich hat keine Lust auf den roten Teppich

NEU

Schauspieler bei Video-Dreh von Hip-Hop-Gruppe in Australien erschossen

NEU

Jetzt auch bei uns! Diese Asia-Look-App wollen alle haben

NEU

Witz-Rauswurf! Italienerin soll Balljungen attackiert haben

NEU

Horror-Verletzung! Englischer Fußballprofi erleidet Schädelbruch

4.243

Doppelpass-Experten sicher: Bayernjäger RB Leipzig bricht nicht ein

1.561

Arroganz-Anfall: Kerber-Bezwingerin Vandeweghe erntet Shitstorm

3.810

Zahl fast verdreifacht: Immer mehr Drogen an Deutschlands Schulen

2.409

Beängstigender Rekord! Rechte und Linke Gewalt in Sachsen auf dem Höhepunkt

2.934

Lässt Gina-Lisa ihren Honey jetzt fallen?

8.135

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

5.122

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

3.087

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

6.695

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

6.631

Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

7.958

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

5.536

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.726

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

2.058

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

24.507

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

5.495

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.843

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

4.823

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

5.527

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

4.101

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

12.279

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.721

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

20.986

Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

777

Ein Verletzter: Berliner Polizeiautos mit Steinen beworfen

2.057
Update

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

5.094

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

8.262

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

17.054

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

6.344

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

1.719

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

14.779

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

5.386

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

4.722

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

5.061

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

9.916

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

5.806