Der Fall Saray G. gibt der Polizei Rätsel auf: Wo ist die Vermisste?

Das Foto zeigt die verschwundene Saray G. aus Frankfurt-Bockenheim.
Das Foto zeigt die verschwundene Saray G. aus Frankfurt-Bockenheim.  © Polizeipräsidium Frankfurt

Frankfurt - Seit dem 20. August wird Saray G. (47) aus Frankfurt-Bockenheim vermisst. Die Polizei geht davon aus, dass sie Opfer eines "Kapitaldeliktes" wurde – die Mordkommission ermittelt.

Tatverdächtig ist Hayreddin T. (51). Er wurde am Samstag im französischen Colmar festgenommen und sitzt gegenwärtig in Frankreich in Auslieferungshaft (TAG24 berichtete). Auch das Auto, mit dem die beiden gemeinsam unterwegs gewesen sein sollen, wurde in Frankreich sichergestellt.

Am Mittwoch bestätigte die Staatsanwaltschaft Frankfurt, dass der 51-Jährige und die Vermisste über circa drei Monate hinweg eine Beziehung unterhielten. Vor ihrem Verschwinden habe sich Saray G. "gestalkt" gefühlt. Der Tatverdächtige Hayreddin T. soll sich ihr gegenüber sehr "besitzergreifend" Verhalten haben.

Bei der öffentlichen Fahndung nach ihm hatte die Polizei explizit darauf hingewiesen, dass er nach vorläufigem Ermittlungsstand "an einer psychischen Erkrankung" leide. Das Polizeipräsidium Frankfurt hatte deshalb ausdrücklich davor gewarnt, selbstständig an den damals Flüchtigen heranzutreten (TAG24 berichtete).

Vielleicht wird das Schicksal von Saray G. aufgeklärt, wenn ihr mutmaßlicher Mörder an die deutschen Behörden überstellt wurde. Bis dahin gilt die 47-Jährige weiter als vermisst.

Sie ist etwa 166 Zentimeter groß, von normaler Statur, hat braune Augen und schulterlange, rötlich-braune, gelockte Haare.

Hinweise auf die Vermisste nimmt die Frankfurter Polizei unter der Telefonnummer 0 69 / 75 55 31 11 entgegen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Frankfurt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0