So beeindruckend ist das deutsche Hauptplakat zu "Der König der Löwen"!

Dresden - Mufasa und der kleine Simba auf einem Foto? Ja, das deutsche Hauptplakat zur Realverfilmung von Walt Disneys Zeichentrick-Meisterwerk "Der König der Löwen" ist endlich da.

Simba (r.) mit seinem Berater und Bewacher Zazu.
Simba (r.) mit seinem Berater und Bewacher Zazu.  © PR/Disney/Disney Pixar

Auf diesem Plakat ist der obere Teil des Kopfes des kleinen Simba zu sehen.

Überstrahlt wird er allerdings von seinem Vater, dem legendären Löwenkönig Mufasa, der im englischen Original übrigens wie auch im Film von 1994 von James Earl Jones (Darth Vader in "Star Wars") gesprochen wird - Gänsehaut ist garantiert!

Das beweist bereits der englische >> Trailer.

In diesen ersten Bildern entführt Regisseur Jon Favreau ("The Jungle Book") in die endlosen und unberührten Weiten der afrikanischen Savanne, wo mit dem lebhaften Löwenjungen Simba ein kommender König der Löwen geboren wird und vom Mandrill-Affen Rafiki getauft wird.

Anschließend hält er das Löwenbaby am großen Königsfelsen in die Höhe. Die verschiedensten Tierarten heißen den kleinen Racker euphorisch willkommen.

Doch als Simba etwas älter ist, ziehen düstere Wolken am farbenprächtigen Horizont auf: Denn sein böser Onkel Scar will den Thron selbst besteigen und scheut sich auch nicht davor, ein Bündnis mit den Fleckenhyänen einzugehen, um sein Ziel zu erreichen...

Favreau hat Crew genialer Künstler um sich versammelt

Regisseur Jon Favreau hat eine schlagkräftige Crew um sich versammelt.
Regisseur Jon Favreau hat eine schlagkräftige Crew um sich versammelt.  © DPA

Favreau hat für diesen zeitlosen Klassiker groß aufgefahren und hinter der Kamera eine beeindruckende Crew von preisgekrönten Künstlern versammelt: Das Drehbuch stammt von Jeff Nathanson ("Catch Me If You Can", "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache").

Der fünf Mal für den "Oscar" nominierte Kameramann Caleb Deschanel ("Jack Reacher", "Der Patriot", "Werk ohne Autor") ist für die Bildgestaltung zuständig, das Szenenbild übernahm James Linlund ("Marvels The Avengers").

Mit Rob Legato arbeitete Favreau schon bei "The Jungle Book" zusammen. Legato gewann dafür und außerdem für Martin Scorseses "Hugo Cabret" und James Camerons "Titanic" den "Oscar".

Darüber hinaus war er auch noch für die bahnbrechenden Spezialeffekte in "Avatar - Aufbruch nach Pandora" zuständig.

Für die Musik ist wie im Zeichentrick-Original erneut der deutsche Star-Komponist Hans Zimmer ("The Dark Knight", "Gladiator", "Inception") verantwortlich, der damals auch den "Oscar" für den besten Score gewann.

Für die vielen Fans bleibt nun nur zu hoffen, dass diese Fachleute es geschafft haben, einen ebenso fantastischen Film abzuliefern wie es die Crew vor 25 Jahren hinbekommen hat.

Das Hauptplakat (r.) und das Teaser-Plakat zur Neuverfilmung von "Der König der Löwen". (Bildmontage)
Das Hauptplakat (r.) und das Teaser-Plakat zur Neuverfilmung von "Der König der Löwen". (Bildmontage)  © PR/Disney/Disney Pixar

Titelfoto: PR/Disney/Disney Pixar

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0