Der MOPO24-Silvester-Ticker. Terror-Warnung in München

Dresden - Es ist Jahreswechsel! Alle feiern - und wir schauen zu. MOPO24 berichtet über Geschichten aus der Silvesternacht aus Sachsen, Deutschland und der Welt.

2016 hat begonnen - WIR WÜNSCHEN ALLES GUTE!

00.34 Uhr: Trotz der Terrorwarnung in München sind die S- und U-Bahnen in der Silvesternacht vorerst weitgehend nach Plan gefahren. Nur im evakuierten Hauptbahnhof sowie in dem ebenfalls gesperrten Bahnhof im Stadtteil Pasing hielten die Bahnen nicht an, sagte ein Polizeisprecher.

Gestoppt sei allerdings der Verkehr mit anderen Zügen im Nah- und Fernverkehr. Aufgrund der Uhrzeit in der Nacht seien davon aber nur wenige Verbindungen betroffen.

00.02 Uhr: München - Unklar blieben zunächst auch die Hintergründe der mutmaßlichen Anschlagspläne. Ob es sich dabei etwa um islamistische Attentäter handeln könnte, war laut Aussage des Sprechers noch nicht klar. Ob es Tippgeber gab, war ebenfalls offen.

23.55 Uhr: Aufgrund der Terrorwarnung in München sendet die ARD ab 00.10 Uhr live eine Sondersendung: "Tagesschau extra".

23.45 Uhr: Die Münchner Polizei hat nach der Terrorwarnung am Silvesterabend den Hauptbahnhof in der Stadt evakuiert und angefangen, das umliegende Gelände freizuräumen.

Polizisten baten die Menschen, die sich zunächst noch in der Nähe des Gebäudes aufgehalten hatten, die Gegend zu verlassen. Der Hauptbahnhof selbst war abgeriegelt, Einsatzkräfte mit schweren Waffen sicherten die Eingänge. Auf Fragen von Touristen, wann am Hauptbahnhof wieder Züge fahren werden, gaben die Beamten keine konkreten Auskünfte.

Lutz Bachmann (PEGIDA) vergreift sich derweil komplett im Ton und twittert bezüglich der Drohung: "Alle #WelcomeKlatscher haben sich umgehend am Hauptbahnhof München einzufinden! #refugISISnotWelcome"

22:40 Uhr: In München warnt die Polizei offiziell per Twitter-Tweet vor Terroranschlägen und fordert die Bevölkerung auf, größere Menschenmengen und die Bahnhöfe Pasing und Hauptbahnhof zu meiden. "Wir haben konkrete Hinweise, die wir nicht unter den Teppich kehren können", sagte eine Sprecherin.

Im Sozialen Netzwerk Facebook erklärte die Polizei: "Aufgrund ernst zu nehmender aktueller Hinweise geht die Münchner Polizei von der Gefahr eines Terroranschlages im Bereich München aus. Nach vorliegenden und von uns als ernst bewerteten Informationen soll es diese Nacht zu einem Anschlag kommen."

Über das Internet wollte die Polizei die Öffentlichkeit auf dem Laufenden halten

In Brüssel war das Silvesterfeuerwerk wegen Terrordrohungen abgesagt worden. Noch am Donnerstag hatte die Münchner Polizei erklärt, in der Silvesternacht werde es im Vergleich zu den Vorjahren keine erhöhten Sicherheitsvorkehrungen geben. Allerdings seien auch in diesem Jahr deutlich mehr Beamte als an anderen Tagen in Bereitschaft.

22.00 Uhr: Im Chemnitzer LUXOR steigt seit 20 Uhr auf drei Floors die große Ü30-Party. Es ist die größte Party in Chemnitz mit weit über 1000 Besuchern und DJ Fraash, Ecke Bauer und Band...

Die Silvesterfeier im Miramar - Schlossberg Chemnitz.

22.30 Uhr: Die meisten WhatsApp-Ausfälle in Europa sind zwischenzeitlich wieder behoben (MOPO24 berichtete).

22.00 Uhr: Schon ganze zwei Stunden vor Mitternacht macht Berlin seine Silvester-Meile dicht! Laut Polizeiangaben ist der Zugang geschlossen worden. Mehrere Hunderttausend Menschen sind auf dem Gelände zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule unterwegs. Und damit ebensoviele wie letztes Jahr.

21.30 Uhr: Bundesstaat New York - US-Ermittler haben eigenen Angaben zufolge einen für Silvester im Bundesstaat New York geplanten Terroranschlag vereitelt (MOPO24 berichtete).

21.00 Uhr: Gute Nachrichten zu Dubai nach dem Brand - Neujahr ist in Dubai angekommen. Trotz des Feuers im Address Hotel wurde reingefeiert. Twitter-Meldungen zeigen, dass die Flammen inzwischen weitestgehend erstickt sind. Ein riesiges Feuerwerk erhellte den Nachthimmel. Nur 14 verletzte Personen gab es.

Fotos: dpa, imago, Twitter/PolizeiMünchen, Sven Gleisberg, DDpix


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0