Maaßen-Beförderung empört SPD, CDU kann das nicht nachvollziehen Neu Wegen Abschiebung: Mann (30) droht eigenes Kind aus Fenster zu werfen Neu Julian Nagelsmann schreibt heute Champions-League-Geschichte Neu Coca Cola will ins Cannabis-Geschäft einsteigen: Mit ganz speziellen Getränken Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 13.432 Anzeige
6.092

Bei Polizeiruf 110 wird ein Flüchtling zu Tode geprügelt

Der neue "Polizeiruf 110" aus München läuft am Sonntag in der ARD

Am Sonntag kommt der neue "Polizeiruf 110" aus München im Ersten. Er wirft mehrere Fragen auf zu Behörden und Gesellschaft.

München - Gute Unterhaltung kann wehtun. Muss sie vielleicht auch manchmal. Der neue "Polizeiruf 110" aus München zeichnet ein düsteres Bild unserer Gesellschaft. Der Zuschauer kann sich viel wundern, viele Fragen stellen, wenn er am Sonntag (19. August, 20.15 Uhr) im Ersten "Das Gespenst der Freiheit" sieht.

Die Schauspieler Jasper Engelhardt (Farim Koban) neben Hauptkommissar Matthias Brandt (Hans von Meuffels).
Die Schauspieler Jasper Engelhardt (Farim Koban) neben Hauptkommissar Matthias Brandt (Hans von Meuffels).

Der Sachverhalt ist eindeutig: Ein Flüchtling wurde brutal zu Tode geprügelt. "Als man ihn gefunden hat, war sein Kopf soweit nach hinten gebogen, dass die Wirbel aus der Halswirbelsäule rausgebrochen sind", schildert Hauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) im Verhör das Ergebnis der Tat in seiner bekannt ruhigen Art.

Die vier Tatverdächtigen kommen aus der rechten Szene. Bei den Vernehmungen machen sie zweideutige Witze. Doch klar ist nichts. Den Ermittlern fehlen eindeutige Beweise. Sie wollen mindestens einen der Männer in der Untersuchungshaft zum Reden bringen.

Doch dann schaltet sich Verfassungsschutzmitarbeiter Peter Röhl (Joachim Król) ein. Mit von Meuffels buhlt er um das Vertrauen des Hauptverdächtigen Farim Kuban. Beide machen dem Halbiraner Versprechungen, wie er sein Leben in Frieden fortsetzen könnte.

Der junge Mann ist zerrissen zwischen seiner Kameradschaft, seiner deutschen Freundin und der Hoffnung auf eine ruhige Zukunft ohne Lebensgefahr.

Farim Koban (Jasper Engelhardt) tritt der Mutter (Schirin Brendel) und dem Bruder (Adnan Albash) des getöteten Rayhan Sahil gegenüber.
Farim Koban (Jasper Engelhardt) tritt der Mutter (Schirin Brendel) und dem Bruder (Adnan Albash) des getöteten Rayhan Sahil gegenüber.

Erschütternd an dem Film ist zweierlei: Zum einen wimmelt es da von Sätzen, die lapidar daher gesagt werden, deren Gültigkeit aber für keinen Moment in Zweifel gezogen werden.

Von Meuffels zum Kollegen: "Lass uns mal im Büro nicht so über den Fall reden. Ich will nicht, dass die Rechten bei uns alles mitbekommen."

Der Staatsanwalt: "Sie wissen, wie empfindlich die Öffentlichkeit ist. Vier Deutsche im Knast wegen einem Ausländer." Von Meuffels: "Im Moment ist doch jeder irgendwie braun."

Verfassungsschützer Röhl: "Wenn ein Großteil der Bevölkerung rechts wählt, dann braucht sich auch der Neonazi nicht mehr wie ein Außenseiter aufführen."

Hinzu kommen Szenen, in denen Wärter im Gefängnis immer und immer wieder mit Schlagstöcken auf am Boden liegende Menschen prügeln. Die Rechten verbrennen eine Europaflagge und singen dazu die "Ode an die Freude". Als sie in eine Kneipe gehen, zeigen sie den Hitlergruß und rufen gleichermaßen "Wir sind das Volk" und "Sieg Heil!"

Zum anderen sind da die Parallelen zu realen Fällen: Die Verstrickungen des Verfassungsschutzes in die rechte Szene erinnern an ähnliche Verbindungen, die im Zuge der NSU-Ermittlungen bekannt wurden. Außerdem mag verwundern, dass jemand, der aus dem Iran stammt, in der rechten Szene ist und sich als "Arier" bezeichnet. Der Iran gilt als Heimat der Arier, eines zentralasiatischen Volkes mit indoeuropäischer Sprache. Die Nationalsozialisten machten aus dem Begriff "Arier" eine Bezeichnung für eine aus ihrer Sicht "überlegene Rasse".

Die Parallele hier: Der Amokläufer von München im Juli 2016 war ebenfalls ein Deutscher, dessen Familie aus dem Iran kommt und ist laut den Ermittlungen stolz darauf gewesen, "Arier" zu sein. Einige Gutachter und Politiker sehen hinter der Tat mit zehn Toten eindeutig rechtsextremistische Motive.

Diese Zusammenhänge können ein Gefühl des Unbehagens vermitteln. Sie werfen Fragen auf, können nachdenklich stimmen. Und wehtun.

Fotos: Hagen Keller/X Filme Creative Pool Entertainment G

Droht Bushido jetzt die Rache von Arafat Abou-Chaker? Neu Mysteriös! 17-Jährige stirbt auf Schulhof, wenig später starten Maskierte einen Überfall Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 5.966 Anzeige AfD zofft sich im Landtag: Darf sich Politikerin mit türkischen Wurzeln zu Judenverfolgung äußern? Neu Nach massiver Kritik: Innenminister äußert sich zu angespannter Flüchtlingssituation Neu
Erneut Sitzblockade und Feuer im Hambacher Forst Neu Kann Urin wirklich helfen, Krankheiten zu heilen? Diese Frau sagt JA Neu Plitsch, platsch! Kuh geht unfreiwillig baden Neu Polizeihund beißt unschuldige Rentnerin (†73) auf ihrem Grundstück tot Neu Jetzt muss er vor Gericht: Schwimmlehrer soll 37 Mädchen missbraucht haben! Neu
Jetzt geht's wieder los! Reeperbahn-Festival startet in Hamburg Neu Sie war nicht angeschnallt: Beifahrerin (20) bei Crash schwer verletzt Neu So reagiert das Netz auf die Umbenennung des Stadions von Dynamo Dresden Neu Gab es einen Unfall? Kindersachen an Badesee gefunden Neu Frau stirbt gewaltsamen Tod: Jetzt ist auch tatverdächtiger Ex-Freund tot Neu Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Vater von Maddie McCann bricht sein Schweigen Neu Wo vor kurzem noch die Elbe floss, wachsen jetzt Tomaten Neu Dicke, fette Wurst... Stellt Heidi Klum mit dieser Aussage ihren Tom bloß? Neu Leipziger Halberg-Guss-Werk beendet 24-stündigen Streik Neu Diese beiden haben es schon 100 Mal miteinander gemacht! Neu Bauer sucht Frau: Für einen dieser Teilnehmer endet die neue Staffel tragisch Neu ZDF-Moderator öffnet Paket eines Zuschauers und muss schallend lachen Neu Mann tötet seine Mutter: Was er danach mit ihr macht, verstört selbst hartgesottene Polizisten 4.114 13-Jährige galt monatelang als vermisst: Wurde sie missbraucht? 2.918 Fahrer fährt komplett übermüdet über Autobahn: Dann passiert das 1.816 Gefasst! Familie verdiente Millionen durch Verkauf illegaler Potenzmittel 1.167 Wie süß! Jetzt zeigt Eva Padberg endlich ihren Babybauch und ihren Mann 1.324 Seltenes Bild: Hier zeigt Yvonne Catterfeld endlich wieder ihren Freund 4.087 Geiselnahme in Jugendamt, Frau verletzt: Muss 29-Jähriger nicht hinter Gitter? 2.087 Sind diese Schlägertypen die Lösung gegen Mobbing an Schulen? 1.539 Vier Kilo verfilztes Fell! Verwahrlostes Tier schockt Anwohner 1.546 Maaßen-Beförderung: Natascha Kohnen will Entlassung Horst Seehofers 160 Pünktlich zum Oktoberfest: Dieser Promi-Dame platzt gleich das Dirndl! 3.051 Unglaubliche Entwicklungen beim Korea-Gipfel: Ist das der Durchbruch? 1.541 Nächstes Land legalisiert den Konsum von Marihuana 1.786 Neuer Ärger für die McCanns: Suche nach Maddie droht der Abbruch! 56.366 Chethrin und Daniel ein Paar: Ist das der Beweis? 1.602 Verkaufsverbot für iPhones? Patentstreit in Deutschland 961 Polen baut neuen Verkehrstunnel in Grenzregion: Usedom droht Verkehrskollaps 4.628 Gegen Gewalt, Terror und Diebstahl: Sicherheitskonzept der Wiesn wird vorgestellt 68 430.000 Euro! Hat Putzmann (63) die Mega-Summe aus Bahnhofsklo geklaut? 2.265 Kampf um Halberg-Jobs: Jetzt zoffen sich die Politiker 261 Was macht der Dalai Lama heute in Darmstadt? 67 Plötzlich beginnt Pietro Lombardi im Video zu weinen 683 SPD von Maaßen-Beförderung geschockt: Ein "Desaster", eine "Mauschelei", eine "Scheinlösung" 1.133 Vier Monate nach Geburt: Bonnie Strange hängt wieder an der Zigarette 509 Mann findet Goldbarren und bringt sie zum Fundbüro: Die Belohnung ist eher mau 2.540 Bayerns Müller hat einiges vor, Kovac betritt Neuland 296