Künstler hängen ihre Gemälde in den Park

Pleinair-Chef Aleko Adamia (53) hängte gestern im Park des Japanischen Palais‘ die ersten Bilder der Sommer-Ausstellung auf.
Pleinair-Chef Aleko Adamia (53) hängte gestern im Park des Japanischen Palais‘ die ersten Bilder der Sommer-Ausstellung auf.

Dresden - Die neue 60 Meter lange Ausstellungsfläche im Park hinterm Japanischen Palais ist aufgestellt. Ein Zeichen, dass der Palais Sommer startklar ist.

Den Auftakt macht am 31. Juli das traditionelle Malerei-Pleinair mit der Eröffnung der Ausstellung „Das Wahre, Schöne und Gute“.

Zu sehen sind rund 100 Werke eingeladener Künstler der letzten Jahre. Bis zum 23. August wartet dann täglich ein vielfältiges Programm in herrlichem Ambiente auf seine Besucher. Die Ausstellung ist täglich ab 12 Uhr geöffnet.

Gleich im Anschluss an die Vernissage ist als Gast der ersten Klaviernacht die russische Pianistin Anastasia Zorina zu erleben (20.30 Uhr).

Mit Kompositionen von Frédéric Chopin eröffnet sie den reigen international hochrangiger musikalischer Gäste. Bereits am nächsten Abend präsentiert Maki Ishida aus Japan ihre Künste am Piano.

Eine Vollmondmeditation mit Katja Harmanjot Muschter rundet den Auftakt um Mitternacht entspannend ab. Mehr zum Programm: www.palaissommer.de.

Fotos: Chr. Suhrbier


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0