Ganzer Motor herausgerissen! Fiat überschlägt sich auf schmaler Kreisstraße

Wernigerode - Ein schwerer Unfall hat sich am Montagnachmittag im Landkreis Harz bei Wernigerode (Sachsen-Anhalt) ereignet.

Auf dieser schmalen Kreisstraße kam der Fiat von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer konnte sich wie durch ein Wunder selbstständig befreien.
Auf dieser schmalen Kreisstraße kam der Fiat von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer konnte sich wie durch ein Wunder selbstständig befreien.  © Polizeirevier Harz

Nach Polizeiangaben war ein 32-jähriger Halberstädter mit seinem Fiat Panda auf der Kreisstraße 1328 aus Heudeber kommend in Richtung Derenburg unterwegs.

Gegen 14.30 Uhr kam er auf gerader Fahrbahn nach rechts von der Straße ab, fuhr durch den Straßengraben und stieß gegen einen gemauerten Wasserdurchlass.

"Durch den Aufprall schleuderte der Pkw über den Durchlass und schlug nach zirka 25 Metern wieder im Graben auf", so Polizeioberkommissarin Ulrike Dallmann-Wagner.

Der Fiat überschlug sich danach weiter und kam erst nach weiteren 28 Metern auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Durch den Unfall wurde der Motor komplett aus dem Fahrzeug gerissen.

Wie durch ein Wunder konnte sich der 32-jährige Fahrer selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien und sei bei Eintreffen der Polizei und Rettungskräfte ansprechbar gewesen.

Der Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Der Unfall ereignete sich auf der K1328 zwischen Heuder und Derenburg im Landkreis Harz.
Der Unfall ereignete sich auf der K1328 zwischen Heuder und Derenburg im Landkreis Harz.  © Google Maps

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0