Experten erklären: Deshalb steht Berlin so oft unter Wasser 706
Husky riecht Krebs und rettet Frau mehrfach das Leben Top
Stefanie Giesinger will Kindern in Afrika helfen und kassiert extremen Shitstorm Neu
Große Rabatt-Aktion bei Euronics Nordkirchen mit bis zu 64% Nachlass! 2.609 Anzeige
Dicke Luft bei Grün-Schwarz wegen Abschiebungen von Flüchtlingen Neu
706

Experten erklären: Deshalb steht Berlin so oft unter Wasser

Hat Berlin überhaupt eine Chance gegen die Wassermassen? Die wichtigsten Antworten zum Überschwemmungsproblem der Stadt.
Klimaforscher und Meteorologe Mojib Latif.
Klimaforscher und Meteorologe Mojib Latif.

Berlin – Wem in Berlin der Keller vollgelaufen ist, der betrachtet dicke schwarze Regenwolken mit anderen Augen. Schafft das der Gully? Berlin ist auch bei Schauerpower ein besonderes Pflaster. Das hat mit der Geschichte der Kanalisation zu tun - aber wohl auch mit dem Klimawandel.

Häufen sich Extremwetterereignisse generell?

Die Gefahr extremer Wetterlagen mit sintflutartigem Regen nimmt zu. Der Kieler Klimaforscher und Meteorologe Mojib Latif sieht auch den Klimawandel als Ursache, andere Forscher registrieren erst einmal nur die Häufung der Ereignisse. Latif stellt fest: Seit 1881 sei die durchschnittliche Temperatur in Deutschland um 1,4 Grad angestiegen. Bei einer Erwärmung von einem Grad könnten sieben Prozent mehr Wasser von der Luft aufgenommen werden. Speziell Osteuropa, Ostdeutschland und Teile Bayerns gerieten immer stärker unter Mittelmeer-Einfluss. Dabei sauge sich ein Tief über dem Mittelmeer wie ein Schwamm voll Wasser, ziehe östlich an den Alpen vorbei und regne sich in Mittel- und Osteuropa ab.

Häufen sich Regenfälle in Berlin?

Normalerweise zögen Tiefdruckgebiete von Westen nach Osten über die Hauptstadtregion hinweg, erläutert Heiko Wiese, Meteorologe an der Freien Universität Berlin. Das Problem in diesem Sommer sei, dass gleich mehrere Tiefs kurz hintereinander über Berlin hängenblieben und sich hier ausregneten. Die enormen Regenfälle Ende Juni werten Meteorologen als Ausnahme. Gewitter- oder Dauerregen aber sind im Sommer nicht extrem ungewöhnlich. Seit 1908 war der Juli in Berlin in sechs Jahren rekordverdächtig nass - zuletzt 2005 und 2011. Normal sind für die Hauptstadt nach Angaben der Wasserbetriebe rund 580 Liter pro Quadratmeter pro Jahr. Im Bezirk Spandau ist dieser Wert jetzt schon erreicht.

Wie alt ist Berlins Kanalisation, was ist das größte Problem?

Berlin begann bereits in den 1870er Jahren mit dem Bau einer Mischwasserkanalisation, in der Regen- und Abwasser zusammen aufgefangen werden. Damals war das der modernste Stand der Technik und bei den unhaltbaren hygienischen Zuständen in der wachsenden Industriemetropole ein großer Fortschritt. Heute trennt man beim Bau zwischen Regen- und Abwasserkanälen. Das Kanalsystem der Hauptstadt ist rund 9710 Kilometer lang – das entspricht der Strecke von Berlin bis Peking. Fast 2000 Kilometer, vor allem in der Innenstadt, sind noch immer ein Mischwassersystem. Ein großer Nachteil ist, dass es bei heftigem Regen überläuft - und der Dreck in die Gewässer geschwemmt wird.

Nach starken Regenfällen sind parkende Autos am 27.07.2016 im Gleimtunnel in Berlin ineinander und übereinander geschoben worden.
Nach starken Regenfällen sind parkende Autos am 27.07.2016 im Gleimtunnel in Berlin ineinander und übereinander geschoben worden.

Lassen sich Überschwemmungen vermeiden?

Für ungewöhnlich heftige Regenmassen ist das Mischwassersystem auch künftig nicht ausgelegt. "Das lässt sich nicht ändern. Wir müssten sonst jede Straße aufreißen, für das Geld könnte man locker 20 Flughäfen bauen", sagt Stephan Natz, Sprecher der Wasserbetriebe. Um das System zu entlasten, will Berlin aber in und außerhalb der Stadtgrenzen bis 2023/24 rund 400 000 Kubikmeter unterirdischen Stauraum für Regenwassermassen schaffen. Im Moment sind es rund 240 000 Kubikmeter. Die neuen Speicher sollen als "Abwasserparkplätze" Regen auffangen und erst langsam an die Kanalisation abgeben.

Welche Rolle spielt die zunehmende Bebauung Berlins?

Wenn auf Brachflächen und Wiesen Wohnungen oder Supermärkte entstehen, wirkt sich das bei Regen aus. Denn mit den Bauten wird saugfähiger Boden verdichtet und versiegelt, wie es Fachleute nennen. Beläge wie Asphalt sorgen dafür, dass weniger Regenwasser versickert - es läuft lediglich in die Kanalisation ab. Pro Jahr würden in Berlin schätzungsweise 60 bis 70 Hektar neu versiegelt, sagte die Geschäftsführerin des Berliner Naturschutzbundes (Nabu), Jutta Sandkühler. Das entspricht einer Fläche von etwa 100 Fußballfeldern.

Stephan Natz (re.) von den Berliner Wasserbetrieben.
Stephan Natz (re.) von den Berliner Wasserbetrieben.

Wie kann sich Berlin vor Wolkenbrüchen schützen?

Der "Flächenfraß" müsste eingeschränkt werden, betont Sandkühler. "Es muss mehr in die Höhe gebaut werden." Das sei eigentlich lange bekannt, werde bislang aber zu wenig gemacht. Künftig sollen Bauherren nach Plänen der rot-rot-grünen Senatskoalition zudem vermehrt zu einem klugen Umgang mit Regenwasser beraten werden. Bei den Wasserbetrieben entsteht voraussichtlich noch in diesem Jahr eine Regenwasseragentur, die zum Beispiel über grüne Dächer und Fassaden sowie spezielle Filter und Speicher im Boden aufklären soll. Für Nabu-Expertin Sandkühler sind solche Elemente nur ein Puzzleteil: Die Funktion eines normalen Bodens könne etwa die Dachbegrünung in keinem Fall erfüllen.

Welche Stadtteile von Berlin sind besonders gefährdet?

"Wir sitzen auf einer Riesenwasserblase", sagt Holger Becker vom Verband Deutscher Grundstücksnutzer und meint damit, dass Berlin an einem Urstromtal liegt. Die Siedlungen in diesem Tal haben mit hohem Grundwasser zu kämpfen. Das führt schon ohne Regen zu feuchten Kellern. Bei Starkregen können diese schnell volllaufen. Besonders bedroht sind Mitte, Lichtenberg und Friedrichshain sowie Teile von Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Köpenick im Osten und Südosten der Stadt. Das gilt auch für Spandau, Staaken, Tegel und Heiligensee im Westen und Nordwesten.

Kann man sich gegen Starkregen versichern?

Ja, das geht. In der Wohngebäudeversicherung oder der Hausratversicherung sind Schäden durch Überflutung dann abgedeckt, wenn der Baustein für Naturgefahren in der Police enthalten ist. Allein der Starkregen am 22. Juni verursachte vor allem in Berlin und Brandenburg Schäden von rund 60 Millionen Euro.

Fotos: DPA

Hier werden Tickets für ein riesiges Gaming-Event in Hamburg verlost! 27.602 Anzeige
Feuer-Inferno: Hier stehen Hunderte Wohnwagen in Flammen! Neu
Schicksals-Spiel in Augsburg? Hertha-Trainer Covic: "Bin der Letzte der auf sich schaut" Neu
In Hamburg gibt’s für Kinder 3% Zinsen auf Erspartes 2.817 Anzeige
"Tuntensuppe" und Müll-Mode: "Queen of Drags" stürzt ab Neu
Bambi-Prinzessin Lena Meyer-Landrut lässt tief blicken Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 9.680 Anzeige
Gericht hat entschieden: Clan-Chef Miri darf abgeschoben werden! Neu
CDU-Parteitag in Leipzig: Kramp-Karrenbauer stellt Machtfrage Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 6.113 Anzeige
Aus diesem Metall-Teil wird das größte Kreuzfahrtschiff der Welt Neu
Capital Bra von Clans bedroht: Staatsanwaltschaft ermittelt! Neu
24-jähriger Toter: Anwalt soll Mord in Auftrag gegeben haben Neu
Dieses Essener Möbelhaus gibt eine Woche lang 30% Rabatt auf alles Anzeige
Filmreife Flucht aus dem Zoo: Wo steckt dieser Kleine Panda? Neu
Kritik wegen Transport von Atom-Abfällen nach Russland Neu
Alle wollen am Montag zu Norma in Wuppertal! Das ist der Grund 1.933 Anzeige
Ungelöste Frauenmorde: Führen diese Phantombilder zum Täter? Neu
Todes-Drama im Nebel: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf A3 Neu Update
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 16.537 Anzeige
Kind stirbt nach tragischem Unfall auf Rolltreppe, nun droht seiner Mutter Gefängnis Neu
Vor Derby: KSC-Coach hält VfB-Trainer Walter für respektlos Neu
Stellenangebot: Hier werden helfende Hände im OP gebraucht! Anzeige
Adel Tawil über schreckliches Erlebnis: "Überall sind Leute rumgerannt und haben geschrien" Neu
Eric Stehfest über Bisexualität seiner Frau: "Ich liebe es!" Neu
Nur noch der Arm ragte raus: Bauarbeiter von Erde verschüttet Neu
Heißes Playmate ist Single und hat Auftrag: "Such dir endlich mal einen Freund" 1.492
Tragödie bei GZSZ: Johanna vielleicht für immer gelähmt! 972
Die tote Katze im Garten beerdigen - Ist das wirklich erlaubt? 1.882
Bayern-Star nach Spanien? FC Barcelona will sich Kimmich angeln! 1.664
Bares für Rares: "Sowas habe ich noch nie gesehen" 2.828
Raser-Prozess mit zwei Toten: Verteidiger legt Revision ein 805
Heiße Momente bei "Dancing on Ice": Ist Nadine Kleins Freund eifersüchtig? 721
Frau geht baden und steckt dann 8 Tage in Wanne fest 1.691
Eintracht setzt gegen Wolfsburg ein deutliches Zeichen gegen Rassismus 231
Tierisch clever: Das sind die schlausten Hunderassen 3.221
Wildschweine und Co. in der Stadt: Weshalb die Wildtiere das Land verlassen 726
Krankenhaus will Leichnam von Kind nicht herausgeben, dann stürmen mehrere Männer die Klinik 3.190
Weshalb diese sexy Instagram-Blondine "keine Bilderbuchtochter" ist 1.843
Bewohner bei Brand lebensgefährlich verletzt, zwei Katzen sterben 104
Dein persönliches Horoskop: Was die Sterne zu Deinem Tag sagen! 4.165
"Civilization VI" im Test: Endlich gibt es das Strategie-Spiel auch für Playstation und Xbox! 374
Bjarne Mädel räumt bei Bambi-Verleihung ab 1.984
Medizinische Sensation! Erster toter Patient tiefgekühlt und wiederbelebt! 10.353
"Klare Tötungsabsicht!" So erlebte der verletzte Polizist den Mord an Fritz von Weizsäcker! 1.493
Beste Freundin beißt 18-Jähriger ein Stück Wange aus dem Gesicht 1.181
Schwesta Ewa überglücklich: Rotlicht-Rapperin und Tochter werden zunächst nicht getrennt 1.549
Fler haut Disstrack gegen Bushido raus, auch seine Frau wird beleidigt 2.271
Jogi Löw wird bald 60: Damit hat er zu kämpfen 824
Spielemesse 2019: Willkommen im Spielzimmer Eurer Träume! 98
Melanie spendet Universitäts-Klinikum ihre "Müller-Milch" 1.737
Schock für "Unter uns"-Fans: Sie stirbt nach 25 Jahren den Serien-Tod! 3.875
Schmuck-Unternehmen verkauft Silber in Millionenhöhe, das es gar nicht gibt 218 Update
Memoriam-Film beim Bambi: Haben Verantwortliche Walter Freiwald vergessen? 3.037