Deshalb weckten röhrende Rotoren Leipziger mitten in der Nacht

In der Nacht zu Freitag schwebte ein Hubschrauber der Polizei über dem Südwesten Leipzigs. (Symbobild)
In der Nacht zu Freitag schwebte ein Hubschrauber der Polizei über dem Südwesten Leipzigs. (Symbobild)  © DPA

Leipzig - Lautes Grollen weckte in der Nacht zu Freitag viele Leipziger im Südwesten der Stadt. Der Grund: Ein Hubschraubereinsatz der Bundespolizei.

Die Beamten waren routinemäßig in der Luft, entdeckten aber nichts.

"Wir machen unsere Hubschraubereinsätze immer von der Erkenntnislage abhängig", so Bundespolizei-Sprecher Jens Damrau gegenüber TAG24.

Bei den nächtlichen Kontrollflügen werde vor allem nach Buntmetalldieben und Fahrkartenknacker Ausschau gehalten, so Damrau.

Wann in den nächsten Nächten wieder geflogen wird, konnte der Sprecher nicht sagen.

Sicher ist allerdings: Wenn am Samstag das Lokalderby zwischen der BSG Chemie und Lok Leipzig steigt, wird die Polizei vom Himmel wachen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0