Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

TOP

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

6.296

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

2.801

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.102

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

2.149
3.271

Design-Preis für zerstörtes Dresden

Dresden - Großer Jubel bei Yadegar Asisi (60) und seinem Team: Das Panorama „Dresden 1945“ wurde mit dem „German Design Award 2016“ ausgezeichnet.
Das Panorama zeigt das zerstörte Dresden von 1945.
Das Panorama zeigt das zerstörte Dresden von 1945.

Dresden - Großer Jubel bei Yadegar Asisi (60) und seinem Team: Das Panorama „Dresden 1945“ wurde mit dem „German Design Award 2016“ ausgezeichnet.

In der Kategorie „Excellent Communications Design - Fair and exhibition“ (Exzellentes Kommunikationsdesign – Ausstellung und Messe) gab es den Preis.

„Die Freude darüber ist riesig. Denn der Preis ist etwas ganz Besonderes“, so Asisi-Team-Sprecher Karsten Grebe. „Das macht uns Mut, dass das Panorama Dresden 1945 noch oft gezeigt wird und zu einem Erinnerungsort wird...“

Die Begründung der Jury: „Die so spektakuläre wie eindringliche und emotional bewegende Ausstellung lässt den Besucher in die Stadt Dresden der 1920er-Jahre eintauchen und den zunehmenden Einfluss und Terror der Nationalsozialisten erleben. Er betritt das 360°-Panorama (30 x 106 m) am Morgen nach den Angriffen im Februar 1945. Hier befindet er sich inmitten des fast völlig zerstörten Stadtzentrums, umkreist von rund 3000 qm Bildfläche eines Panoramas, das jenen Moment der Ohnmacht festhält, in dem Schock und Chaos ihre lähmende und zugleich panische Wirkung auf die Überlebenden ausüben.“

3400 Designer hatten an dem Wettbewerb, der seit 2012 vom Rat für Formgebung in 48 Kategorien ausgelobt wird, teilgenommen.

Das Werk "Dresden 1945 - Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt" schuf der Künstler Yadegar Asisi mit einem 50-köpfigen Team innerhalb von zwei Jahren. In Dresden war es von Januar bis Mai 2015 im Panometer zu sehen gewesen.

Dem Künstler, der zeitweise in Dresden gelebt hat, war dieses Werk, das die zerstörte Stadt am Morgen des 16. Januar zeigt, immer ein besonderes Bedürfnis gewesen: "Dresden ist ein Synonym für Zerstörung. Es steht für ganz Europa."

Erstmals wurde mit „Dresden 1945“ ein Asisi-Panometer - das 3500 Quadratmeter groß ist - auf einem Teflon beschichteten Stoff gedruckt, der die Konturen noch besser hervorhebt.

Ab 12. Februar werden alle Preisträger mit ihren Werken in einer Ausstellung im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt vorgestellt werden.

Am 16. Januar 2016 kehrt „Dresden 1945“ ins Panometer der Landeshauptstadt zurück.

Für dieses Werk wurde Asisi jetzt ausgezeichnet.
Für dieses Werk wurde Asisi jetzt ausgezeichnet.

Fotos: Tom Schulze © asisi

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

656

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.058

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.754

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

2.554

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.598

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

3.816

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.531

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

4.270

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

8.270

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

7.508

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

3.897

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.183

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.334

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

11.936

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.277

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.210

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

7.978

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

20.878

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.611

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.232

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

1.974

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

1.989

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

456

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.187

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.473

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.055

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.510

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.330

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.535

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

8.959

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.682

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.334

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

3.057

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.871

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.781

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.867

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.732

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.841

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.766

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

869

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.935

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

20.192

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

2.163