Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

TOP

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

NEU

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

NEU

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.863
Anzeige
3.283

Design-Preis für zerstörtes Dresden

Dresden - Großer Jubel bei Yadegar Asisi (60) und seinem Team: Das Panorama „Dresden 1945“ wurde mit dem „German Design Award 2016“ ausgezeichnet.
Das Panorama zeigt das zerstörte Dresden von 1945.
Das Panorama zeigt das zerstörte Dresden von 1945.

Dresden - Großer Jubel bei Yadegar Asisi (60) und seinem Team: Das Panorama „Dresden 1945“ wurde mit dem „German Design Award 2016“ ausgezeichnet.

In der Kategorie „Excellent Communications Design - Fair and exhibition“ (Exzellentes Kommunikationsdesign – Ausstellung und Messe) gab es den Preis.

„Die Freude darüber ist riesig. Denn der Preis ist etwas ganz Besonderes“, so Asisi-Team-Sprecher Karsten Grebe. „Das macht uns Mut, dass das Panorama Dresden 1945 noch oft gezeigt wird und zu einem Erinnerungsort wird...“

Die Begründung der Jury: „Die so spektakuläre wie eindringliche und emotional bewegende Ausstellung lässt den Besucher in die Stadt Dresden der 1920er-Jahre eintauchen und den zunehmenden Einfluss und Terror der Nationalsozialisten erleben. Er betritt das 360°-Panorama (30 x 106 m) am Morgen nach den Angriffen im Februar 1945. Hier befindet er sich inmitten des fast völlig zerstörten Stadtzentrums, umkreist von rund 3000 qm Bildfläche eines Panoramas, das jenen Moment der Ohnmacht festhält, in dem Schock und Chaos ihre lähmende und zugleich panische Wirkung auf die Überlebenden ausüben.“

3400 Designer hatten an dem Wettbewerb, der seit 2012 vom Rat für Formgebung in 48 Kategorien ausgelobt wird, teilgenommen.

Das Werk "Dresden 1945 - Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt" schuf der Künstler Yadegar Asisi mit einem 50-köpfigen Team innerhalb von zwei Jahren. In Dresden war es von Januar bis Mai 2015 im Panometer zu sehen gewesen.

Dem Künstler, der zeitweise in Dresden gelebt hat, war dieses Werk, das die zerstörte Stadt am Morgen des 16. Januar zeigt, immer ein besonderes Bedürfnis gewesen: "Dresden ist ein Synonym für Zerstörung. Es steht für ganz Europa."

Erstmals wurde mit „Dresden 1945“ ein Asisi-Panometer - das 3500 Quadratmeter groß ist - auf einem Teflon beschichteten Stoff gedruckt, der die Konturen noch besser hervorhebt.

Ab 12. Februar werden alle Preisträger mit ihren Werken in einer Ausstellung im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt vorgestellt werden.

Am 16. Januar 2016 kehrt „Dresden 1945“ ins Panometer der Landeshauptstadt zurück.

Für dieses Werk wurde Asisi jetzt ausgezeichnet.
Für dieses Werk wurde Asisi jetzt ausgezeichnet.

Fotos: Tom Schulze © asisi

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

NEU

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.333
Anzeige

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

NEU

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

5.600

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

7.087

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

102

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

8.099
Anzeige

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

2.737

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

716

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

1.255

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

3.101

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

3.422

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

5.598

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

5.920

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

7.717

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

1.776

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.218

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

6.228

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

3.818

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

4.846

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

21.357

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.603

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

3.240

Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

14.111

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

2.210

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

11.535

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

1.298

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

6.323

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

11.369

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

45.977

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

3.634

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

3.898

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

9.449

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

7.235

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

11.315

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

8.310

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

4.760

54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

7.832

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

3.050

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

2.350

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

431