Alternativen fehlen: Désirée Nick so oft im Reality-TV, weil jeder das Recht hat, sie zu sehen

Berlin - Entertainerin und Schauspielerin Désirée Nick (62) ist bekannt wie ein bunter Hund - vor allem wegen ihrer zahlreichen TV-Auftritte. Doch warum sieht man die Berlinerin eigentlich so oft in Formaten wie "Dschungelcamp" oder "Promi Big Brother"?

Nick so häufig im TV, weil alternative Rollenangebote ausbleiben. (Bildmontage)
Nick so häufig im TV, weil alternative Rollenangebote ausbleiben. (Bildmontage)  © dpa/123RF (Bildmontage)

"Das ist doch meine einzige Möglichkeit, mich Leuten zu zeigen, die nicht ins Theater gehen. Jeder hat ein Recht auf Désirée Nick", so die 62-Jährige gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Und auf die Idee, für Frau Nick mal eine eigene Serie zu schreiben oder ein eigenes Fernsehformat, auf die kommt ja keiner. Oder Frau Nick mal ins Traumschiff einzubauen. Oder bei Rosamunde Pilcher".

So bleibt Désirée nur der Gang ins Reality-TV. Zuletzt trat sie bei der Sat.1-Show "Dancing on Ice" auf, kam aber nicht über die erste Runde (TAG24 berichtete). "Was soll ich denn machen? Ich kann nur die Chancen nutzen, die ich kriege", kritisierte sie.

Sie würde für eine Rolle abseits des Reality-Fernsehen sogar eine komplette Typveränderung vornehmen. "Wenn einer sagen würde: 'Wir suchen eine Berliner Tatort-Kommissarin, wollen Sie?' - dann würde ich mir die Haare abschneiden, mich nie mehr schminken und sagen: 'Sofort, und zwar spiele ich eine Lesbe'".

Und was tut das Allroundtalent, wenn es nicht gerade im Reality-TV zu sehen ist? Sich für die Rechte von Frauen einsetzen, allerdings zweifelt sie an der #MeToo-Debatte. Sie hält den Machtmissbrauch in ihrer Branche für übertrieben. "Es ist doch kein Machtmissbrauch, ein Angebot zu machen. Die Frau hat doch die Möglichkeit, Nein zu sagen."

Désirée Nick und ihr Tanzpartner Alexander Gazsi kehren noch einmal zu "Dancing on Ice" zurück.
Désirée Nick und ihr Tanzpartner Alexander Gazsi kehren noch einmal zu "Dancing on Ice" zurück.  © Sat.1/Willi Weber

Titelfoto: dpa/123RF (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0