Familientragödie in Dessau: Sohn nach Axtschlägen auf Kopf gestorben

Dessau-Roßlau - Die Tat macht noch immer fassungslos! Ein 40 Jahre alter Mann soll im gemeinsamen Wohnhaus in Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) seine Eltern und seinen Bruder (46) mit stumpfer Gewalt schwere Verletzungen zugefügt haben (TAG24 berichtete). Jetzt ist das 46-jährige Opfer gestorben.

In einem Wohnhaus in Dessau-Roßlau hatte ein 40-Jährige seine Eltern und seinen Bruder mit einem Baseballschläger und einer Axt verletzt, der 46-Jährige ist jetzt gestorben. (Symbolbild)
In einem Wohnhaus in Dessau-Roßlau hatte ein 40-Jährige seine Eltern und seinen Bruder mit einem Baseballschläger und einer Axt verletzt, der 46-Jährige ist jetzt gestorben. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau am Samstag mitteilte, ist der lebensgefährlich verletzte Bruder des Täters am Freitagabend in einer Klinik verstorben.

Rückblick: Am Montagabend hatte der 40-Jährige in einer Wohnung im Stadtteil Roßlau seinen 73 Jahre alten Vater und seine Mutter (67) mit einem Baseballschläger angegriffen, schlug seinen Eltern diesen mehrfach auf den Kopf.

Anschließend soll er in die im gleichen Gebäude gelegene Wohnung seines Bruders gegangen sein und auf dessen Kopf mit einer Axt eingeschlagen haben.

Das Opfer erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

Vier Tage später ist der 46-Jährigen seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die Polizei konnte den Täter noch am Montagabend festnehmen und in eine psychiatrische Einrichtung verbringen. Gegen ihn wurde zunächst wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0