Gruppen-Vergewaltigung an 56-Jähriger: Verwirrung um Alter eines Angeklagten

Dessau-Roßlau - Der Prozess gegen vier Eritreer im Fall einer Gruppenvergewaltigung an einer 56-jährigen Frau im August 2017 zieht sich weiter. Nun wurden Anträge zur Altersbestimmung eines der Angeklagten gestellt.

Am Mittwoch wurden Anträge zur Altersbestimmung eines der vier angeklagten Eritreer gestellt. War er zur Tatzeit schon 21 Jahre alt? (Symbolbild)
Am Mittwoch wurden Anträge zur Altersbestimmung eines der vier angeklagten Eritreer gestellt. War er zur Tatzeit schon 21 Jahre alt? (Symbolbild)  © DPA

Wie die "TAG24 berichtete).

Eigentlich sollten am heutigen Mittwoch bereits die Plädoyers verkündet werden. Durch die Anträge und Urlaubszeiten einiger Beteiligter verzögere sich dem Bericht zufolge die Verkündung des Urteils auf den 31. August.

Vier junge Männer aus Eritrea sind angeklagt. Ihnen wird vorgeworfen, im August 2017 eine 56-jährige Frau hinter einer Schule in Dessau-Roßlau gemeinsam vergewaltigt zu haben (TAG24 berichtete).

Sie behaupteten im Prozess, dass "jeder daran teilhaben" wollte (TAG24 berichtete) und es "außer Kontrolle" geriet (TAG24 berichtete).