"F*tze", "Juden" und Hitlergruß: Attacke auf Bäckerei-Verkäuferinnen

Dessau-Roßlau - Ein 42-jähriger Mann hat im Dessauer Hauptbahnhof zwei Verkäuferinnen einer Bäckerei-Filiale bedroht und beleidigt.

Zwei weibliche Angestellte einer Bäckerei-Filiale im Dessauer Hauptbahnhof wurden rassistisch beleidigt und bedroht. (Symbolbild)
Zwei weibliche Angestellte einer Bäckerei-Filiale im Dessauer Hauptbahnhof wurden rassistisch beleidigt und bedroht. (Symbolbild)  © 123RF

Am Sonntagmorgen suchten die beiden Frauen gegen 7.10 Uhr bei der Bundespolizei um Hilfe, nachdem der Mann verbal auf sie losgegangen war.

"In Zusammenarbeit mit der Landespolizei und unter Androhung von Zwangsmaßnahmen, stellte der Mann seine rassistischen Äußerungen und Drohgebärden ein", teilte die Bundespolizei mit.

Sprecherin Romy Gürtler bestätigte TAG24: "Er hatte die Frauen als 'Fotzen' und 'Juden' bezeichnet." Die Frauen seien deutsche Staatsangehörige, so Gürtler.

Er erhielt einen Platzverweis für den Hauptbahnhof Dessau. Neben den Strafanzeigen wegen Beleidigung und Nötigung erhielt der Mann auch eine wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Denn: Er zeigte zusätzlich auch noch den Hitlergruß in der Öffentlichkeit.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0