Vermisster Kurt (80) taucht auf mysteriöse Weise 200 Kilometer entfernt auf

Dessau-Roßlau - Der seit über drei Wochen vermisste Kurt R. (80) aus Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) ist wieder da!

Kurt R. ist wieder da! Der 80-jährige tauchte in einem Krankenhaus in Frankfurt/Oder auf. Weshalb er 200 Kilometer dorthin gefahren ist, ist unklar.
Kurt R. ist wieder da! Der 80-jährige tauchte in einem Krankenhaus in Frankfurt/Oder auf. Weshalb er 200 Kilometer dorthin gefahren ist, ist unklar.  © Polizei

Wie das zuständige Polizeirevier in Dessau am Donnerstagnachmittag bekannt gab, wurde der Rentner im rund 200 Kilometer entfernten Frankfurt an der Oder festgestellt.

"Er wurde in einem dortigen Krankenhaus gefunden", sagte Polizeisprecherin Nicole Kahn auf TAG24-Nachfrage.

Wie und weshalb er in den Ort an der deutsch-polnischen Grenze gekommen ist, ist derzeit unklar. Möglicherweise ist er mit seiner weißen Audi A3-Limousine dorthin gefahren, die ebenfalls verschwunden war.

Zu seinem Gesundheitszustand konnte die Sprecherin nichts sagen. Nur so viel: "Er konnte bisher noch nicht befragt werden."

Kurt R. (80) war am 13. November 2018 verschwunden (TAG24 berichtete). Er hatte seine Dessauer Wohnung ohne Angabe von Gründen verlassen. Eine Woche später wurde Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet.

Weitere 17 Tage danach wurde er nun in Frankfurt/Oder gefunden.

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0