Wie aus dem Nichts: Angreifer springt aus Gebüsch und sticht auf Jogger ein

Detmold – Die Staatsanwaltschaft sucht nach einem Unbekannten, der am 16. Dezember einen Jogger vor dem Schwimmbad "Aqualip" attackiert und mehrfach auf ihn eingestochen haben soll.

Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter. (Symbolbild)  © DPA

Laut Polizei joggte das 35-jährige Opfer gegen 18.20 Uhr zwischen Schwimmbad-Parkplatz und Versicherungsanstalt hin und her, als plötzlich eine männliche Person aus dem Gebüsch sprang und den Mann mit einem scharfen Gegenstand attackierte.

Der Jogger erlitt mehrere Stich- und Schnittverletzungen. Diese seien laut Staatsanwaltschaft zwar nicht lebensbedrohlich gewesen, trotzdem nahm zunächst eine Mordkommission die Ermittlungen auf. "Die haben sich jedoch schnell wieder zurückgezogen", so Oberstaatsanwalt Christopher Imig gegenüber der Neuen Westfälischen.

Weil das Opfer die Tatwaffe nicht eindeutig identifizieren konnte, ist nicht sicher, ob es sich um ein Messer handelte. Nach der Attacke sei der Angreifer in Richtung Simon-August-Straße davongelaufen. Der 35-Jährige schleppte sich zum Eingang des Schwimmbades, wo er gleich Hilfe bekam.

Motiv des Täters unklar

Völlig unerwartet wurde der Jogger von dem Angreifer attackiert. (Symbolbild)
Völlig unerwartet wurde der Jogger von dem Angreifer attackiert. (Symbolbild)

Weil dem Opfer weder Geld noch andere Wertgegenstände abgenommen wurden, ist das Motiv des Täters bisher unklar.

"Es ist ein ungewöhnlicher Fall", findet auch Imig. Möglicherweise handelte es sich um einen Feind des 35-Jährigen.

Es sei aber auch nicht auszuschließen, dass dort ein Fremder im Gebüsch lauerte. "Wir haben im Moment keine Hinweise, in welche Richtung wir ermitteln können", sagt Imig.

Darum bittet die Staatsanwaltschaft die Bevölkerung um Mithilfe. Zwei Paare und ein oder sogar zwei Radfahrer sowie ein Autofahrer sollen sich zur Tatzeit in der Nähe des Schwimmbades aufgehalten haben.

Der Angreifer wird als männlich, schlank und 1,85-1,90 Meter groß beschrieben. Bei der Tat soll er eine schwarze Mütze getragen haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05231/6090 entgegen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0