49-Jähriger verabschiedet sich und sticht plötzlich auf Freunde ein

Detmold - Eigentlich fing alles sehr harmonisch an: Ein 49-Jähriger war am 26. November 2017 bei Freunden in Detmold zum Essen eingeladen. Als er sich im Flur von ihnen verabschieden wollte, änderte sich allerdings plötzlich alles!

Plötzlich soll der 49-Jährige ein Messer gezogen und erst auf den 22-Jährigen und anschließend auf dessen Freundin eingestochen haben. (Symbolbild)
Plötzlich soll der 49-Jährige ein Messer gezogen und erst auf den 22-Jährigen und anschließend auf dessen Freundin eingestochen haben. (Symbolbild)  © 123RF

Denn ohne Vorwarnung habe der Mann ein Messer mit einer 25 Zentimeter langen und beilartigen Klinge aus seiner Kleidung gezogen (TAG24 berichtete) "und damit in Tötungsabsicht auf den Kopf des ahnungslosen und daher wehrlosen Gastgebers eingeschlagen", so Richter Dr. Mathias Kapitza.

Von der Wucht des Schlages soll das 22-jährige Opfer zu Boden gegangen sein. Bei dem Angriff habe er mehrere zum Teil lange und stark blutende Schnittwunden am Kopf davongetragen. Zudem soll er Abwehrverletzungen erlitten haben. Kurzzeitig habe er sogar das Bewusstsein verloren, heißt es.

"Später soll er jedoch wieder zu Kräften gekommen und dazwischen gegangen sein, als der Angeklagte versucht habe, seine – des Gastgebers – Lebensgefährtin, die sich auf den Balkon geflüchtet habe, zu erstechen."

Die 40-Jährige überlebte die Attacke schwer verletzt. Auch sie erlitt zwei Schnittwunden am Kopf und Stichverletzungen am rechten Unterarm. Nachdem der Gastgeber dem 49-Jährigen das Messer entreißen konnte, soll der Angreifer abgehauen sein.

Aus welchem Grund er das Paar attackierte, sei immer noch unklar. Selbst die Opfer könnten darüber nur spekulieren, so der Richter. Noch am gleichen Abend wurde der Flüchtige festgenommen. Seitdem befindet er sich U-Haft.

Am Donnerstag startet der Prozess vorm Landgericht Detmold gegen ihn. Ihm wird versuchter Mord, versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0