Greifvogel legt Bahnstrecke zwischen Mainz und Koblenz lahm

Heidesheim - Bahn-Fahrende zwischen Mainz und Koblenz mussten am frühen Montagmorgen Geduld mitbringen.

Der Regionalverkehr der Deutschen Bahn war von den Verspätungen betroffen (Symbolbild).
Der Regionalverkehr der Deutschen Bahn war von den Verspätungen betroffen (Symbolbild).  © Stefan Sauer/dpa

Ein Greifvogel sei ans Führerhaus eines Zuges gekracht, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei Koblenz.

Daher sei ein Gleis bei Heidesheim (Ingelheim am Rhein) gesperrt worden. Menschen wurden nicht verletzt.

Pendler mussten zeitweise mit Verzögerungen von 20 bis 30 Minuten rechnen, wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilte.

Die Strecke sei bis 7.20 Uhr für etwa zweineinhalb Stunden gesperrt gewesen, sagte eine Sprecherin. Mehrere Züge des Fernverkehrs waren nach Angaben eines DB-Sprechers über die andere Seite des Rheins umgeleitet werden.

Auch der Regionalverkehr von den Verspätungen sei betroffen gewesen.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Bahn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0