Tausende ziehen gegen Wohnungsnot auf die Straße: Kritik wegen möglicher Enteignung 167
Zwei Hermes-Mitarbeiter tot in Paketzentrum gefunden Top Update
GZSZ-Fans sicher: Für diese Frau entscheidet sich Nihat am Ende! Top
Nur Freitag: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Ouletpreise. Anstrum erwartet! Anzeige
Fußball-Spruch des Jahres: Was sie gesagt haben, bringt Fans zum Lachen Top
167

Tausende ziehen gegen Wohnungsnot auf die Straße: Kritik wegen möglicher Enteignung

Deutsche Wohnen und Co enteignen: Viel Kritik am geplanten Volksbegehren

Vor dem Start eines Volksbegehrens um Wohnungsunternehmen zu enteignen in Berlin haben Politiker, Wirtschaftsverbände und Co. vor den Folgen gewarnt.

Berlin - Mit mehreren Demonstrationen in verschiedenen Städten und dem Beginn eines Volksbegehrens in Berlin wollen Tausende Menschen am Samstag gegen steigende Mieten protestieren. Die größte Demonstration an dem deutschlandweiten Aktionstag von Mietervereinen und Protestinitiativen wird in Berlin erwartet.

In mehren deutschen Städten wird am Samstag gegen die Mietenwahnsinn demonstriert.
In mehren deutschen Städten wird am Samstag gegen die Mietenwahnsinn demonstriert.

Dort wollen viele tausend Menschen am Mittag vom Alexanderplatz durch Friedrichshain und Kreuzberg nach Treptow ziehen. Die Demonstration mit offiziell angemeldeten 6000 Teilnehmern steht unter dem Motto "Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn".

Vor einem Jahr waren es bei der ersten großen Demonstration dieser Art nach Angaben der Polizei mehr als 10.000 Teilnehmer.

Auch in anderen Städten geht auf die Straße. In München werden 300 bis 500 Menschen erwartet, in Mannheim rund 500 und in Stuttgart 200 Teilnehmer. Auch in Köln, Frankfurt, Leipzig und Dresden sind Veranstaltungen geplant.

In der Hauptstadt startet ebenfalls am Samstagvormittag das Sammeln von Unterschriften für ein Volksbegehren zur Enteignung von Wohnungskonzernen. Die Initiatoren fordern, dass Firmen mit mehr als 3000 Wohnungen enteignet werden.

Das Vorhaben stößt auf heftige Kritik seitens der Wirtschaftsverbände, Politiker und dem Bund der Steuerzahler. "Enteignung führt ins Abseits", erklärte die Chefin des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU), Maren Kern, am Freitag. Dies sei der völlig falsche Weg, das Problem steigender Mieten und fehlender Wohnungen zu lösen. Hier helfe nur: "Neubau, Neubau, Neubau." Berlins IHK-Präsidentin Beatrice Kramm betonte: "Enteignung schafft keine einzige neue Wohnung".

Wird Deutsche Wohnen enteignet?

Teilnehmerin der Demonstration "Die Stadt muss allen gehören" in Bremen, haben sich für mehr bezahlbaren Wohnraum Kartons mit Sprüchen übergezogen.
Teilnehmerin der Demonstration "Die Stadt muss allen gehören" in Bremen, haben sich für mehr bezahlbaren Wohnraum Kartons mit Sprüchen übergezogen.

Die Initiatoren des Volksbegehrens, das in mehreren Stufen abläuft und sich Jahre hinziehen kann, berufen sich auf Artikel 15 des Grundgesetzes, der unter Bedingungen die Überführung von Grund und Boden oder Produktionsmitteln in Gemeineigentum zulässt, aber noch nie angewandt wurde.

Wohnen sei ein Menschenrecht und keine Ware für "Spekulanten", argumentiert die Initiative, die sich von einer "Vergesellschaftung" bezahlbare Mieten auf Dauer für alle erhofft. Der Vorstoß zielt vor allem auf den Konzern Deutsche Wohnen ab, der in Berlin rund 112 000 Wohnungen besitzt und wegen seines Umgang mit Mietern häufig in der Kritik steht.

Der Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB), Christian Amsinck, erwartet im Falle eines Erfolges des Begehrens steigende statt sinkender Mietpreise. "Investoren, denen die Politik mit Enteignungen droht, sind schon jetzt in großer Sorge. Sie werden in Zukunft einen großen Bogen um Berlin machen und lieber woanders bauen. Als Folge werden Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt noch weiter auseinanderklaffen", sagte er.

Der Bund der Steuerzahler warnt vor Milliardenkosten, die eine Entschädigung der Unternehmen für das Land Berlin mit sich bringen würde. Diese werden auf bis zu 36 Milliarden Euro geschätzt. Das ohnehin hoch verschuldete Berlin werde dann gegen die ab 2020 geltende Schuldenbremse verstoßen, gab der Landeschef des Verbandes, Alexander Kraus, zu bedenken.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) bezog erneut Position gegen das Volksbegehren. "Ja, ich halte Enteignungsfantasien für falsch", sagte er der Zeitschrift "Super Illu". "Langwierige Auseinandersetzungen vor Verfassungsgerichten schaffen keinen neuen Wohnraum."

Fotos: DPA

Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 3.748 Anzeige
Gefahrgut-Alarm auf Autobahn: Gefährliches Gift ausgetreten Top
Flugzeug verliert Katze auf Flug nach Amerika 2.734
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.171 Anzeige
Dieser Hund wurde vegan ernährt und so sieht er jetzt aus 3.482
Rückruf bei Rewe und Penny: Reinigungsmittel in Pangasius-Filets 1.871
Mann geht mit riesigem Hund spazieren und muss gerettet werden 5.374
Terrorgefahr durch Neonazis: Behörden wollen Internet stärker beobachten 394
Bittersüß: So feiert ein kleiner Junge seinen Sieg über den Krebs 819
Zwischen Löwen und Elefanten: Til Schweiger eröffnet Hotel in der Wildnis 1.073
Mann tötet Hund vor den Augen eines Mädchens 79.770
Entbindung war ein Albtraum! Bauch der Mutter wurde blau und stank 10.428
Grausame Tierversuche! Können die Behörden das Todeslabor stoppen? 1.841
"Katastrophal": Daniel Küblböcks Vater über die Zeit nach dem Verschwinden 2.372
Für Tofu und Bio-Gemüse: Laut Karte wird in diesem Restaurant eine "Hipster-Steuer" fällig 1.641
Große Trauer um "Tatort"-Schauspieler: Dieter Jaßlauk ist gestorben 6.850
Video von brutaler Massenschlägerei in Köln-Mülheim: Zeugen gesucht 2.849
Familie in USA festgehalten, weil sie aus Versehen Grenze übertrat 2.332
"Komplette Zensur": Facebook nach Profil-Sperrung verklagt 168
Traum der Fans von Serie "Friends": Jennifer Aniston postet neues Selfie mit allen zusammen! 847
Notre-Dame-Verfilmung: Nun soll die Feuerhölle zum TV-Drama werden! 323
Mann verliert Brieftasche: Doch als er auf sein Bankkonto schaut, ist er baff 4.686
OLG watscht Immobilien-Firma ab: Musterklage gegen Mieterhöhung erfolgreich 70
Wirecard-Aktie stürzt ab: Wurde der Markt durch Spekulationen manipuliert? 115
Polizist rettet geistesgegenwärtig kleinen Hund auf Autobahn 1.437
Eskalation in Syrien? Türkischer Militärangriff tötet zwei Journalisten, viele Verletzte! 2.259
Greller Gold-BMW hat noch weitere Mängel! 2.433
Porsche-Fahrer will mit Video für Aufregungen sorgen, doch die Aktion geht nach hinten los 1.257
Porsche-Fahrer wird gleich zweimal in einer halben Stunden geblitzt 223
Markus Anfang nach Aus beim 1. FC Köln: Kein Groll, aber die Trennung tat weh 240
Nachts im Watt verschwunden: Mutter und Sohn weiter vermisst! 3.971
Streit um Netflix-Kracher "Skylines": Steht die Serie vor dem Aus? 628
Nach Rauswurf bei St. Pauli trainiert Cenk Şahin bei Erdogan-Klub 1.271
Verwirrung um Chaos-Fahrt mit geklautem Laster: War es Terror oder nicht? 1.791
Die Katze ist aus dem Sack: Sie wird die neue Catwoman 1.653
Klima-Paket der Regierung: Merkel verteidigt umstrittenes CO2-Vorhaben 1.144
Hier leben besonders viele majestätische Seeadler 121
Klare Kante: Bayerns Fußball-Verband geht gegen Salut-Jubel vor! 259
Gerda Lewis und Keno Rüst: Liebes-Aus! 2.972
Union Berlin: Ex-Bundesliga-Star wechselt in den Nachwuchs 812
Hitlergruß und rassistische Beleidigungen: Bulgarien gegen England mehrfach unterbrochen! 2.458 Update
Motsi Mabuse zeigt Knack-Po und schüttelt den Frust weg 3.208
SEK-Einsatz in Nürnberg: Sohn geht auf Vater los und verbarrikadiert sich! 1.432
Kinder (8, 5) schleichen sich aus Haus und bauen Unfall mit Auto der Eltern 1.794
Bauer Jürgen schickt seine Traumfrau nach Hause, ausgerechnet wegen ihrer Haustiere 6.441
Wissenschaftler planen Expedition zu gefährlichen Kriegsresten in der Nordsee 199
Herzlos! Frau setzt Katze aus und hat abenteuerliche Ausrede parat 6.036
Michael Wendler postet Arsch von Laura, doch die bekommt aus ganz anderem Grund einen Shitstorm 17.717
Pädophiler will Mädchen (10) vergewaltigen, doch er unterschätzt sie 6.607