AfD verliert OB-Wahl in Görlitz: CDU-Kandidat Ursu setzt sich durch Top OB ohne deutschen Pass: Däne Madsen wird Bürgermeister von Rostock! 353 AfD lässt Feine Sahne Fischfilet nicht zum Tag der offenen Tür 7.203 Papa, warum headbangst du nicht? 1.965 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 3.523 Anzeige
626

Ausgezeichneter Nachwuchs: Diese Talente sehen wir wohl bald öfter im TV!

Das sind die Gewinner beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2019!

Tausend Gäste und prominente Paten wie Bjarne Mädel, Guido Cantz und Pinar Atalay feierten acht strahlende Gewinner beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2019!

Hamburg - Jung, modern, der Nachwuchs im Mittelpunkt – so präsentierte sich am Donnerstagabend der Studio Hamburg Nachwuchspreis 2019 (TAG24 berichtete).

Milena Tscharntke (links, Beste Nachwuchsdarstellerin) mit "Pate" Bjarne Mädel.
Milena Tscharntke (links, Beste Nachwuchsdarstellerin) mit "Pate" Bjarne Mädel.

Zum 22. Mal wurde die begehrte Trophäe im Hamburger Thalia Theater in acht Kategorien an aufstrebende Darsteller und Filmemacher verliehen.

Der Preis gilt dem Veranstalter zufolge als wichtigster Förderpreis für die aktuell angesagtesten Nachwuchstalente aus Film und Fernsehen in Deutschland! Gegründet wurde er 1997 als erster Preis der Film- und Fernsehbranche zur Förderung von jungen, kreativen Talenten.

Vor etwa tausend Gästen überreichten die prominenten Paten Pinar Atalay, Karoline Schuch, Christine Urspruch, Axel Milberg, Bjarne Mädel und Guido Cantz gestern Abend auf der feierlichen Gala die Auszeichnungen in sieben Kategorien. Kultursenator Dr. Carsten Brosda überreichte den Hamburger Krimipreis.

Moderatorin Linda Zervakis führte durch den Gala-Abend und wurde dabei tatkräftig von den Radiomoderatoren Andreas Kuhlage und Jens Hardeland unterstützt. Die beiden begleiteten den Abend als Sidekick aus der Loge.

Doch es gab auch ein musikalisches Highlight auf der Gala. Die Live-Acts LeFly und Lukas Rieger performten für Gäste, Paten und Preisträger. Gewonnen haben…

Milena Tscharntke ist beste Nachwuchsdarstellerin

Durch ihre außergewöhnliche Präsenz in ihrer Rolle als Isy in "Alles Isy" hat Milena Tscharntke die Jury offenbar berührt. In ihrer Hauptrolle sei es ihr gelungen, die Schwelle zum Erwachsenwerden herausragend einzufangen, hieß es in der Begründung der Preisrichter. Die Jury sagt: "Milena Tscharntke ist mit ihrem bedeutenden Potential die Frau der Stunde."

Milena Tscharntke, Gewinnerin in der Kategorie "Beste Darstellerin", lächelt am Rande der Verleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreises im Thalia Theater in die Kameras.
Milena Tscharntke, Gewinnerin in der Kategorie "Beste Darstellerin", lächelt am Rande der Verleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreises im Thalia Theater in die Kameras.

Thomas Prenn für seine "Tatort"-Rolle als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet

Thomas Prenn habe die Jury mit seinem Spiel in der Rolle des "Damian" tief beeindruckt, begründeten die Juroren die Auszeichnung. Es war seine erste Hauptrolle im Fernsehen. Trotz seines jungen Alters hätte er in "Tatort: Damian" eine erstaunliche Wandelbarkeit bewiesen, wirke nie seicht oder aufgesetzt. Ausgesprochen fein und äußerst glaubhaft ginge Thomas Prenn voll in die Emotion und damit auch ein Risiko ein – mit Erfolg!

Bei der Preisverleihung war Schauspieler Prenn leider nicht persönlich anwesend. Die Auszeichnung holte Regisseur Stefan Schaller stellvertretend für ihn ab.

Stefan Schaller, Regisseur, stellvertretend für Thomas Prenn, Gewinner in der Kategorie "Bester Darsteller", und Karoline Schuch, Schauspielerin, und Laudatorin, lächeln am Rande der Verleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreises im Thalia Theater.
Stefan Schaller, Regisseur, stellvertretend für Thomas Prenn, Gewinner in der Kategorie "Bester Darsteller", und Karoline Schuch, Schauspielerin, und Laudatorin, lächeln am Rande der Verleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreises im Thalia Theater.

Lukas Nathrath und Henriette Ahrens von der Hamburg Media School machten den besten Kurzfilm

Die Begründung der Jury: Der Kurzfilm "Kippa" setzte einen Konflikt um Antisemitismus und die Suche nach Freundschaft überzeugend um. Die Jury habe beeindruckt, wie mit den zur Verfügung stehenden Mitteln die Identitätssuche des Protagonisten dargestellt wird.

Der Streifen sei ein ausgezeichnet besetzter und gespielter Film zum Nachdenken, der auch noch auf einer wahren Begebenheit beruht.

Christine Urspruch (Mitte), Schauspielerin und Laudatorin, posiert mit Lukas Nathrath und Henriette Ahrens (links). Die beiden sind die Gewinner in der Kategorie "Bester Kurzfilm".
Christine Urspruch (Mitte), Schauspielerin und Laudatorin, posiert mit Lukas Nathrath und Henriette Ahrens (links). Die beiden sind die Gewinner in der Kategorie "Bester Kurzfilm".

Die beste Dokumentation setze Beryl Magoko mit ihrem Film "In Search" um

Die Jury begründete die Entscheidung damit, dass Regisseurin Beryl Magoko sich mit dem Thema weiblicher Genitalverstümmelung auseinandersetze, indem sie den Zuschauer mit auf eine sehr persönliche Reise in ihre eigene Geschichte nehme.

Die Jury sei vom enttabuisierten Zugang, den Magoko zu betroffenen Frauen gefunden hat, beeindruckt gewesen. Außerdem sei die Beleuchtung ihrer ganz eigenen Auseinandersetzung mit ihrem Schicksal berührend gewesen.

"In Search" sei ein mutiger Film, der in seiner Intensität betroffen macht, aber gleichzeitig eine konstruktive Idee der Hoffnung vermittelt.

Pinar Atalay (links), Fernsehmoderatorin und Laudatorin, steht neben der Gewinnerin in der Kategorie "Beste Dokumentation", Beryl Magoko, die ihre Trophäe voller Stolz in der Hand hält.
Pinar Atalay (links), Fernsehmoderatorin und Laudatorin, steht neben der Gewinnerin in der Kategorie "Beste Dokumentation", Beryl Magoko, die ihre Trophäe voller Stolz in der Hand hält.

Regie beim besten Film führte Eva Trobisch

Für die Regie in dem Film "Alles ist gut" erhielt die Absolventin der Hochschule für Fernsehen und Film München den Sieg ein. In dem Film steht eine Protagonistin im Mittelpunkt, die nach einer Vergewaltigung die Täter-Opfer-Machtstruktur umdreht.

Regisseurin Eva Trobisch habe in leisen Tönen mit einer hervorragenden, sehr feinen Regiearbeit geradezu begeistert. Mit ihrer preiswürdigen Fähigkeit, kunstvoll und vielschichtig die Spannung bis zum Schluss aufrechtzuerhalten, habe sie die Jury überzeugt.

Fazit: Eine herausragende Abschlussarbeit!

Axel Milberg, Schauspieler und Laudator, freut sich mit Eva Trobisch, Gewinnerin in der Kategorie "Bester Film", bei der Verleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreises auf der Bühne des Thalia Theaters.
Axel Milberg, Schauspieler und Laudator, freut sich mit Eva Trobisch, Gewinnerin in der Kategorie "Bester Film", bei der Verleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreises auf der Bühne des Thalia Theaters.

Bestes Entertainment lieferte Giulia Becker mit "Let's Go! Startup-Content Park"

Suche man eine Definition von Satire, dann wäre Giulia Beckers Beitrag wohl der Film zum Lexikoneintrag, erklärte die Jury ihre Entscheidung. Als Autorin und Darstellerin gelinge es ihr, sich ohne Arroganz die Maschinerie "Influencer" zu thematisieren und diese mit respektvollem Umgang und auf charmante Weise zu entlarven.

"Let's Go! Startup - Content Park" treffe einen Nerv und überzeuge mit intelligenter Ironie.

Guido Cantz, Moderator und Laudator präsentiert die Gewinnerin Giulia Becker – bekannt aus dem "neo Magazin Royal", die beim Studio Hamburg Nachwuchspreis in der Kategorie "Bestes Entertainment" abgesahnt hat.
Guido Cantz, Moderator und Laudator präsentiert die Gewinnerin Giulia Becker – bekannt aus dem "neo Magazin Royal", die beim Studio Hamburg Nachwuchspreis in der Kategorie "Bestes Entertainment" abgesahnt hat.

Mit "Rufmord" gewann Viviane Andereggen den Hamburger Krimipreis

Die Jury war der Ansicht, dass Andereggens mit ihrem spannenden Krimi "Rufmord" es geschafft habe, den Zuschauer geschickt auf falsche Fährten zu führen und mithilfe von Rückblenden die Story besonders innovativ erzählt habe.

Sie habe mit dem Thema Cybermobbing ein sehr zeitgenössisches und gesellschaftlich relevantes Thema aufgegriffen, das zwar bereits viel bespielt, in diesem Fall für die Jury aber herausragend umgesetzt wurde. Viviane Andereggen schaffe in ihrem Film mithilfe von symbolischen Bildern visuell hervorstechende Momente und hätte mit der Schauspielführung einer beeindruckenden Rosalie Thomass in der Hauptrolle einfach überzeugt.

Die Trophäe überreichte Kultursenator Dr. Carsten Brosda. Andereggen gewann übrigens schon beim Nachwuchspreis 2015 in der Kategorie "Bester Kurzfilm". Ihre Arbeit wird im TV zukünftig sicher noch häufiger zu sehen sein!

Viviane Andereggen gewann bereits zum zweiten mal. In diesem Jahr wurde sie in der Kategorie "Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands" ausgezeichnet.
Viviane Andereggen gewann bereits zum zweiten mal. In diesem Jahr wurde sie in der Kategorie "Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands" ausgezeichnet.

Fotos: obs/Studio Hamburg Nachwuchspreis/André Poling, Georg Wendt/dpa

Neues Foto von den Royals! So niedlich sieht Baby Archie mittlerweile aus 5.358 Lange Fussball-Pause droht! Poldi in Köln operiert 3.391 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! Anzeige Tragisch! Segelflieger-Pilot stürzt in den Tod 3.037 Update Polizei steht vor einem Rätsel: Mutter (†39) und ihr Baby im Mietshaus ermordet? 7.837 Kettenraucher Sarri wird neuer Trainer von Ronaldo: So witzig reagiert das Netz! 2.409 Emotionales Loch nach "Let's Dance": Nazan Eckes kündigt TV-Pause an 6.239
Tourist stürzt beim Pinkeln im Urlaub 100 Meter in die Tiefe 4.207 Seit vier Tagen verschwunden: Wo steckt Annalena Sophie (13)? 927 Krasse Model-Fotos aus Tschernobyl: Jetzt kommt die Wahrheit ans Licht 4.611
Cottbus zieht das große Bayern-Los und hofft auf die Sensation 1.308 Tod des CDU-Politikers Lübcke durch Kopfschuss: Polizei nimmt Verdächtigen fest 2.137 Update Junge (16) wird erschossen, als er seine Xbox verkaufen möchte 2.570 Na endlich! Denisé Kappès und Henning Merten lassen die Liebes-Bombe platzen 3.164 In aller Freundschaft: Geht Dr. Globisch bald nach Bollywood? 2.412 Deutschland immer mehr gespalten, weil Union und SPD nur mit sich selbst beschäftigt sind? 925 Pärchen schläft an Tankstelle ein und sorgt für ordentlich Wirbel 1.638 Peinlich-Parade beim ZDF-Fernsehgarten: Erneutes Twitter-Hate-Gewitter für "Kiwi" 9.480 Angriffe auf Polizeibeamte und heftige Randale in Asylbewerberheim 9.362 Weil er keinen Burger bekam: Mann klaut Kaffeesahne und droht mit Mord! 1.350 B-Junioren: Köln gewinnt U17-Meisterschaft gegen BVB-Wunderkind 861 Wetten, dass Euch der Appetit vergeht, wenn ihr seht, was sich in diesem Essen befindet? 1.875 Nackter Randalierer verletzt fünf Polizisten, einen erwischt er schwer am Kopf 2.568 Bayern-Hammer: Kickt Gareth Bale von Real Madrid bald für den FCB? 3.897 Kelly-Family sagt "Danke": Großes Lob der Fans! 2.021 Schon wieder Magen-Darm! AfD-Gauland bläst Auftritt in Paderborn ab 1.374 Micaela Schäfer im MDR-Riverboat: "Ich bin ein Sex-Muffel" 3.778 48 Millionen Menschen betroffen! Mega-Stromausfall legt mehrere Länder lahm 3.458 Nach Franck Ribéry: Jetzt erntet Anastasios Donis Shitstorm für Gold-Steak 1.772 "Sie spritzt": Krasses Drogen-Kunstwerk am Kölner Neumarkt! 467 Königlicher Sonntag: Die "Queen Mary 2" feiert ihr 15. Jubiläum in Hamburg! 817 André Schubert wird Trainer bei Holstein Kiel! 501 Auto von Rentner verkeilt sich in Waschanlage: Seine Reaktion ist unfassbar 4.795 Sommerpause auf Wolke sieben: Salomon Kalou ist der Liebes-Stürmer von Mykonos 824 Mann soll Ehefrau auf Parkplatz erstochen haben: U-Haft erlassen! 1.400 Er sieht aus wie Zlatan! Dieser Bayern-Spieler wird ständig mit Ibrahimovic verwechselt 991 Yvonne Catterfeld meldet sich mit wichtiger Botschaft auf Instagram zurück 2.810 Horror-Mutter und lesbische Freundin trennen Sohn Penis ab und foltern ihn zu Tode 15.111 Ehrliches Foto vom Bäuchlein: Sara Kulka zeigt sich "vollgefuttert" 1.318 Elegante "Katze"? Daniela Katzenberger wird am Pool zur süßen Robbe 1.875 Motorausfall: Helikopter muss auf Getreidefeld notlanden! 7.008 "Alles ist bereit": Roger Federer will zehnten Sieg in Halle eintüten 238 Tausende Besucher in Kiel erwartet: Nicht nur Aminata Touré lädt in den Landtag 58 Baby-Boom bei unseren Eislaufstars: Robin Szolkowy wird wieder Papa und es wird ein... 1.711 Kurioser Unfall: Auto landet senkrecht an Hauswand 2.173 Eisenstange, Holzstöcke und Messer: Brutale Schlägerei in Innenstadt 11.291 Eltern in Angst: Ist das der gefährlichste Schulweg Deutschlands? 1.515 "Tag der Zweiräder" sorgt für stockenden Verkehr in Hamburg! 166