Deutscher bei Wildschwein-Jagd in Polen angeschossen

Warschau - Bei der Jagd auf Wildschweine in Polen ist ein Mann aus Deutschland von einem anderen Jäger getroffen und dabei verletzt worden.

Zwei Wildschweine stehen auf einem Plateau im Wald und beobachten die Umgebung.
Zwei Wildschweine stehen auf einem Plateau im Wald und beobachten die Umgebung.  © Lino Mirgeler/dpa (Symbolbild)

Der Unfall habe sich am Sonntag in den Wäldern nahe der oberschlesischen Ortschaft Olszowa ereignet, sagte eine Sprecherin der örtlichen Polizei.

Der 67 Jahre alte Deutsche sei in den Brustkorb getroffen worden, Lebensgefahr habe nicht bestanden.

Da es sich um eine Schusswunde handelte, sei der Verletzte sicherheithalber mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen worden.

Näheres ist nicht bekannt.

Ein nach einer Ansitz-Drückjagd geschossenes Wildschwein liegt neben einem Rucksack mit Gewehr.
Ein nach einer Ansitz-Drückjagd geschossenes Wildschwein liegt neben einem Rucksack mit Gewehr.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolbild)

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0