Heftiger Starkregen: DWD warnt vor Hochwasser im Harz!

Wernigerode - Im Harz steigen die Pegel der Flüsse. Starkregen sorgt seit Sonntagmorgen für Behinderungen auf den Straßen. Der Landesbetrieb für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt hat deshalb eine Warnung herausgegeben.

Heftiger Regen sorgt seit Sonntagmorgen für Behinderungen auf den Straßen im Harz.
Heftiger Regen sorgt seit Sonntagmorgen für Behinderungen auf den Straßen im Harz.  © Matthias Strauß

Unter anderem heißt es darin: "Gemäß einer amtlichen Wetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor Dauerregen für den Harz/Oberharz werden Niederschlagsmengen von 40 l/m², in Staulagen des Harzes auch von bis zu 60 l/m² erwartet."

In Ilsenburg erreichte der Pegel der Ilse bereits am Sonntagmorgen um 07.30 Uhr die 1. Alarmstufe. Dies gilt auch für Teile der Holtemme. Zahlreiche Flüsse liegen kurz vor der Meldegrenze. Die Warme Bode bei Tanne hat diese am Sonntagvormittag schon erreicht.

Der DWD hatte bereits in den vergangenen Tagen eine Warnung vor dem aktuell wütenden Sturmtief "Xanthippe" herausgegeben. Die Harzer Schmalspurbahn reagierte am Freitag darauf und kündigte Ausfälle im Zugverkehr an (TAG24 berichtete).

Auch in Sachsen gab es Unwetterwarnungen für einzelne Teile, was unter anderem dazu führte, dass Faschingsumzüge abgesagt wurden (TAG24 berichtete).

DWD und der Landesbetrieb für Hochwasserschutz in Sachsen-Anhalt haben Warnungen herausgegeben.
DWD und der Landesbetrieb für Hochwasserschutz in Sachsen-Anhalt haben Warnungen herausgegeben.  © Matthias Strauß

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0