Zahlen wir auf Obst und Gemüse bald keine Mehrwertsteuer mehr?

Deutschland - Obst und Gemüse bald zu einem Preis kaufen, der dem Geldbeutel nicht mehr so sehr wie aktuell wehtut? Geht es nach der Verbraucherorganisation Foodwatch, soll genau das bald Realität werden.

Keine Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse? Geht es nach Foodwatch, sollte das dringend umgesetzt werden. (Symbolbild)
Keine Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse? Geht es nach Foodwatch, sollte das dringend umgesetzt werden. (Symbolbild)  © 123 RF monticello

Wie der Foodwatch-Geschäftsführer Martin Rücker der "Passauer Neuen Presse" berichtete, fordert die Organisation die komplette Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse.

"Solange ein Kopf Brokkoli mehr kostet als ein paniertes Schweineschnitzel, läuft etwas falsch in der Agrarpolitik", so Rücker im Interview. Der Foodwatch-Chef sieht dabei keine großen Probleme auf die Bundesregierung zukommen. Man könne die Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse schnell und nationalstaatlich umsetzen.

Die Vorteile der Mehrwertsteuerabschaffung liegen auf der Hand. Laut Rücker könnte so eine allgemein gesunde Ernährung gefördert werden, da Obst und Gemüse plötzlich auch preiswert zu haben seien.

Positiver Nebeneffekt: Man leiste damit zeitgleich einen Beitrag für eine umwelt- und klimafreundlichere landwirtschaftliche Produktion. Durch die Streichung der Mehrwertsteuer könnten dort Anreize gesetzt und zugleich finanzschwache Verbraucherinnen und Verbraucher entlastet werden.

Bereits 2017 forderte Foodwatch die Abschaffung der Mehrwertsteuer von Obst und Gemüse

Bereits 2017 machte Foodwatch deutlich, dass eine Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse sinnvoll wäre. Gerade bei Kindern sei es wichtig, so eine gesunde Ernährungsweise zu fördern.

"Es gibt zahlreiche Fehlanreize, die eine gesunde Ernährung unnötig erschweren: Werbung, die bereits kleinen Kindern vor allem Süßigkeiten andient, eine unverständliche Nährwertkennzeichnung und nicht zuletzt die Preise. Es ist höchste Zeit, mit steuerpolitischen Maßnahmen eine gesunde Ernährung zu erleichtern – das wird mit gutem Grund von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen", sagte Martin Rücker damals in einer Pressemeldung. "Die Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse muss abgeschafft werden. Das hilft den Menschen und den gesundheitspolitischen Zielen gleichermaßen."

Seit 2017 ist allerdings in dieser Richtung nicht allzu viel passiert. Nun soll mit der aktualisierten Forderung das Thema wieder frischen Wind bekommen.

Martin Rücker, Geschäftsführer von foodwatch-Deutschland, findet auch: "Die Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse muss abgeschafft werden."
Martin Rücker, Geschäftsführer von foodwatch-Deutschland, findet auch: "Die Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse muss abgeschafft werden."  © Paul Zinken/dpa

Titelfoto: 123 RF monticello

Mehr zum Thema Ernährung: