Terror-Anschlag geplant? Warnung für alle deutsche Flughäfen!

Berlin - Schwerbewaffnete Beamte der deutschen Bundespolizei verstärken nun die Sicherheitsvorkehrungen an allen deutschen Flughäfen. Grund: verdächtige Personen wurden gefilmt, wie sie in Stuttgart den Flughafen ausspähten. Darunter soll mindestens ein Gefährder sein.

Schwer bewaffnete Polizisten am Flughafen in Stuttgart
Schwer bewaffnete Polizisten am Flughafen in Stuttgart  © DPA

Die Warnung wurde erweitert! Alle 14 Flughäfen in Deutschland sind nun unter besonderer Aufmerksamkeit der Sicherheitsbeamten.

Grund: Die Videoüberwachung am Flughafen Stuttgart filmte, wie mehrere Personen die Abläufe am Airport ausspähten. Einer der gefilmten Personen soll als Gefährder bekannt sein.

Die Nachrichtenagentur dpa berichtet, dass die Ausspähversuche terroristischen Hintergrund haben könnten.

Insgesamt sucht die Polizei nach vier Personen, so die dpa. Unter den vier Personen seien ein Vater mit seinem Sohn aus NRW. Sie waren bereits vor einer woche den französischen Behörden in Paris aufgefallen, als die dort auf dem Flughafen filmten.

Der marokkanische Geheimdienst soll "konkrete" Hinweise gegeben haben, es bestehe die Gefahr auf einen Anschlag im deutsch-französischen Grenzgebiet. Auch sollen die marokkanischen Ermittler Chatprotokolle der Verdächtigen an die europäischen Ermittler weitergegeben haben.

Erhöhtes Aufkommen von Sicherheitskräften an den Flughäfen (hier Stuttgart).
Erhöhtes Aufkommen von Sicherheitskräften an den Flughäfen (hier Stuttgart).  © DPA

Bereits am Mittwochabend verstärkte die Bundespolizei ihre Bestreifung am Stuttgarter Flughafen, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen am Donnerstagmorgen mit. Neben zivilen Streifen seien auch Polizisten mit Maschinenpistolen und Schutzwesten in den Terminals postiert und unterwegs.

Die Informationen zu den Ausspähversuchen seien noch nicht abschließend bewertet, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Morgen. Daher müssten die Sicherheitsvorkehrungen vorerst verschärft bleiben, hieß es.

Am Donnerstagvormittag waren dann auch an anderen Flughäfen im Südwesten die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden. "Dabei setzt die Polizei insbesondere auf Präsenz- und Kontrollmaßnahmen", teilte das für Stuttgarts Airport zuständige Polizeipräsidium Reutlingen am Donnerstag mit. "Die Einsatzkräfte führen dabei die Maschinenpistole bei sich und tragen ballistische Schutzausstattung."

Nun folgte die Warnung als eine Art "Sensibilisierung" für alle Airports in Deutschland. Die Maßnahmen an den Flughäfen seien eine "reine Vorsichtsmaßnahme", teilte die Polizei mit. "Derartige Hinweise oder Vorkommnisse gibt es immer wieder, vor allem um die Weihnachtszeit." Die Polizei bat um Hinweise, falls jemand etwas Verdächtiges beobachten sollte.

Der Betrieb an allen deutschen Flughäfen geht trotz Warnung normal weiter.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0