Versöhnung und Frieden zum Jahrestag: Gedenken an Zweiten Weltkrieg 483
Naddel verrät nach Neustart: "Ich habe den Alkoholkonsum völlig unterschätzt" Top
Rebecca Reusch (15) seit einem Jahr vermisst: Was ihren Schwager noch immer verdächtig macht Top
5 Tage Rom mit Direktflug! Hier geht's zur Buchung! 1.697 Anzeige
Von der Skandalnudel bis zur Siegerin: Diese Ex-Kandidaten treffen sich bei der DSDS-Reunion Top
483

Versöhnung und Frieden zum Jahrestag: Gedenken an Zweiten Weltkrieg

Deutsch-Polnischer Gedenkveranstaltungen anlässlich des 80. Jahrestags des Einfalls in Polen

Zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges ging es am Sonntag vor allem und Versöhnung und Frieden zwischen den Ländern.

Von Stefan Goller

Mönchengladbach/Wielun (Polen) – Am 1.September 1939 fiel Nazi-Deutschland in Polen ein. Der Beginn des wohl schrecklichsten Krieges der Menschheitsgeschichte, dem am Ende je nach Zählung 55 bis 80 Millionen Menschen zum Opfer fielen, jährte sich am Sonntag zum 80. Mal.

Bundespräsident Frank Walter Steinmeier bat in Wielun Polen um Vergebung.
Bundespräsident Frank Walter Steinmeier bat in Wielun Polen um Vergebung.

Bundespräsident Frank Walter Steinmeier (63) sprach bei einem Besuch in der polnischen Stadt Wielun über den Terror des Krieges: "Ich verneige mich vor den Opfern des Überfalls auf Wielun. Ich verneige mich vor den polnischen Opfern der deutschen Gewaltherrschaft. Und ich bitte um Vergebung."

Zusammen mit dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda besuchten sie drei historische Gedenkorte in der Stadt.

Unter anderem legten sie Blumen am Denkmal des zerstörten Allerheiligen-Krankenhauses nieder, das 1939 das erste Ziel der deutschen Sturzkampfbomber gewesen war.

"Wir sind zutiefst dankbar für diese ausgestreckte Hand, für die Bereitschaft Polens, den Weg der Versöhnung gemeinsam zu gehen", sagte Steinmeier. "Der Weg der Versöhnung hat uns in ein gemeinsames, vereintes Europa geführt."

Von Wielun aus fuhren beide Präsidenten nach Warschau, um dort an der offiziellen Gedenkveranstaltung zum Weltkriegsbeginn teilzunehmen. Dazu wurden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Vizepräsident Mike Pence und etwa 250 Gäste aus 40 Ländern erwartet.

Sabine Leutheuser-Schnarrenberger, die Antisemitismusbeauftragte Nordrhein-Westfalens.
Sabine Leutheuser-Schnarrenberger, die Antisemitismusbeauftragte Nordrhein-Westfalens.

Protestestanten aus Mönchengladbach und dem polnischen Pasym feierten am Sonntag über Skype einen gemeinsamen Gottesdienst.

Die Musik wurde per die Liveübertragung im Internet aus Pasym eingespielt, die Predigt von Präses Manfred Rekowski wiederum auch in Polen gezeigt.

Dort wurde zu den Bildern eine Übersetzung verlesen, wie der Sprecher der Evangelischen Kirche im Rheinland, Jens Peter Iven erläuterte. Rekowski wurde selbst in Polen geboren und verbrachte seine ersten fünf Lebensjahre auf einem Bauernhof in Masuren. Dann wanderte die Familie ins Ruhrgebiet aus.

"Wenn wir uns heute trotz allem, was war, über gut nachbarschaftliche Beziehungen zwischen Deutschland und Polen freuen können, dann ist das nicht selbstverständlich, sondern ein Grund zur Dankbarkeit", sagte Rekowski.

Der Friede zwischen Menschen und Völkern sei kein Zustand, der erreicht sei und nur noch verwaltet werden müsse. Vielmehr müssten Friede und Versöhnung immer wieder neu gesucht und gewonnen werden. Ein besonders umfassendes Friedensprojekt sei Europa.

Im Zuge des Gedenkens an den Zweiten Weltkrieg hat zudem die NRW-Antisemistismusbeauftragte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (68) die Holocaust-Überlebende Dr. h.c. Inge Auerbacher (84) nach Nordrhein-Westfalen eingeladen.

In der Woche vom 2. bis 8. September wird die Zeitzeugin an mehreren Veranstaltungen in Köln, Düsseldorf, Neuss und Essen teilnehmen.

"Ich freue mich darauf, mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. Denn ich möchte Jugendlichen klar machen, wie wichtig es ist, dass Kinder ohne Ausgrenzung, Krieg und Gewalt aufwachsen können – ein Leben, das mir nicht immer vergönnt war", sagte die 84-Jährige in einer Mitteilung der Staatskanzlei.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der polnische Präsident Andrzej Duda (r) bei den Gedenkfeierlichkeiten der Stadt Wielun zum 80. Jahrestag.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der polnische Präsident Andrzej Duda (r) bei den Gedenkfeierlichkeiten der Stadt Wielun zum 80. Jahrestag.

Fotos: dpa/Bernd von Jutrczenka, dpa/Michael Kappeler, DPA

Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! Anzeige
Archäologen-Hammer: Mysteriöser Sarkophag in Rom entdeckt! Top
Bushido-Anwesen kommt jetzt unter den Hammer 2.587
Diese Firma zahlt jedem 500 Euro, der zum Bewerbungs-Gespräch kommt 17.970 Anzeige
Bodo Ramelow bringt Christine Lieberknecht als Ministerpräsidentin ins Spiel 1.463
Familie ist rechtzeitig am Gate, darf aber nicht mitfliegen: Danach reagiert die Airline noch falscher! 4.542
Coronavirus im Ticker: Frau muss nach Flucht zurück in Quarantäne 147.696 Update
Peinlich: Website der Royal Family verlinkt versehentlich auf chinesische Pornoseite 484
Endlich aufgeklärt: Darum gibt es Instagram nicht für das iPad! 848
Typ will Niere gegen Festival-Ticket tauschen 864
Junge (3) fällt in Leipzig mit Kindersitz aus fahrendem Auto 7.323
Kind (12) wird von eigener Oma mit Waffe aus Krankenhaus entführt 2.024
Coronavirus: Jetzt wird den Menschen ihr Geld weggenommen 7.877
Findet Friedrich Merz klassische Medien überflüssig? "Wir brauchen die nicht mehr" 1.905
Polizei verhindert Amoklauf an Hamburger Schule: 13-Jähriger plante Mitschüler zu töten 5.253
Typ hat keinen Erfolg auf Tinder, aber mit einem Trick melden sich Tausende Frauen bei ihm 2.934
Ex-DHDL-Jurorin Lencke Wischhusen schwelgt im Baby-Glück! 827
Ex-VfB-Star Kevin Großkreutz gelingt Überraschung 6.623
Hund nach 14 Jahren mit seiner Familie wiedervereint 8.582
Bluttat vor Tempodrom in Berlin: Was steckt dahinter? 2.335
Neonazi-Anschlagsserie in Berlin-Neukölln: Polizei kann verdächtigen Rechtsextremen nichts nachweisen 1.879
Ikea oder Bali? Influencerin legt Follower mit Fake-Urlaub im Möbelhaus rein 1.902
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt 2.240
Filmreife Verfolgungsjagd: Teenager drängt Polizisten von der Straße ab 2.071
Umwelt-Schützer belagern Tesla-Gelände: Polizei-Hubschrauber und Spezialeinheiten im Einsatz 2.869
Schatz in uraltem Grab entdeckt: Archäologen machen sensationellen Fund 2.541
Oralverkehr kann Krebs verursachen: Schuld hat dieser Erreger 4.345
Horror-Crash: Skoda kracht in Rettungswagen, Mann stirbt 5.117
Coronavirus: So wird Fast Food während der Epidemie ausgeliefert 1.310
Tierschützer protestieren mit toten Kaninchen gegen Tierversuche 827
70 verwahrloste Tiere auf Bauernhof gefunden: Das ist nun ihr Schicksal 2.046
13-Jährige seit Valentinstag vermisst: Sie ist wieder da! 1.669
Zerstört dieser GZSZ-Neuzugang Emilys und Pauls Ehe? 1.471
Grab von DSDS-Sieger Alphonso Williams (†57) beschädigt 3.615
Polizei sicher: Rebecca Reusch hat am Morgen noch gelebt 5.588
Promi-Kollegen wünschen gute Besserung: Sonya Kraus hat's voll erwischt! 846
BGH entscheidet: Darf Schizophrener zu Elektrotherapie gezwungen werden? 797
Panne bei MDR Sachsen: Sender retuschiert Hitler-Attentäter von Demo-Banner 7.579
FC Bayern München: Niklas Süle kann endlich wieder "Gras riechen"! 463
Ost-Beauftragter Wanderwitz: Linke hat Mitschuld am AfD-Aufstieg 2.372
Nach Kleinkinder-Streit in Flugzeug: Jetzt dreht das "Opfer" völlig durch 2.976
Micaela Schäfer mit krassem Statement: "Finde schwangere Frauen nicht erotisch!" 2.332
Versorgungsengpass wegen Coronavirus: Bewaffnete stehlen Klopapier 1.858
Sexy Model und Radiomoderatorin Lola Weippert zeigt Fans, was sie drunter trägt 6.444
Rassismus-Eklat in der ersten Liga! Fußball-Star verlässt Platz 4.980 Update
Zentrale Beratungsstelle in Bonn informiert Fachkräfte aus dem Ausland 182
Nach Rassismus in Dritter Liga: 29-Jähriger darf mehrere Jahre nicht ins Stadion 1.039
Neue Pläne für Pole-Tänzerin, die 4,5 Meter in die Tiefe stürzte 1.580
Leiche auf Baustelle gefunden: Wer kennt diesen Mann? 26.498