Weltweiter Rückruf! Mehrere Tiere an Hundefutter gestorben

Deutschland - Für viele Tiere ist es bereits zu spät: Zahlreiche Hunde sind gestorben, weil sie Hundefutter des Herstellers Hill's Pet Nutrition gefressen haben.

Das Hundefutter enthält erhöhte Mengen an Vitamin D. (Symbolbild)
Das Hundefutter enthält erhöhte Mengen an Vitamin D. (Symbolbild)  © 123RF

Die US-Firma hat inzwischen einen weltweiten Rückruf gestartet. Das betroffene Futter enthält erhöhte Vitamin-D-Mengen.

Dadurch können bei den Vierbeinern Symptome wie Erbrechen, Appetitlosigkeit, erhöhter Durst, vermehrtes Wasserlassen, übermäßiges Trinken und Gewichtsverlust auftreten.

Bei erhöhten Mengen sieht es schlechter aus: Ernste gesundheitliche Folgen wie Nierenfunktionsstörungen können auftreten. Es wird empfohlen, sofort den Tierarzt aufzusuchen, sollte nach dem Verzehr eines der Symptome auftreten.

Die betroffenen Hundefutterdosen wurden weltweit in Einzelhandelsgeschäften, Tierarztpraxen und E-Commerce vertrieben. Welche Chargen genau betroffen sind, lässt sich direkt auf der Website nachprüfen.

Der Hersteller bietet an, die bereits gekauften Produkte kostenfrei zu ersetzen.

Für einige Hundebesitzer kommt das allerdings zu spät. In den sozialen Netzwerken tauchten bereits zahlreiche Einträge auf, in denen zu lesen ist, dass Vierbeiner bereits erkrankt beziehungsweise gestorben sind.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0