Lebensgefahr! Verseuchter Käse aus Supermärkten zurückgerufen

Dortmund - Von diesem Käse solltet ihr ganz dringend die Finger lassen! Im Rohmilchkäse „Perle de Compostelle“ wurden E. coli-Bakterien entdeckt, die für manche Menschen sogar lebensgefährliche Komplikationen auslösen können.

Den Rohmilchkäse „Perle de Compostelle“ von Hersteller „Ferme Chapuis“ aus Frankreich solltet ihr lieber nicht essen! (Symbolbild)
Den Rohmilchkäse „Perle de Compostelle“ von Hersteller „Ferme Chapuis“ aus Frankreich solltet ihr lieber nicht essen! (Symbolbild)  © DPA

Wie unter anderem "Ökotest" berichtet, ist der Hersteller "Ferme Chapuis“ aus Frankreich bereits dabei, die verseuchte Charge zurückzurufen.

Betroffen sei nur der Käse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.11.2018, das Identitätskennzeichen auf der Verpackung lautet FR 43.020.002 CE.

Der Käse ist in Filialen von Rewe und Kaufpark zu finden. Dorthin kann das Produkt auch zurückgebracht werden.

Sollte der Käse bereits verzehrt worden sein, empfiehlt es sich dringend einen Arzt aufzusuchen.

Durch die Bakterien kann es in den meisten Fällen zu Durchfall, Erbrechen und starken Bauchschmerzen kommen.

Wer ein geschwächtes Immunsystem hat oder an einer Durchfallerkrankung leidet, für den können die Bakterien sogar lebensbedrohlich sein.

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0