Hilferuf über Twitter: Feuerwehr muss Grünen-Politiker aus Zug-Klo befreien Top "Sie sind so blöd!" Verzweifelt Peter Zwegat wieder an Naddel? Neu Acht Augenzeugen traumatisiert! Lastwagen überfährt Frau - sie stirbt vor Ort Neu Auto knallt versehentlich in Café: Zwei Verletzte Neu
38.823

Sie bürgten für Flüchtlinge: Jetzt bekommen sie die Asyl-Rechnung

Ein Bonner versteht die Politik nicht - er muss wegen einer Flüchtlings-Bürgschaft Tausende Euro zurückzahlen

Viele wollten einst helfen - jetzt müssen sie für Bürgschaften für Flüchtlinge zahlen.

Deutschland - "Wir schaffen das." So lautete Angela Merkels Losung in der Hochzeit der Flüchtlingswelle, als Hunderttausende Asylsuchende Deutschlands Grenze im Jahr 2015/2016 übertraten.

Die Familie lebte 2014 in einem Flüchtlingscamp an der türkischen Grenze. Für das Bürgen bekommen viele jetzt die Zahlungsaufforderung. (Symbolbild)
Die Familie lebte 2014 in einem Flüchtlingscamp an der türkischen Grenze. Für das Bürgen bekommen viele jetzt die Zahlungsaufforderung. (Symbolbild)

In dieser Phase und auch schon davor haben Flüchtlingshelfer Bürgschaften übernommen, damit beispielsweise syrische Flüchtlinge schnell und legal einreisen konnten. Jetzt aber verlangt der Staat viel Geld von ihnen zurück.

Die Devise lautete: rasche Hilfe, wenn Menschen in Not sind. Diese politische Haltung herrschte vor.

"Flüchtlinge aus der Kriegsregion (Syrien) sollten aufgenommen werden, ganz unbürokratisch", schreibt >> DeutschlandfunkNova. Eine Bedingung gab es: "Verwandte bzw. engagierte Bürger sollten zunächst für die Unterhaltskosten aufkommen". Der Flug und die ersten Wochen in Deutschland sollten für die Bürgschaften herhalten.

Jetzt - Jahre später - schlägt die deutsche Bürokratie aber zurück. Die Stimmung im Land hat sich gedreht und dreht sich unaufhaltsam, was man auch jüngst in >> Horst Seehofers (68, CSU, seit 2018 Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat) Statements erfährt.

Bürger, die damals bürgten und eigentlich dachten, "die Bürgschaft sei eine Pro-forma-Angelegenheit", müssen nun zahlen. Mehrere Zehntausend Euro stehen zu Buche.

Olav König aus Bonn ist einer von ihnen, schreibt DLFnova. "Man fühlt sich ziemlich hilflos, man ist so ein Spielball und das erscheint alles völlig willkürlich." Er hatte 2014 für Flüchtlinge gebürgt.

Die bürokratische Kehrseite einer Verpflichtungserklärung

Das Jobcenter fordert Geld von Bürgen zurück.
Das Jobcenter fordert Geld von Bürgen zurück.

Er hat eine Verpflichtungserklärung abgegeben, weil er 2014 "unbürokratisch" helfen wollte. Im März 2018 kam der Bescheid vom Jobcenter: Olav soll jetzt rund 5.700 Euro bezahlen. "Insgesamt sind es Forderungen an uns drei Bürgen von gut 32.000 Euro", sagt er. Konkret ging es um die Freundin von Olavs Bruders. Sie wollte die Familie ihrer Schwester nach Deutschland holen. Die Familie lebte in einem Flüchtlingscamp an der türkischen Grenze."

Die evangelische Kirchengemeinde Bonn half ihnen bei der "Verpflichtungserklärung": "Sie sicherte zu, eine Wohnung für die Familie zu stellen, für den Übergang, bis zur Statusklärung."

Olav glaubte, seine Verpflichtungserklärung sei an dritter Stelle: erst hilft die Kirche, später der Staat. Dann er. "Vonseiten des Ausländeramtes hieß es, diese Verpflichtungserklärung endet, wenn sich der Aufenthaltsstatus ändert - und das heißt, wenn die Leute Asyl bekommen."

Nun fordert das Jobcenter Bonn Geld von ihm zurück - von Olav.

Die Ausländerbehörde sagte ihnen, dass die Verpflichtungserklärung erst ende, wenn die Familie "endgültig Asyl" bekommt, erzählt Olav. Das ist nicht passiert. Die Familie hat nach sechs Monaten in Deutschland, wie erwartet, den Asylstatus erhalten. Doch der Staat will nun, dass trotzdem gezahlt wird.

Für Olav fühlt sich das zwar nicht gerecht an, ist aber rechtens, sagt der Anwalt Andreas Doerfer. "Eine Verpflichtungserklärung erlischt nicht durch eine Änderung des Aufenthaltsstatus." Nachzulesen ist all das in Paragraf 68 >> Aufenthaltsgesetz. Jobcenter können den Bürgen für einen Zeitraum von drei beziehungsweise fünf Jahren für jeden Schützling eine Rechnung stellen, solange sie staatliche Leistungen beziehen.

Inzwischen sind auch Fälle bekannt, in denen Bürgen geklagt haben - einige mit Erfolg, andere nicht. Olav sagt resigniert: "Ein Stück weit habe ich das Vertrauen in die Behörden verloren und in die Aussagen, die da getroffen werden."

Fotos: DPA, dpa (Symbolbild)

Seuchengefahr? Polizei stoppt Kleinbus mit Ekel-Ladung Neu Seit Tagen vermisst! Wo steckt Tobias (16)? Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.029 Anzeige 25-Jähriger lag tot auf Straße: Mutmaßlicher Mörder aus Niederlanden in Deutschland geschnappt Neu Baby da! Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt Neu Tolle Aktion! Neue Behinderten-Ausweise sehen "schwer-in-Ordnung" aus Neu Schon wieder eine Attacke! Riesiger Hund beißt Mann und dessen Vierbeiner Neu
Wanderer finden menschliche Knochen im Wald! Neu Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht Neu Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 Neu "Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück Neu Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? Neu Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis Neu Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.190 Anzeige Staus und Behinderungen auf A2: Darum stockt der Verkehr Neu Irre Verschwörungs-Theorie: Heute geht die Welt unter! Neu Schlimmer Verdacht: 26-Jähriger sticht Freundin nieder und lässt sie am Straßenrand liegen 2.967 Unglaublich, wie hier dreiste Verkehrssünder bestraft werden 3.191 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.977 Anzeige Ghetto-Veganer! Attila Hildmann schockt mit krasser Vergangenheit 1.369 "Young Sheldon" zu Gast bei "Late Night Berlin" 430 Cartoonist bezeichnet Teilnehmer von Chico-Mahnwache als Idioten 2.060 18-jähriger Asylbewerber sticht auf Security-Mann ein 5.348 Hochzeitsgast schießt mit Waffe aus dem Auto 970 Unfassbar! Gaffer blockieren während Großbrand S-Bahngleise 1.194 Hubschrauber, Raketenwerfer & Co.: So rüstet die Bundeswehr auf 451 Seltenes Tigersterben macht Nationalpark-Mitarbeiter ratlos 959 Todessturz: 38-Jähriger nach Unfall mit E-Bike gestorben 10.789 Frau lässt Reservierung verfallen: Das Restaurant reagiert abartig 3.285 Jähes Ende einer Reise: Flugzeug muss wegen technischen Defekts notlanden 790 Horrorfund! Junge (16) liegt tot im Hinterhof 5.054 Mutmaßlicher Paris-Attentäter wegen Schüssen auf Polizisten verurteilt 780 Polizei lässt Leiche aufdecken: Unglaublich, was sie mit dem Finger des Toten machen 2.901 Einbürgerungen auf Rekordhoch: Größter Anstieg bei türkischen Staatsangehörigen 177 Bereits 41 Urteile gegen G20-Randalierer gefällt 877 In der Elbe gefundene Leiche ist vermisster Liam 5.265 Update Mann steckt nach Unfall über 12 Stunden im Auto fest 1.787 Tierischer Rekord! An der Ostsee tummeln sich so viele Kegelrobben wie seit 100 Jahren nicht mehr 516 Transporter mit radioaktivem Material in Unfall verwickelt 1.636 Update Frau kann nicht glauben, was da auf ihrer Würstchen-Packung steht 7.068 Es geht los! Herzogin Kate liegt mit drittem Kind in den Wehen 3.959 Hat ihr Freund sie umgebracht? 27-Jährige im Erzgebirge tot aufgefunden 16.800 Update Was ist da los? "Ehrlich Brothers"-Chris macht sein eigenes Ding 2.541 Betrunkener überrollt fünf Hühner auf Weide 1.741 Krass: 628 Hundewelpen illegal nach Deutschland transportiert 1.046 Als Isabell Horn das sieht, ist sie "komplett aus dem Häuschen" 1.294 Europameister im Brauen: Deutschland feiert Tag des Bieres 565 Politiker (71) hält sich Stripperin monatelang als Sex-Sklavin 5.665 Schrecklicher Fund in der Elbe: Ist der vermisste Liam tot? 4.861 Im Darknet: Berliner Zoll-Ermittler nehmen Drogenring hoch 202