Sie bürgten für Flüchtlinge: Jetzt bekommen sie die Asyl-Rechnung 39.314
Der Wendler versteht nach Sex im "Sommerhaus der Stars" die Welt nicht mehr Top
Tragisch! Frau will in ihre Wohnung im vierten Stock klettern, dann stürzt sie in den Tod Neu
Hier findet heute ein ziemlich schräges Event statt! 3.605 Anzeige
Klage gescheitert: BKA muss rechtsextreme Feindeslisten nicht veröffentlichen Neu
39.314

Sie bürgten für Flüchtlinge: Jetzt bekommen sie die Asyl-Rechnung

Ein Bonner versteht die Politik nicht - er muss wegen einer Flüchtlings-Bürgschaft Tausende Euro zurückzahlen

Viele wollten einst helfen - jetzt müssen sie für Bürgschaften für Flüchtlinge zahlen.

Deutschland - "Wir schaffen das." So lautete Angela Merkels Losung in der Hochzeit der Flüchtlingswelle, als Hunderttausende Asylsuchende Deutschlands Grenze im Jahr 2015/2016 übertraten.

Die Familie lebte 2014 in einem Flüchtlingscamp an der türkischen Grenze. Für das Bürgen bekommen viele jetzt die Zahlungsaufforderung. (Symbolbild)
Die Familie lebte 2014 in einem Flüchtlingscamp an der türkischen Grenze. Für das Bürgen bekommen viele jetzt die Zahlungsaufforderung. (Symbolbild)

In dieser Phase und auch schon davor haben Flüchtlingshelfer Bürgschaften übernommen, damit beispielsweise syrische Flüchtlinge schnell und legal einreisen konnten. Jetzt aber verlangt der Staat viel Geld von ihnen zurück.

Die Devise lautete: rasche Hilfe, wenn Menschen in Not sind. Diese politische Haltung herrschte vor.

"Flüchtlinge aus der Kriegsregion (Syrien) sollten aufgenommen werden, ganz unbürokratisch", schreibt >> DeutschlandfunkNova. Eine Bedingung gab es: "Verwandte bzw. engagierte Bürger sollten zunächst für die Unterhaltskosten aufkommen". Der Flug und die ersten Wochen in Deutschland sollten für die Bürgschaften herhalten.

Jetzt - Jahre später - schlägt die deutsche Bürokratie aber zurück. Die Stimmung im Land hat sich gedreht und dreht sich unaufhaltsam, was man auch jüngst in >> Horst Seehofers (68, CSU, seit 2018 Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat) Statements erfährt.

Bürger, die damals bürgten und eigentlich dachten, "die Bürgschaft sei eine Pro-forma-Angelegenheit", müssen nun zahlen. Mehrere Zehntausend Euro stehen zu Buche.

Olav König aus Bonn ist einer von ihnen, schreibt DLFnova. "Man fühlt sich ziemlich hilflos, man ist so ein Spielball und das erscheint alles völlig willkürlich." Er hatte 2014 für Flüchtlinge gebürgt.

Die bürokratische Kehrseite einer Verpflichtungserklärung

Das Jobcenter fordert Geld von Bürgen zurück.
Das Jobcenter fordert Geld von Bürgen zurück.

Er hat eine Verpflichtungserklärung abgegeben, weil er 2014 "unbürokratisch" helfen wollte. Im März 2018 kam der Bescheid vom Jobcenter: Olav soll jetzt rund 5.700 Euro bezahlen. "Insgesamt sind es Forderungen an uns drei Bürgen von gut 32.000 Euro", sagt er. Konkret ging es um die Freundin von Olavs Bruders. Sie wollte die Familie ihrer Schwester nach Deutschland holen. Die Familie lebte in einem Flüchtlingscamp an der türkischen Grenze."

Die evangelische Kirchengemeinde Bonn half ihnen bei der "Verpflichtungserklärung": "Sie sicherte zu, eine Wohnung für die Familie zu stellen, für den Übergang, bis zur Statusklärung."

Olav glaubte, seine Verpflichtungserklärung sei an dritter Stelle: erst hilft die Kirche, später der Staat. Dann er. "Vonseiten des Ausländeramtes hieß es, diese Verpflichtungserklärung endet, wenn sich der Aufenthaltsstatus ändert - und das heißt, wenn die Leute Asyl bekommen."

Nun fordert das Jobcenter Bonn Geld von ihm zurück - von Olav.

Die Ausländerbehörde sagte ihnen, dass die Verpflichtungserklärung erst ende, wenn die Familie "endgültig Asyl" bekommt, erzählt Olav. Das ist nicht passiert. Die Familie hat nach sechs Monaten in Deutschland, wie erwartet, den Asylstatus erhalten. Doch der Staat will nun, dass trotzdem gezahlt wird.

Für Olav fühlt sich das zwar nicht gerecht an, ist aber rechtens, sagt der Anwalt Andreas Doerfer. "Eine Verpflichtungserklärung erlischt nicht durch eine Änderung des Aufenthaltsstatus." Nachzulesen ist all das in Paragraf 68 >> Aufenthaltsgesetz. Jobcenter können den Bürgen für einen Zeitraum von drei beziehungsweise fünf Jahren für jeden Schützling eine Rechnung stellen, solange sie staatliche Leistungen beziehen.

Inzwischen sind auch Fälle bekannt, in denen Bürgen geklagt haben - einige mit Erfolg, andere nicht. Olav sagt resigniert: "Ein Stück weit habe ich das Vertrauen in die Behörden verloren und in die Aussagen, die da getroffen werden."

Fotos: DPA, dpa (Symbolbild)

Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 7.841 Anzeige
Welche berühmte TV-Blondine hüpft hier fröhlich nach Zahlen? Neu
Richard Gere teilt heftig gegen Italiens Minister aus Neu
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 3.695 Anzeige
24-Jähriger erschossen: Polizei nimmt zweiten Verdächtigen fest Neu
Trotz "Nein" vom Kartellamt: Altmaier gibt Ministererlaubnis für Fusion von Unternehmen Neu
Bundesliga-Angebot! MediaMarkt haut neues Paket raus 2.059 Anzeige
Lebensgefährliches Versteck! Polizei findet bis zu 30 Flüchtlinge unter Güterzug Neu
Erster Urlaub zu viert: Sven Hannawalds Söhnchen Glen geht auf Entdeckungstour Neu
Nach Mockridge-Skandal im ZDF-Fernsehgarten: Ist das der Grund für den Peinlich-Auftritt? Neu
Wayne Carpendale postet Whatsapp-Chat mit Frau Annemarie: Fans feiern das Paar Neu
Neue Liebe: "Promi BB"-Eva ist mit diesem Hottie zusammen Neu
Herzentzündung: Sorgen um "Life is Life"-Sänger Neu
"Wir wollen ihn"! Geht Bayern-Legende Franck Ribery in die Serie A? Neu
Nach dem Tod von Köln 50667-Star Ingo Kantorek und seiner Frau: Fans legen Blumen ab Neu
Wegen Jatta: Auch VfL Bochum legt Protest gegen HSV-Sieg ein 1.152 Update
Deal ist perfekt! Philippe Coutinho hat beim FC Bayern unterschrieben 469
Spektakulärer Crash: Auto fliegt kopfüber in die Mauer 1.220
Wegen Bienen-Invasion! Schiedsrichter kann Spiel nicht anpfeifen 1.089
Pikante Beichte bei Promi Big Brother: Ist Ginger etwa schwanger? 1.525
Braut völlig schockiert: Hat Tui ihre Flitterwochen ruiniert? 14.044
Größtes Containerschiff der Welt steuert auf Jungfernfahrt deutschen Hafen an 227
Bachelorette: Gerda muss sich entscheiden, doch ein Mann geht lieber freiwillig 2.865
Betrug durch "falsche Polizisten": Echte Polizei kämpft um Vertrauen 128
25 Jahre SWR3 New Pop Festival: Tim Bendzko gibt Jubiläumskonzert 56
Radikale Aktionen geplant: Droht der IAA ein Öko-Angriff? 1.196
Krise bei Vapiano: Chef tritt zurück! 2.187
Der Grund ist unfassbar: Mann tötet Geliebte und schneidet ihr Nase und Ohren ab 7.111
"Extrem aggressives" Feuer: Waldbrand auf beliebter Urlaubsinsel wütet weiter 993
Unions Fischer: "Vielleicht hätten unsere Fans zwei Minuten länger schweigen müssen" 547
In Jenny Elvers Fußstapfen: 19-Jährige ist neue Heidkönigin! 127
Krasses Sci-Fi-Drama "I Am Mother": Düstere Vision (fast) ohne Menschen! 6.711
Namen und Geschlecht geheim: Hier zeigt Sylvana Wollny zum ersten Mal ihr Baby 6.534
Horror-Fund: Passanten entdecken Leiche eines Mannes mitten in Stadt 8.554
Bikini unnötig! Welche Model-Dame zeigt hier ihren blanken Po? 3.510
Jugendleiter soll Kinder vergewaltigt haben: Doch platzt jetzt das Verfahren? 411
Hochschwangere Frau (†31) in Badewanne getötet 4.431
Wirt rastet aus und geht auf Touristen los, der Grund macht sprachlos 5.345
Bundesliga-Analyse: Mit dem BVB ist zu rechnen, FC Bayern muss sich steigern! 943
Ihr glaubt nie, wie viele Leute ihre Unterwäsche nicht täglich wechseln! 1.863
Uli Hoeneß kündigt Bayern-Rücktritt an, ein wichtiges Detail bleibt aber offen 920
Rekord: So viele Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung 1.763
Janine Pink rastet bei "Promi Big Brother" wegen Zoff-Zlatko aus: "F*ck Dich!" 5.930
Fans sind sich sicher: Influencerin Jana Heinisch hat ein süßes Geheimnis! 1.629
Lochi Heiko entdeckt beim Stalken seiner Fans echt krankes Zeug 2.616
Erster Gletscher tot! Dieses Land warnt vor schlimmen Folgen des Klimawandels 2.066
Kinder nerven Mutter ständig mit Wünschen: Ihr Einfall haut alle um 11.629
Vera Int-Veen enthüllt Männer-Beichte: Was lief vor ihrer Ehe? 2.468
Schonungslos ehrlich: Denisé Kappés spricht über Beauty-OPs 1.014