Deutschlands schönste Polizistin: Adrienne Koleszár meldet sich bei Instagram ab!

Dresden - Hunderttausende Fans verfolgten ihren Alltag, diskutierten ihre Beiträge, litten und freuten sich mit ihr. Doch nun ist erstmal Schluss damit! Denn Deutschlands schönste Polizistin Adrienne Koleszár (34) legt eine Social-Media-Pause ein.

Adrienne Koleszár zieht um: nach der Trennung von Freund Steven hat sie eine neue Wohnung.
Adrienne Koleszár zieht um: nach der Trennung von Freund Steven hat sie eine neue Wohnung.  © Screenshot/Instagram/AdrienneKoleszar

Sie hatte es zuletzt bereits angedeutet, am Sonntag machte sie ernst: in einem kurzen Statement und darauffolgenden vielen Sätzen erklärte sie, warum sie sich zurückzieht und erstmal keine "Fremden" mehr an ihrem Leben teilhaben lässt.

"Sie schreibt das Ende selbst. Hat sie gesagt. Und das hier ist das Ende. [Punkt] ♡", steht auf ihrem Profil. Wenn man den Post aufklappt, dann gibt die schöne Blondine einen Einblick in ihr Seelenleben: "Social Media [Instagram] macht manchmal traurig. Irgendwie ein Fakt, der so real geworden ist, dass ich Gänsehaut bekomme. So habt ihr abgestimmt. Auf Menschen zugehen, miteinander sprechen, sagen was man denkt, sagen was man fühlt, einfach ehrlich sein auch wenn es wehtut. Das haben wir verlernt", schreibt sie.

Dabei weiß die 34-Jährige genau, dass sie Teil dieser "kranken Welt" ist. Genauso gut kann sich Adrienne aber selbst reflektieren und vielleicht ist die Social-Media-Pause auch eine Konsequenz aus der gescheiterten Beziehung mit ihrem langjährigen Freund Steven (33). Denn er war ohnehin nie ein Freund der großen Öffentlichkeit, hatte womöglich dann auch bei seiner Freundin ein Problem damit.

Mit diesem Foto und einigen Zeilen dazu machte Adrienne am Sonntag vorläufig Schluss mit Instagram.
Mit diesem Foto und einigen Zeilen dazu machte Adrienne am Sonntag vorläufig Schluss mit Instagram.  © Screenshot/Instagram/AdrienneKoleszar

"Wir verstecken uns hinter unseren Bildschirmen, Tag für Tag, verfassen bedeutende unbedeutende Texte und meinen am Ende doch alles ganz anders. Weil Honig besser schmeckt als Essig. Und nichts sagen, ist besser als lügen. Und alle Optionen offenhalten, ist besser als die Wahrheit. Bloß niemanden verletzen. Und doch tun wir genau das. Diese Mentalität. Ich kann sie nicht ausstehen", findet Koleszár drastische Worte.

Man darf gespannt sein, wie es nun weiter geht. Deutschlands schönste Polizistin hat in dem Post aber auch klargemacht, dass sie wiederkommen wird auf Instagram. Zuletzt lief es dort und beruflich wie geschmiert.

Denn die 34-Jährige ist Teil der Doku "Fitness Diaries" und hat ihr eigenes Fitness-Programm "Cross & Shape" entwickelt, das man gegen Gebühr bei Gymondo nutzen kann. Privat hingegen musste sie die angesprochene Trennung verkraften, ist gerade dabei, sich ihre neue Wohnung einzurichten.

Unter ihrem "Abschiedspost" bekommt Adrienne jede Menge Zuspruch. Obwohl alle selbst auf Instagram aktiv sind, schreiben sie, wie recht die Polizistin mit ihren Worten hat, wie krank und verdorben unsere Gesellschaft durch Social Media geworden ist.

Und dennoch werden viele sicher die Posts der attraktiven Blondine vermissen. Denn sie zeigte sich stets ehrlich und authentisch, nahm kein Blatt vor den Mund und ließ ihre Follower an Alltagsproblemen teilhaben und gab Tipps.

Doch vielleicht nehmen sich viele ihre "Fans" ja die Worte von Adrienne zu Herzen und konzentrieren sich ebenfalls auf das "echte Leben" mit mehr Realität, guten Gesprächen und jeder Menge Freude am Alltag, ohne dabei ständig das Handy in der Hand zu haben.

Mehr zum Thema Adrienne Koleszár:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0