Marco Reus, Serge Gnabry und Kai Havertz nennen die Fußball-Idole ihrer Kindheit!

Dortmund - Drei Nationalspieler, drei verschiedene Vorbilder! Serge Gnabry (24), Marco Reus (30) und Kai Havertz (20) haben im Deutschen Fußballmuseum auf Kinderfragen die Idole in ihrer Jugend verraten.

Von links nach rechts: Serge Gnabry, Kai Havertz und Marco Reus stellten sich bei einer Pressekonferenz auch den Fragen von Kindern.
Von links nach rechts: Serge Gnabry, Kai Havertz und Marco Reus stellten sich bei einer Pressekonferenz auch den Fragen von Kindern.  © dpa/Bernd Thissen

"Mein Vorbild war Tomas Rosicky", berichtete Borussia Dortmunds Kapitän Reus am Freitag.

Ihn habe "die Art und Weise fasziniert", wie der einst auch für den BVB spielende Tscheche Fußball gekickt habe.

Bayern-Profi Gnabry nannte den ehemaligen Weltklassespieler Zinedine Zidane, der mit Frankreich 1998 Weltmeister wurde, als Vorbild seiner Kindheit.

Havertz schwärmte für Ronaldinho, als der Brasilianer für den FC Barcelona spielte.

Auch davon abgesehen plauderten die drei Nationalspieler vor Mädchen und Jungen, die einen Platz in einer Fragerunde gewonnen hatten, aus dem Nähkästchen.

Computerspiele, Frisörbesuche und ihre Ernährung waren dabei die bestimmenden Themen.

Er habe gerade bei FIFA 2020 gegen Jungprofi Havertz "unglücklich" verloren, berichtete Reus.

Kai Havertz, Marco Reus und Serge Gnabry sprechen über Ernährung und Intelligenz

Von links nach rechts: Serge Gnabry, Kai Havertz und Marco Reus hatten auf der Pressekonferenz viel Spaß.
Von links nach rechts: Serge Gnabry, Kai Havertz und Marco Reus hatten auf der Pressekonferenz viel Spaß.

Und ja, "ich habe einen festen Frisör", bemerkte Havertz, während viele Profikollegen den Stylisten oft wechseln.

Ob er sich nun vegan ernähre oder doch zu Fleisch greife, wollte Gnabry nicht mehr beantworten. Die ständige Frage nerve ihn: "Ich bin immer noch am Leben, ich bin gesund", äußerte sich der 24-Jährige knapp.

Havertz, der jüngste der drei, isst vor den Spielen, was er will. "Bei der Nationalmannschaft gibt es immer nur gesunde Sachen, die sind auch lecker", verriet der 20-Jährige.

Und dann wollte ein kleiner Fragesteller auch noch wissen: Müssen Profi-Fußballer schlau sein?

"Du musst ziemlich schnell denken. Du musst schlau sein, was das Fußballspielen betrifft. Alles andere sei dahingestellt", antwortete Reus smart.

Sowohl er, als auch Gnabry und Havertz bereiteten die Fragen der Kinder viel Spaß.

Mehr zum Thema Nationalmannschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0