Wer übernimmt Özils Posten? Reus: "Spiele gerne auf der Zehn!" 400
Skandal im Heute-Jornal: Marietta Slomka unterstellt USA Auftragsmorde in Deutschland Top
Orkan tobt auf der Zugspitze! Ski-Betrieb eingestellt Top
Am Sonntag gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 6.676 Anzeige
Bonnie Strange weiß, wie Werbung funktioniert und lässt erneut die Hüllen fallen Neu
400

Wer übernimmt Özils Posten? Reus: "Spiele gerne auf der Zehn!"

Nach dem Rücktritt von Mesut Özil bleibt die Frage, wer seinen Posten übernimmt

Mesut Özil läuft künftig nicht mehr für die deutsche Nationalmannschaft auf. Doch wer wird sein Nachfolger? Oder stellt Löw das System um?

München - Die Özil-Affäre hat auch eine sportliche Komponente. Wer wird der neue Zehner im Nationalteam? Die Trikotnummer ist schon vergeben. Kandidaten und Bewerber für die Spielmacher-Rolle gibt es einige. Löws Lösungsansatz könnte aber auch ein Systemwechsel sein.

Julian Brandt erhielt zwar Özils Rückennummer, seine Position wird er allerdings nicht einnehmen - Er ist auf der Außenbahn zu Hause.
Julian Brandt erhielt zwar Özils Rückennummer, seine Position wird er allerdings nicht einnehmen - Er ist auf der Außenbahn zu Hause.

Mesut Özil ist weg. Der zornige Abschied des 29 Jahre alten Ex-Weltmeisters nach 92 Länderspielen und Rassismusvorwürfen im Zuge der Erdogan-Affäre hallt beim Neustart aber noch nach.

Zumal der Rückzug des Arsenal-Profis aus der deutschen Nationalmannschaft auch eine fußballerische Komponente beinhaltet. Die Frage beim Neubeginn in München lautet: Wer tritt auf dem Platz die Nachfolge des Spielmachers an, der in seinen neun Jahren als Nationalspieler ein Lieblingszögling von Bundestrainer Joachim Löw war?

"Der Konkurrenzkampf blüht jetzt von Neuem auf", sagte Julian Draxler bei der ersten Zusammenkunft der deutschen WM-Verlierer. Und der Özil-Posten nimmt dabei eine zentrale Rolle ein.

Auf den ersten Blick ist der neue Mesut Özil blond. Julian Brandt hat in der DFB-Auswahl die "10" auf dem Trikot von Özil übernommen. Er habe das "dankend angenommen", als ihm von DFB-Seite die 10 angeboten worden sei. "Ich will da hineinwachsen. Ich habe breite Schultern, ich glaube, ich passe da rein", sagte der 22 Jahre junge Leverkusener am Dienstag.

Stellt der Bundestrainer das System um?

Marco Reus ist ein heißer Kandidat für die Spielmacher-Position.
Marco Reus ist ein heißer Kandidat für die Spielmacher-Position.

Der schnelle Brandt, der bei der WM als Joker ein Lichtblick war, wird aber nicht der neue Zehner im DFB-Team werden. Brandt ist ein Außenbahnspieler, kein zentraler Regisseur. Bewerber um die Özil-Rolle sind eher andere. "Ich mache kein Hehl daraus, dass ich gerne auf der Zehn spiele", sagte Marco Reus ganz offen. Auch Julian Draxler hat schon im Zentrum gespielt. "Ich bin auch bei der WM unter meinen Möglichkeiten geblieben. Da muss man offen und ehrlich mit sich sein", sagte der 24-Jährige von Paris Saint-Germain: "Ich glaube, dass ich viel mehr drauf habe, als ich gezeigt habe."

Der 19-jährige Leverkusener Kai Havertz, der von Löw erstmals zur Nationalelf eingeladen wurde, ist eher eine Option für die Zukunft. Ilkay Gündogan wäre auch einer, der wegen seiner technischen Fähigkeiten Özil als Spielmacher beerben könnte. Das wäre eine spannende Geschichte: Denn die beiden Deutsch-Türken Gündogan und Özil hatten mit ihren Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan die deutsche WM-Mission extrem belastet.

"Entscheidend ist, was der Bundestrainer sich für Gedanken macht", bemerkte Reus zur Özil-Nachfolge auf dem Spielfeld. Und dabei ist es auch nicht auszuschließen, dass Löw gar keinen neuen Özil braucht. "Denn den Spielertyp Mesut Özil hat er nicht dabei. Er war ein Ballverteiler", bemerkte Thomas Müller. Der Bayern-Angreifer kann auch auf der Zehn spielen, aber anders: "Jeder hat sein Profil."

Eine Systemumstellung weg vom 4-2-3-1 mit einem Spielmacher im Zentrum der offensiven Mittelfeldreihe scheint möglich. Löw hat sich nach der WM selbst von seinem "fast schon arroganten" Überdrehen des Ballbesitzfußballs distanziert. Er könnte zu einem 4-3-3 mit zwei Achtern im Mittelfeld wechseln. Oder zu einem 3-4-3 mit einer Dreierkette in der Abwehr wie beim Gewinn des Confed Cups 2017. In beiden Systemen gäbe es den klassischen Spielmacher nicht mehr.

Beim WM-Triumph 2014 feierte Löw mit einem 4-3-3 ohne Spielmacher seinen größten sportlichen Erfolg. Özil stellte er damals auf die linke Seite. Eine erste Auflösung, was der Bundestrainer nun vorhat, wird es am Donnerstag (20.45 Uhr/ZDF) im Auftaktspiel der neuen Nations League in München gegen Weltmeister Frankreich geben.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 86.033 Anzeige
Hunderte nehmen bei Trauerfeier Abschied von getötetem Feuerwehrmann Neu
7 Tote! Autobahn wird nach zwei Horror-Unfällen zur Feuer-Hölle Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.398 Anzeige
Europäische Superliga? FC Bayern hat "überhaupt kein Interesse" Neu
Flammeninferno: Zwölf Menschen verletzt, Anwohner springt aus Fenster Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 13.473 Anzeige
Streit um Hund eskaliert: Frau (21) prügelt Mutter ihres Freundes mit Bratpfanne zu Tode Neu
Trauer um Tatort-Star Gerd Baltus: Schauspieler ist tot Neu
Regenbogengemeinden: Segnung von Homosexuellen in der Kirche 49
Krake will Adler ins Wasser ziehen: Kampf nimmt überraschendes Ende 2.046
Flugscham und Plogging: Klimaschutz prägt neue Worte 170
Jan Delay ätzt gegen Dieter Bohlen: "Der krasseste Unglücksbringer" 727
Deshalb sind diese Pflanzen für Tiere extrem gefährlich 519
Nach langer Trauerpause: Pietro Lombardi meldet sich mit emotionalen Worten zurück 3.766
Sturm fordert Todesopfer: Leiche in Fluss entdeckt 1.620
Auto fährt rückwärts auf Gleise, dann kommt ein Zug 1.720
Deshalb lässt Schleswig-Holstein 14 Häftlinge vorzeitig aus dem Knast 98
Grausiger Fund: Tote Person auf Gehweg entdeckt 3.863
Sportstar enthüllt nach Monaten der Stille: "Ich habe den Krebs besiegt!" 1.157
Familienstreit eskaliert: Vater schießt auf Sohn 1.821
Darum geben zahlreiche Tierheime bald keine Haustiere mehr ab! 1.145
Fernseh-Star Thekla Carola Wied ist gerne eine "Zicke" 253
Neugeborenes lag hilflos in der Kälte: So geht es weiter für Luisa! 1.384
Besteht der FC Bayern im Heimspiel gegen Werder Bremen? 354
Blutiges Ehedrama? Polizei findet Frauenleiche nach Notruf 2.568
RB Leipzigs Nagelsmann schießt Videoanalysten in Klinik: Folgt die Tabellenführung? 1.076
"Helfen Sie mir, retten Sie mich!" Chronik der tödlichen Plattenbau-Explosion im Harz 3.942
187 Strassenbande und Co.: Jetzt will die Polizei Gangster-Rappern an den Kragen! 502
Drei Jahre nach Flugzeugabsturz von Chapecoense: Überlebender beendet Karriere! 1.226
Riesen-Zoff wegen Leon: Platzt die GZSZ-Hochzeit? 1.168
"Zum Anbeißen": Welcher Promi verzückt die Fans mit einem Unterboob-Pic? 4.271
Tödlicher Unfall: Auto rast ungebremst in Lkw, der unerlaubt am Fahrbahnrand parkt 3.879
Typ (44) zieht sich über 9 Meter Bandwurm aus dem Körper 7.379
Familie wurden über 20 Pakete gestohlen: So wehren sie sich! 966
Frau hat Sex mit Teenie, während Ehemann in Kneipe Darts spielt 6.537
Schauspielerin (33) flieht aus Drogenentzug! Wo steckt sie nun? 2.893
Wendler-Ex posiert vor Lauras Weihnachtsbaum: Fans können es nicht begreifen 4.440
Millionen Menschen unterschreiben Petition gegen schwulen Jesus 591
Dieser Weihnachtsbaum-"Schmuck" ist nichts für schwache Nerven 845
Fahrgast schenkt Uber-Fahrerin den Uni-Abschluss! 974
Dunkin Donuts: Polizist nennt eine schwangere Frau eine "Bitch"! Dann nimmt ihr Freund Rache 1.276
Baby wegen Schulden vor Gericht: Es geht um 13.000 Euro 10.337
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit 9.769
Teenager wird von Straßenbahn erfasst: Lief er über rote Ampel? 4.388
Wegen Metallteilen: Bäckereien rufen Brote zurück 343
"Herz über Kopf": RTL schmeißt Soap aus dem Programm 3.442
Er soll Minderjährige missbraucht haben: YouTuber Yo Oli wieder frei 5.278
Er spielte in "Der Pate" mit: Danny Aiello gestorben 1.389