Blamage gegen Saarbrücken! 1. FC Köln fliegt aus DFB-Pokal

Völklingen - Der 1. FC Köln ist aus dem DFB-Pokal ausgeschieden! Im Spiel gegen den Viertligisten 1. FC Saarbrücken verloren die Kölner auswärts mit 2:3 (0:0). 6000 Zuschauer sahen die Niederlage im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen. Die Tore schossen Christopher Schorch (54. Minute) und Gillian Jurcher (57.). Jonas Hector (70.) und Simon Terodde (83.) konnten für die Kölner treffen. Tobias Jänicke wurde mit seinem Treffer in der 90. Spielminute zum Pokalhelden für die Saarbrücker.

Jonas Hector (links) wird von Gillian Jurcher abgehängt.
Jonas Hector (links) wird von Gillian Jurcher abgehängt.

Die Kölner gingen mit sechs Änderungen ins Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken. Trainer Achim Beierlorzer gab unter anderem Stürmer Anthony Modeste in der ersten Halbzeit eine Chance.

Benno Schmitz, Jorge Meré, Marcel Risse, Dominick Drexler, Anthony Modeste und Jhon Cordoba begannen für Kingsley Ehizibue, Rafael Czichos, Kingsley Schindler, Louis Schaub, Florian Kainz und Simon Terodde.

Gleich nach Anstoß gab es für Jonas Hector die Gelbe Karte (5. Minute). Besser ins Spiel kamen die Saarbrückener. Sie zeigten offensiv mehr Engagement, nutzten schnelle Angriffe für eigene Torchancen. So setzte Gillian Jurcher einen Distanzschuss (27. Minute) auf das Tor der Kölner ab. Timo Horn war aber zur Stelle.

In der 29. Minute hatte Dominick Drexler den ersten Treffer auf dem Fuß, vergab aber vor dem Saarbrückener Tor. Fanol Perdedaj holte sich in der 34. Minute noch eine Gelbe Karte ab, danach ging es unspektakulär mit einem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit lief Louis Schaub für Anthony Modeste bei den Kölnern auf. Doch das Torglück hatte der 1. FC Saarbrücken. Der Innenverteidiger Christopher Schorch erzielte in der 54. Minute per Kopfball das erste Tor der Partie. Der zweite Treffer folgte in der 57. Minute. Gillian Jurcher schoss das 2:0 für die Saarländer.

Erst in der 70. Minuten gelang dem Bundesligisten aus Köln der Anschluss. Jonas Hector schoss humorlos das 2:1.

Mit mehr Motivation im Spiel und einem Wechsel kamen die Kölner heran: Simon Terodde kam in der 70. Minute für Benno Schmitz und erzielte in der 83. Minute den wichtigen Ausgleich zum 2:2.

Der FSC blieb stark, ging in der letzten Minute der regulären Spielzeit erneut in Führung. Tobias Jänicke sorgte mit seinem Treffer zum 3.2 in der letzten Minute für die Saarbrücker Pokal-Sensation.

Saarbrückens Kianz Froese (l) und Kölns Noah Katterbach kämpfen um den Ball.
Saarbrückens Kianz Froese (l) und Kölns Noah Katterbach kämpfen um den Ball.  © Oliver Dietze/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0