DFB-Pokal: FC Schalke 04 empfängt FC Bayern im Viertelfinale

Dortmund - Sieben Bundesligisten und ein Regionalligist sind noch dabei! Im Fußballmuseum Dortmund wurde das DFB-Pokal-Viertelfinale von "Fee" Cacau ausgelost. Der 1. FC Saarbrücken empfängt dabei Fortuna Düsseldorf.

Wer holt die begehrte Trophäe am Ende?
Wer holt die begehrte Trophäe am Ende?  © dpa/Jan Woitas

Der Tabellenführer der viertklassigen Regionalliga Südwest schaltete bisher den SSV Jahn Regensburg (3:2), 1. FC Köln (3:2) und den Karlsruher SC (5:3 nach Elfmeterschießen) aus und zeigte dabei starke Leistungen.

Gerade gegen den KSC ließ der FCS hinten nichts anbrennen, lauerte immer auf seine Chance und behielt dann sogar noch im Elfmeterschießen die Nerven.

Nun darf sich die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok erneut mit einem Profiteam messen. Zwar befindet sich Düsseldorf unter dem neuen Coach Uwe Rösler im Aufwind, doch ganz aussichtslos scheint ein Einzug ins Halbfinale nicht zu sein.

Die Fortuna wirkt nämlich wie einer der wenigen Gegner, dem der FCS an einem guten Tag ernsthaft Probleme bereiten könnte. Deshalb darf man diese Begegnung mit Spannung erwarten.

Leider findet sie erneut im kleinen Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen statt, weil im Saarbrücker Ludwigsparkstadion noch (eine Weile) gebaut wird und die Kosten dabei explodieren. Deshalb kann der FCS die Einnahmen aus dem Pokal sehr gut gebrauchen.

Der FC Bayern München reist nach Gelsenkirchen zum FC Schalke 04

Der 1. FC Saarbrücken empfängt im DFB-Pokal-Viertelfinale Fortuna Düsseldorf.
Der 1. FC Saarbrücken empfängt im DFB-Pokal-Viertelfinale Fortuna Düsseldorf.  © DPA/Arne Dedert

Diese Partie steht jedoch im Schatten des Kracherduells: der FC Schalke 04 spielt daheim gegen den FC Bayern München. Wenn Schalke bis dahin wieder in der guten Form der Hinrunde ist, wird das ein echter Prüfstein für den Deutschen Rekordmeister!

Doch aktuell wären die Münchner klarer Favorit gegen S04. Ohnehin sind mit Borussia Dortmund und RB Leipzig die ärgsten Konkurrenten des FCB bereits ausgeschieden, weshalb viele einen Durchmarsch der Bayern befürchten.

Aber vielleicht gelingt es den Knappen ja, für einen echten Pokalfight zu sorgen?

Den möchte auch der 1. FC Union Berlin zeigen. Die Köpenicker hatten schon wieder kein Glück und müssen zum 17. Mal in den letzten 18 Pokal-Spielen auswärts antreten. Mit Bayer 04 Leverkusen wartet ein Top-Team auf die Eisernen, weshalb es schwer für Union wird, erneut eine Runde weiterzukommen. Ausgeschlossen ist bei der Mentalität in der Truppe von Trainer Urs Fischer aber nichts!

Zu guter Letzt spielt Eintracht Frankfurt gegen den SV Werder Bremen. Hier dürfte die SGE als klarer Favorit ins Rennen gehen. Doch im Pokal zeigt der SVW - zuletzt beim 3:2-Coup gegen den BVB - ein ganz anderes Gesicht, als in der Liga. Deshalb könnte sich auch diese Paarung zu einem umkämpften Spiel entwickeln.

Ausgetragen wird die Runde der letzten Acht am 3. und 4. März.

Mehr zum Thema DFB Pokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0