Kung-Fu-Tritt von Nübel: So lange sperrt das DFB-Sportgericht den Schalke-Torwart

Gelsenkirchen - Das DFB-Sportgericht hat Alexander Nübel von Schalke 04 nach dessen Foul am Frankfurter Mijat Gacinovic für vier Bundesliga-Spiele gesperrt.

Das Foul von Alexander Nübel gegen Mijat Gacinovic in der 66. Spielminute im Spiel zwischen Schalke 04 und Eintracht Frankfurt.
Das Foul von Alexander Nübel gegen Mijat Gacinovic in der 66. Spielminute im Spiel zwischen Schalke 04 und Eintracht Frankfurt.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Schalke-Schlussmann Alexander Nübel kann hinter das Pflichtspieljahr 2019 bereits jetzt einen Haken machen. Der 23-Jährige wurde vom DFB-Sportgericht nach seinem üblen Foul am Frankfurter Mijat Gacinovic für vier Spiele gesperrt worden.

Der 24-Jährige Eintracht-Angreifer musste mit Rippenprellungen und Schürfwunden ausgewechselt werden.

Nübel gab sich sofort einsichtig und ließ selber keine Zweifel daran, dass der Platzverweise gerechtfertigt war.

S04-Sportvorstand Jochen Schneider sagte zu "Bild": "Wir haben das Strafmaß akzeptiert. Es geht um das, was Alex bereit gesagt hat: Am Ende geht es um die Gesundheit von Gacinovic – das ist das Wichtigste. Großes Kompliment an Eintracht Frankfurt für deren Sportsgeist. Es kamen zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Vorwürfe in Richtung von Alex Nübel. Besser geht's nicht, so muss man miteinander umgehen".

Für Nübel wird nun der erst im Sommer vom Zweitligisten Dynamo Dresden verpflichetet Markus Schubert zwischen die Pfosten der Königsblauen rücken.

Ersatzmann Schubert darf Top-Spiele gegen Gladbach und den FC Bayern spielen

Bereits am Mittwoch gastiert er dann mit den Schalkern beim VfL Wolfsburg, ehe es am Wochenende gegen den SC Freiburg zum letzten Spiel des Jahres 2019 kommen wird.

Darüber hinaus darf Schubert aller Voraussicht nach auch die bei den beiden Top-Spielen zu Beginn des neuen Jahres gegen Borussia Mönchengladbach und beim deutschen Rekordmeister Bayern München das S04-Tor hüten.

Darf jetzt nicht nur bei der deutschen U21 fliegen, sondern auch beim FC Schalke 04: Markus Schubert.
Darf jetzt nicht nur bei der deutschen U21 fliegen, sondern auch beim FC Schalke 04: Markus Schubert.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Sah von Schiedsrichter Felix Zwayer den roten Karton: Alexander Nübel.
Sah von Schiedsrichter Felix Zwayer den roten Karton: Alexander Nübel.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0